Wirtschaft

Diese 9 Berufe leiden am häufigsten unter psychischen Erkrankungen

Psychische Erkrankungen zählen zu den häufigsten Ursachen für krankheitsbedingte Ausfälle im Job. Seit 2010 hat sich die Anzahl mehr als verdoppelt. Deshalb stellen wir dir die neun Berufe vor, in denen das Risiko einer psychischen Erkrankung in Deutschland 2021 am stärksten gestiegen ist.

Das Berufsleben fördert den Stress bei Arbeitnehmer:innen seit jeher. Wenn der Stress zu viel und der Druck zu hoch wird, sind psychische Erkrankungen nicht selten die Folge. Durch die Corona-Pandemie hat diese Art der Erwerbsunfähigkeit sogar noch zu genommen.

Eine Untersuchung der DAK Gesundheit hat ergeben, dass es 2020 aufgrund von psychischen Erkrankungen zu 265 Fehltagen je 100 Versicherte gekommen ist. Das ist nicht nur ein neuer Höchststand. Im Vergleich zum Jahr 2010 hat sich der Wert mehr als verdoppelt.


Neue Stellenangebote

Digital Communications Specialist Social-Media (m|w|d)
Erwin Hymer Group in Bad Waldsee
Werkstudent Social Media und Community Management (m/w/d)
Walbusch Gruppe in Düsseldorf
Social Media Manager (m/w/d)
Xella International GmbH in Duisburg

Alle Stellenanzeigen


Psychische Erkrankungen: Diese 9 Berufe sind besonders heftig betroffen

Für den „Psychreport“ hat die Krankenkasse mit Hilfe des Berliner IGES Instituts die Krankmeldungen von 2,4 Millionen Versicherten ausgewertet. So sind die Fehltage aufgrund von psychischen Erkrankungen insgesamt um 1,7 Prozent gestiegen.

Doch es gibt einige Berufsgruppen, die unter der aktuellen Situation besonders stark leiden. Im wöchentlichen Ranking stellen wir dir die neun Berufe vor, deren Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen gegenüber dem Vorjahr besonders stark angestiegen sind.

Platz 9: Banken und Versicherungen

Beschäftigte aus den Branchen der Banken und Versicherungen belegen den neunten Platz des Rankings. Der Anteil der Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen ist um 4,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Börse, Aktien, Zahlen

Platz 9: Banken, Versicherungen. (Foto: Unsplash.com / Stephen Dawson)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren