Anzeige Wirtschaft

Berufliche Vorteile durch Weiterbildung im Bereich Einkauf und Logistik

Weiterbildung Einkauf und Logistik OHM
Foto: Pixabay.com / delphinmedia

Im heutigen Berufsalltag wird stetige Weiterbildung vorausgesetzt. Wer bereit ist, die eigenen Skills fortlaufend zu verbessern und sein Wissen in angrenzenden oder auch neuen Bereichen zu erweitern, eröffnet sich und dem Unternehmen völlig neue Möglichkeiten.

Für Karrieresprünge sind zusätzliche Qualifikationen und aufbauende Weiterbildungen in der Regel ein Muss. Berufsbegleitende Studiengänge ermöglichen einen qualifizierten Abschluss auch neben dem Beruf.

So profitieren auch Arbeitgeber von einer Weiterbildung, denn während eines berufsbegleitenden Studiums bleibt die Arbeitskraft erhalten und der Mitarbeiter erhält eine höhere Qualifikation. Berufsbegleitende Studiengänge sind auf viele Branchen ausgerichtet, meist praxisorientiert und finden oft an den Wochenenden statt.

Den Master im Bereich Einkauf berufsbegleitend absolvieren

Masterstudiengänge für die Bereiche Einkauf und Logistik boomen. Ziel ist die Vorbereitung der Studierenden auf Managementaufgaben, mit deutlichem Schwerpunkt auf interdisziplinäre und unternehmens- sowie abteilungsübergreifende Sichtweisen. Das Weiterbildungsinstitut OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg bietet zwei berufsbegleitende Masterprogramme und vier Zertifikatslehgänge im Bereich Einkauf, Logistik und Supply Chain Management an. 

Der Masterstudiengang „Einkauf und Logistik/Supply Chain Management“ stellt ein Kooperationsstudium der Technischen Hochschule Nürnberg und der Hochschule Hof dar und ist ein Aufbaustudium, das auf keine bestimmte Branche beschränkt ist. Diese praxisorientierte Weiterbildung behandelt alle Komponenten, die den Aufgabenbereich und die Alltagssituationen eines Einkäufers, Logistikers und Beschaffers betreffen.

Im Fokus stehen dabei Instrumente zur Analyse und Aufdeckung brachliegender Potenziale zur Leistungssteigerung und Kostensenkung. Ziel ist, entscheidende Wettbewerbsvorteile durch die Optimierung und Steuerung der Logistik in verschiedenen Branchen zu schaffen.

Der Masterstudiengang „Einkauf und Supply Management“ richtet sich an Entscheider im Einkauf und ist optimal auf Berufstätige zugeschnitten. Die Schwerpunkte des Studienganges liegen bei Einkaufscontrolling, Lieferantenauswahl und Vergabemanagement.

Dabei ist dieses Weiterbildungsprogramm ideal für Praktiker und branchenübergreifend ausgelegt. Der Wissenstransfer geschieht über die Grenzen verschiedener Arbeitsgebiete hinaus und hilft, zukünftig neue Perspektiven zu eröffnen und zu erkennen.

Bei einem Masterstudiengang im Bereich Einkauf und Logistik erhalten Studierende nicht nur neue Sichtweisen auf Konzepte und Entwicklungen. Sie erweitern zudem ihr nationales Netzwerk durch qualifizierte Kontakte zu Fachkollegen anderer Unternehmen.

OHM Professional School der Technischen Hochschule Nürnberg

Die Besonderheit der beiden Studiengänge „Einkauf und Logistik/Supply Chain Management“ und „Einkauf und Supply Management“ an der OHM Professional School ist deren modularer Aufbau: Die Zertifikatslehrgänge können einzeln absolviert und mit einem Hochschulzertifikat abgeschlossen werden.

Die Lehrgänge erfolgen flexibel in der Reihenfolge, je nach Bedarf sind Pausen zwischen den einzelnen Lehrgängen möglich. Die Voraussetzungen, die für einen Masterstudiengang benötigt werden, können auch währenddessen erworben werden.

Weitere Vorteile eines berufsbegleitenden Studiums an der OHM Professional School: Die Studierenden erhalten einen systematischen Überblick über grundlegende Konzepte und Entwicklungen in Einkauf und Beschaffung. Zudem aktualisieren und vertiefen die Teilnehmer ihr Wissen in sich ständig verändernden Themenfeldern und erhalten neue, effektive Impulse.

Jetzt in deine Weiterbildung investieren

Kommentieren