Wirtschaft

Bildergalerie: So arbeitet der Online-Supermarkt Utry.me

Das Schlendern in der Stadt entfällt seit Monaten. Dadurch entdecken wir nur noch selten neue Produkte. Eine spannende Option für alle Neugierigen und Entdecker ist daher der Online-Supermarkt Utry.me. Im Standort-Porträt nehmen wir dich hinter die Kulissen.

Die Corona-Pandemie hat unser Leben von Grund auf verändert. Und wie wir uns verhalten, wenn es wieder erlaubt ist, mehrere Menschen zu treffen oder unbeschwert auf einem Markt einzukaufen, wissen wir alle noch nicht.

Fest steht jedoch, dass unser Leben etwas monotoner geworden ist. Wir schlendern nicht einfach mehr an einem sonnigen Samstag durch die Innenstädte und Supermärkte und lassen uns von neuen Produkten inspirieren.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager:in
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Social Media Manager:in Fokus Personalmarketing
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Online Marketing Manager SEA / SEO / Social Media (m|w|d)
JACOBS DOUWE EGBERTS DE GmbH in Bremen

Alle Stellenanzeigen


Vielmehr ist der Einkauf zu einer Pflichtaufgabe geworden, die möglichst schnell und effizient ausgeführt wird. Um die Freude am Entdecken und Stöbern wieder zu erwecken, haben André Moll und Tobias Neuburger im Jahr 2018 ein neues Konzept entwickelt. Es trägt den Namen Utry.me.

Der Gedanke hinter dem Unternehmen: Du kannst in einem Online-Supermarkt so lange Produkte in deinen Warenkorb füllen bis dieser voll ist. Allerdings gibt es keine Preise. Stattdessen zahlst du pro Box einen Festpreis von 24,90 Euro.

Zu Gast bei Utry.me

Eine weitere Besonderheit des Unternehmens. Schon vor der Corona-Pandemie hat das Team komplett remote gearbeitet. Ein festes Büro gibt es nicht. Trotzdem werfen wir im Standort-Porträt einen Blick hinter die Kulissen – im Lager und in den heimischen Büros.

Online-Supermarkt, Online-Probiermarkt, Utry.me

Seit der Gründung arbeitet das Team von Utry.me komplett im Home Office verteilt über ganz Deutschland. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Christian Erxleben

Christian Erxleben ist seit Ende 2017 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Ressortleiter Social Media und Head of Social Media bei BASIC thinking tätig. Durch seine Arbeit im Social-Media- und Marketing-Ressort der INTERNET WORLD Business, am Newsdesk von Focus Online und durch sein Journalismus-Studium sowie sein redaktionelles Volontariat hat er in den Bereichen der Redaktion und des Social Media Managements mehrjährige, fundierte Erfahrung gesammelt. Beruflich und privat beschäftigt er sich mit Social Media, New-Work-Konzepten und persönlicher Entwicklung.

Kommentieren