Anzeige Technologie

Intelligente E-Mobilitätskonzepte von Wirelane – Eine Chance für jedes Unternehmen

Elektromobilität Ladestationen Wirelane
Bild: wirelane.com

Die Elektromobilität ist aus unseren Städten, aber auch ländlichen Regionen bald nicht mehr wegzudenken. Gerade an dem aktuell verabschiedeten Konjunkturpaket wird deutlich, wie sehr dieses Thema pressiert. Hier wird die Elektromobilität gleich zweifach berücksichtigt. Die Senkung der Mehrwertsteuer und ein doppelter Umweltbonus sollen den Umstieg von Verbrennern auf E-Fahrzeuge erleichtern. Leider mangelt es nach wie vor an zuverlässiger und kompatibler Ladeinfrastruktur. Genau hier setzt die Wirelane GmbH an: Das Unternehmen steht für eine neue Generation intelligenter Ladelösungen.

Wenn immer mehr Menschen E-Autos fahren, steigt selbstverständlich auch der Bedarf an Lademöglichkeiten. Unternehmen sollten bei der Anschaffung von Ladeinfrastruktur von Anfang an darauf achten, dass diese benutzerfreundlich und gleichzeitig ausbaufähig ist.

Auch ein zeitloses Design der Ladestation, welches sich, ohne wie ein Fremdkörper zu wirken, in das Umfeld einfügt, ist sicherlich sehr vorteilhaft. Das Ladestationsportfolio, sowie das durchdachte Mobilitätskonzept von Wirelane, erfüllt sämtliche geforderte Kriterien. 

Drei Gründe, die für ein ganzheitliches E-Mobilitätskonzept sprechen

Teil eines Netzwerks werden

Stellt man als Unternehmen Lademöglichkeiten für Elektroautos zur Verfügung, wird man Teil des Ladenetzwerkes. Über Apps können Kunden genau sehen, wo sich Ladepunkte befinden. Dadurch hat man die Möglichkeit, eine beliebte Anlaufstelle für Neu- und Bestandskunden zu werden.

Auf simple Zugangsmedien wie Zahlfunktion über die App, RFID Card oder Tap Payment sollte hier nicht verzichtet werden. 

Management der Ladepunkte

Eine flexible Management Software beinhaltet alle Funktionen, die ein Ladestationsbetreiber benötigt, um Elektroautofahrern ein reibungsloses Ladeerlebnis zu ermöglichen. Einzelne Ladepunkte können verwaltet und gesteuert und nach deutschem Mess- und Eichgesetz abgerechnet werden.

Man behält den Überblick, wie häufig Ladepunkte genutzt werden und Informationen zur durchschnittlichen Aufenthaltsdauer. Anhand dieser Informationen können Angebote und Ladetarife flexibel angepasst werden.

Service und Kundenbindung

Wenn Kunden die Möglichkeit bekommen, während ihres Besuches ihr Elektrofahrzeug zu laden, kann dies die Kundenzufriedenheit steigern. Ein zuverlässiges Gesamtsystem mit geringen bis nahezu keinem Ausfallrisiko ist hier entscheidend.

Durch fachgerechte Installation und Inbetriebnahme der Ladepunkte, wird eine reibungslose Funktion sichergestellt. Zusätzlich lassen Wartungsroutinen und After-Sales Services im umfangreichen Service-Angebot von Wirelane keine Wünsche offen.  

Die Frage ist: Selbst Betreiber werden oder Drittanbieter nutzen?

Ein großes Plus der Elektromobilität ist, dass alle Immobilieneigentümer mit Publikumsverkehr, Gewerbeimmobilien und Unternehmen, die ihre Mitarbeiter binden bzw. die eigene Flotte elektrifizieren möchten, Lademöglichkeiten zur Verfügung stellen können. In welchem Umfang und mit welchem Konzept, das ist jedem Unternehmen selbst überlassen.

Es ist eine individuelle Entscheidung, ob man selbst zum Ladestationsbetreiber wird oder dies lieber über Drittanbieter outsourcen möchte. Mit dem Konzept für Ladeinfrastruktur geht die Wirelane GmbH neben den öffentlich zugänglichen Ladepunkten auch speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen im B2B Bereich ein.

Flexible Geschäftsmodelle, passende Backend-Software und Abrechnungsservices ermöglichen es Unternehmen, sich mit State-of-the-Art Ladeinfrastruktur auszustatten. 

Hotelbranche hat gute Voraussetzungen für Ausbau der Elektromobilität 

Besonders die Hotelbranche hat gute Voraussetzungen und ist eine der vielen Industrien, die von der Mobilitätswende betroffen ist. Erst kürzlich hat die Hotel Union den Kriterienkatalog für Deutsche Hotelklassifizierung (Gültigkeit 2020 – 2025) veröffentlicht. Hier stehen Themen wie Digitalisierung und Nachhaltigkeit klar im Fokus.

Unter dem Punkt Park-/Lademöglichkeiten bekommt nun auch die Ladestation für das Elektroauto eine Gewichtung von zehn Punkten. Besitzer von Elektroautos dürfen daher bald erwarten, ihre Fahrzeuge vor Ort laden zu können. Hotels sind in der bestmöglichen Situation, dass die Gäste übernachten und damit genug Zeit bleibt, die Fahrzeuge aufzuladen – vorausgesetzt, es stehen genügend Parkplätze und Ladepunkte zur Verfügung.

Zudem profitiert davon auch das Image eines Unternehmens, denn durch den Ausbau der Elektromobilität trägt man aktiv zur Reduzierung von Abgas- und Lärmemissionen bei und zeigt Mut zur Veränderung. Aber nicht nur Gäste und Kunden werden dankbar sein: Auch Arbeitnehmer können die Lademöglichkeiten nutzen und von den ortsnahen Lademöglichkeiten ihrer E-Autos profitieren.

Mit Wirelane zur modernen Ladestation

Das 2016 gegründete Unternehmen Wirelane macht das Aufladen von Elektrofahrzeugen überall verfügbar und bietet formschöne Ladestationen, Backend-Software und Applikationen für die Mobilitätsbedürfnisse von morgen.

Hardware, Management-Tool und Zugangsmedien werden so optimal miteinander verbunden und sind auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Städten und Gemeinden sowie Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen zugeschnitten. 

In die Zukunft investieren 

Das in München, Berlin und Saarbrücken ansässige Unternehmen arbeitet bereits mit Kunden aus vielen Sektoren zusammen, darunter auch Großkonzerne wie BMW, VW, Vattenfall, Bouygues, Betriebe aus der Tourismusbranche sowie Kommunen wie beispielsweise dem Landkreis München. 

Wenn du dich auch für die modernen Ladelösungen von Wirelane interessierst, findest du hier alle Informationen zum Full Service Provider im Bereich Elektromobilität.

Hier mehr erfahren


Kommentieren