Wirtschaft

Das sind die 10 besten Städte für Remote Worker

Sitzt du jeden Tag von morgens bis abends im Büro? Dann hat dein Unternehmen einige Trends verpasst. „Work from Everywhere“ ist nicht erst seit gestern ein attraktives Modell. Wir stellen dir die zehn besten Städte vor, in denen Arbeitnehmer ortsunabhängig arbeiten können.

Ein großes Büro in attraktiver Lage als Bonus für Mitarbeitende? Das war einmal. Wer sich auf Jobsuche befindet, lässt sich nicht mehr von prunkvollen Büros in großen Städten blenden.

Stattdessen kommt immer häufiger die Frage auf: Besteht auch die Möglichkeit, dass ich im Home Office oder als Remote Worker tätig bin? Unternehmen, die sich diesen New-Work-Konzepten verschließen, bekommen auf dem Arbeitsmarkt früher oder später ein Problem.

💰 Wirst du fair bezahlt?

Vergleiche dein Gehalt in wenigen Sekunden mit dem kostenlosen Gehaltsvergleich von Gehalt.de. Dort siehst du auf einen Blick, was andere in deiner Branche verdienen.

Ortsunabhängig arbeiten: Die 10 besten Städte für Arbeitnehmer

Doch welche Städte und Regionen eignen sich besonders gut für Arbeitnehmende, die ortsunabhängig arbeiten wollen? Mit dieser Frage haben sich die Wohnungsexperten von Nestpick in einer aktuellen Umfrage beschäftigt.

Für ihren „Work from Everywhere“-Index haben sie die 75 lebenswertesten Großstädte der Welt anhand der Kriterien „Kosten & Infrastruktur“, „Gesetzgebung und Freiheiten“ sowie Lebensqualität untersucht.

Die Ergebnisse – also die zehn besten Städte für Arbeitnehmende und Remote Worker – stellen wir dir im wöchentlichen Ranking vor.

Platz 10: Berlin

82,88 von 100 möglichen Punkten erhielt unsere Hauptstadt im Ranking. Dabei wurde die Infrastruktur für Remote Work und die Faktoren der Sicherheit, Freiheit und der Rechte besonders positiv hervorgehoben.

Brandenburger Tor, Berlin, Bundeshauptstadt, Quarantäne-Station

Platz 10: Berlin. (Foto: Pixabay.com / nikolaus_bader)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren