Technologie

Das sind die 10 beliebtesten Gesundheit-Apps in Deutschland

Egal ob zum Sport, zur Entspannung, zum Training oder zur Überwachung körperlicher Aktivitäten: Mit unseren Smartphones verschaffen wir uns immer öfter einen Überblick über unsere körperliche Fitness. Das sind die zehn beliebtesten Gesundheits-Apps der Deutschen.

Die Sorge um die eigene Gesundheit hat spätestens seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie enorm zugenommen. In Kombination mit der Beliebtheit von Smartphones und der zunehmenden Digitalisierung sind es vor allem die Gesundheits-Apps, die Verbraucher:innen begeistern.

Denn während Fitnessstudios, Schwimmbäder und Kletterhallen im Lockdown über Monate hinweg geschlossen hatten, verlagerten die Deutschen ihre Aktivitäten ins eigene Wohnzimmer. So ist es nicht verwunderlich, dass Gesundheits-Apps an Beliebtheit gewonnen haben.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Communications Manager (m/w/d) / PR, Social Media & Copy
Wentronic GmbH in Braunschweig
Referent*in Social Media (w/m/d) für das Presse- und Social-Media-Team
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in Bonn, Frankfurt am Main

Alle Stellenanzeigen


Das sind die 10 beliebtesten Gesundheits-Apps der Deutschen

Besonders im Vergleich zum Jahr 2019 ist die Begeisterung deutlich gestiegen. Für seine Untersuchung hat Lenstore das Suchvolumen in den App Stores von Apple und Google im Jahr 2020 mit dem Vorjahr verglichen.

Allgemein ist ein klarer Anstieg erkennbar. Doch welche Gesundheits-Apps sind es nun, die es den Deutschen am meisten angetan haben? Wofür interessieren sich die Deutschen? Fitness oder doch Meditation? Wir stellen dir im Ranking die zehn beliebtesten Gesundheits-Apps vor. Nutzt du sie auch?

Platz 10: Flux

Die App Flux belegt den zehnten Platz des Rankings. Als Anwendung zum besonderen Schutz deiner Augen kannst du mit dieser App Blautöne auf deinem Smartphone reduzieren.

F.lux

Platz 10: F.lux. (Foto: Screenshot / Google Play Store)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.

2 Kommentare

  • Was für eine üble Navigation. Schreibt doch immer nur 2 Wörter je Seite, dann habt Ihr noch mehr Werbeeinblendungen!

    • Hallo „Vergiß es“,

      gut, dass wir keine Banner auf der Seite haben, die per TKP bezahlt werden, wie du selbst siehst. Wenn du weitere Fragen zu unserem Geschäftsmodell hast, melde dich gerne. 🙂 Wir freuen uns über eine freundliche Mail von einer (echten) Person.

      Sonnige Grüße
      Christian