Wirtschaft

Auf diese 9 (langweiligen) Methoden setzen die Deutschen bei der Geldanlage

Wenn es darum geht, wie du dein Geld anlegen würdest: Auf welche Option greifst du zurück? Bleibt dein Gehalt auf deinem Sparbuch oder investierst du in Aktien? Das sind die neun beliebtesten (und nicht sonderlich ertragreichen) Geldanlagen der Deutschen.

Rund zehn Prozent ihres Gehalts investieren deutsche Bundesbürger in unterschiedliche Anlageformen. Das ist nicht sonderlich viel und zugleich auch nicht sonderlich überraschend. Schließlich sind die Deutschen, wenn es um finanzielle Investitionen geht, nicht sonderlich experimentierfreudig.

Das bedeutet im Umkehrschluss nicht, dass du dein gesamtes Vermögen in hochriskante Papiere investieren sollst. Allerdings solltest du dir darüber bewusst sein, dass in der Regel der Zinssatz eines Tagesgeldkontos nicht mehr genügt, um die Inflation auszugleichen.

💰 Starte als Aktionär!

Du möchtest günstig in den Aktien-Handel einsteigen? Hier kannst du dir ein kostenloses Depot bei Smartbroker oder Trade Republic eröffnen.

Geld anlegen: So investieren die Deutschen ihr Geld

Doch welche Ziele verfolgen die Deutschen, wenn sie ihr Geld anlegen? Geht es dabei primär um die finanzielle Sicherheit oder besteht Interesse an möglichst hohen Renditen und passivem Einkommen durch Dividenden?

Mit dieser Frage hat sich die Markt-Media-Studie der VuMa beschäftigt. Insgesamt wurden dazu im November 2020 exakt 23.138 Befragte ab 14 Jahren in Deutschland befragt. Wie die Deutschen ihr Geld anlegen, wollen wir dir im wöchentlichen Ranking verraten.

Platz 9: Sparbrief

Auf dem neunten Platz unseres Rankings liegt der Sparbrief. 7,8 Prozent der Deutschen legen mit Hilfe eines Sparbriefs, also einem Wertpapier von einem Kreditinstitut, ihr Geld an.

Konto, Bank, Geld

Platz 9: Sparbrief. (Foto: Unsplash.com / Eduardo Soares)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea arbeitet neben ihrem Studium in einer Kölner Online-Agentur und als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs. Ihre Themenschwerpunkte sind neben Social-Media vor allem Politik, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren