Technologie

Gutscheine für Starlink? Bundesregierung fördert Satelliten-Internet

Satellite, Satellitenschüssel, Satelliten-Internet
Bundesregierung will Satelliten-Internet fördern. Profiteur? Starlink von Elon Musk! (Foto: Unsplash.com / Matthijs van Heerikhuize)
geschrieben von Marinela Potor

Einem Medienbericht zufolge will die Bundesregierung das Satelliten-Internet fördern. Gibt es also bald Gutscheine für Starlink?

Netflix in höchster Qualität streamen? Gaming im Netz? Zoom-Videokonferenzen im Home Office? Was für viele Menschen mittlerweile zum Alltag gehört, ist insbesondere in ländlichen Gegenden in Deutschland schwierig. Grund dafür ist die schlechte Internet-Infrastruktur.

Deshalb möchte die Bundesregierung der ländlichen Bevölkerung in Deutschland dabei helfen, günstigeren Zugang zu schnellem Internet zu bekommen. Dafür hat sie sich, laut Handelsblatt, etwas ganz Besonderes ausgedacht.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager:in
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Social Media Manager:in Fokus Personalmarketing
MANDARIN MEDIEN Gesellschaft für digitale Lösungen mbH in Schwerin
Social Media Manager / Online-Marketing Manager
Poolia Deutschland GmbH * in Köln

Alle Stellenanzeigen


So soll es Gutscheine für Satelliten-Internet geben. Bislang gibt es dafür hierzulande aber eigentlich nur einen ernsthaften Anbieter: Starlink, das Satelliten-Internet-Projekt von SpaceX.

Gibt es also bald Gutscheine für Starlink?

Gutscheine für Starlink schon in wenigen Wochen?

Gut möglich!

Denn nach Informationen des Handelsblattes möchte die Bundesregierung die Gutscheine „in wenigen Wochen“ vergeben.

Diese sollen vom Bundesverkehrsministerium kommen und an insgesamt 200.000 Haushalte verteilt werden. Der Zuschuss beläuft sich angeblich auf 500 Euro. Damit würden die Gutscheine die Anschaffungskosten für Starlink decken.

Denn die liegen für Antenne und Router bei 499 Euro. Die monatlichen Kosten müssen die Haushalte aber selbst tragen. Mit 99 Euro pro Monat liegen diese höher als aktuelle Preise für Glasfaser-Internet. Allerdings ist dieses eben in ländlichen Gegenden häufig noch gar nicht verfügbar.

Viele Verbraucher:innen könnten daher durchaus den Aufpreis für Starlink in Kauf nehmen, wenn sie dafür im Gegenzug High-Speed-Internet mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s im Download und 20 Mbit/s im Upload nutzen können.

Das verspricht nämlich das Starlink-Internet und nach der ersten Beta-Phase in den USA scheint das Satelliten-Internet von SpaceX diesem Ziel sehr nahezukommen.

Gutscheine für Starlink statt Glasfaser-Ausbau?

SpaceX-Chef Elon Musk wird sich sicherlich über die Anreiz-Spritze des Bundes freuen.

Für die Regierung wiederum könnten die Gutscheine für Starlink im Endeffekt aber sogar günstiger sein als den Glasfaser-Ausbau in ländlichen Regionen zu fördern. Dieser würde sich schließlich erübrigen, wenn die Bevölkerung dort mit Satelliten-Internet versorgt ist.

Auch interessant: 

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitäts- und Technologietrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

Kommentieren