Anzeige Wirtschaft

5 Tipps: Remote Work im Unternehmen umsetzen

Remote Work eyeo
Foto: Unsplash.com / Corinne Kutz

Remote Work gehört seit der Corona-Pandemie für viele Menschen zum Arbeitsalltag dazu. Häufig fehlen Erfahrungswerte und Ideen, wie die optimale Umsetzung im Tagesgeschäft gelingen kann. Das Softwareunternehmen eyeo ist seit seiner Gründung vor knapp zehn Jahren Vorreiter auf dem Gebiet und gibt fünf Tipps für erfolgreiche Remote Work.

1. Remote Meetings und Workshops

Videokonferenzen sind ein wichtiger Bestandteil von Remote Work. Neben dem reinen Informationsaustausch, kann das gemeinsame Erarbeiten von Aufgaben das Gemeinschaftsgefühl stärken und auch zu besseren Ergebnissen führen.

So finden bei eyeo regelmäßig Remote Workshops statt. In kollaborativen Arbeitsblöcken werden innerhalb des Teams gemeinsam Projekte geplant und durchgeführt.

2. Visuelle Unterstützung

Einem Online-Meeting zu folgen kann nach einer Zeit eine Herausforderung werden. Aus diesem Grund ist eine visuelle Unterstützung sinnvoll, beispielsweise in Form eines Online-Whiteboards oder gemeinsamer Gesprächsnotizen.

Durch diese Hilfe sollte es den Teilnehmer jederzeit möglich sein eigenständig zum momentanen Gesprächspunkt zurückzufinden, wenn sie den Faden verlieren.

3. Methodenwechsel im Remote-Meeting

Manchmal dauern Remote-Meetings mehrere Stunden. Neben regelmäßigen Pausen, kann ein Methodenwechsel helfen, damit auch am Ende des Meetings noch alle Mitarbeiter aufnahmefähig sind. Beispielsweise durch den Wechsel von verbaler Kommunikation zu einem Silent-Meeting-Format und interaktiven Energizern.

4. Teambuilding auf Remote-Basis

Teambuilding und Home Office müssen sich nicht ausschließen. Im letzten Jahr hat eyeo einen Hackathon und einen Remote Open Space veranstaltet, an dem alle Mitarbeiter aus dem Home Office teilnehmen konnten.

Durch Veranstaltungen wie diese können sich auch während der Corona-Krise Mitarbeiter über die Grenzen ihrer Abteilungen hinweg vernetzen. Damit werden wichtige Verbindungen geschaffen, die ansonsten nur im Büro oder bei Events vor Ort entstanden wären. 

5. Third Place erstellen

Die zwischenmenschliche Kommunikation darf auch bei Remote Work nicht zu kurz kommen. Ein Third Place, also ein Ort, an dem Konversationen auch außerhalb des Arbeitskontexts stattfinden können, hilft dabei. Bei eyeo gibt es einen nicht arbeitsbezogenen Text und Video Chat, die sogenannte „Kitchen“.

Zusätzlich gibt es viele Chat Communitys in ihrem Chat, zum Thema Haustiere, Musik, DIY, Fußball, Gaming und mehr. Diese bieten einen Ort an dem Gespräche auf persönlicher Ebene stattfinden können. All das hilft, zur Verbundenheit der Mitarbeiter beizutragen.

eyeo: Vorreiter im Bereich Remote Work

Es sind kleine Veränderungen, die Remote Work in einem Unternehmen wirklich erfolgreich machen. Die Beispiele und Tipps von eyeo zeigen, dass dafür nicht viel nötig ist und jedes Unternehmen in der Regel schon dazu bereit ist. Du findest hier noch mehr Informationen zu eyeo und wie sie es geschafft haben, Remote Work in ihren Arbeitsalltag zu integrieren.

Hier mehr erfahren

Kommentieren