Wirtschaft

Das sind die 9 Spitzenverdiener der ARD

Hast du dich schon einmal gefragt, wie viel die Chefs der öffentlich-rechtlichen Sender verdienen? Die ARD – aus neun Landesrundfunkanstalten bestehend – hat die 2020 gezahlten ARD-Gehälter veröffentlicht. Das sind die neun Spitzenverdiener.

Der Rundfunkbeitrag ist einigen Deutschen ein sprichwörtlicher Dorn im Auge. Diese Einstellung tritt vermehrt bei jenen Menschen auf, die das Handeln der Bundesregierung sowieso tendenziell kritisch begutachten.

Doch selbstverständlich lässt sich das nicht verallgemeinern. Fest steht jedoch, dass die öffentlich-rechtlichen Sender mit ihrer Arbeit einen wichtigen Anteil an unserer Demokratie in Deutschland tragen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Content Manager (m/w/d) Social Media & Online Marketing
meinestadt.de in Ainring
Video Content Creator & Social Media Manager
Wagner Spezialschmierstoffe GmbH & Co. KG in Wechingen

Alle Stellenanzeigen


ARD-Gehälter: Das sind die 9 Spitzenverdiener

Dass die ARD und das ZDF durch die solidarische Finanzierung durch die Mitglieder der Gesellschaft ein absolutes Privileg genießen, ist den öffentlich-rechtlichen Sendern sehr bewusst. Auch aus diesem Grund gibt es beim Blick auf die gezahlten ARD-Gehälter vollständige Transparenz.

Jeder Bürger und jede Bürgerin kann im Tarif-Vertrag die Gehaltsstrukturen nachvollziehen. Selbstverständlich wirken die Gehälter der Intendant:innen auf den ersten Blick sehr hoch. Allerdings tragen sie auch sehr viel Verantwortung. Im Vergleich zur freien Wirtschaft fallen die Zahlungen sogar gering aus.

Doch wer ist der Spitzenverdiener der ARD? Das stellen wir dir im wöchentlichen Ranking vor.

Platz 9: Thomas Kleist

Den neunten Platz belegt Thomas Kleist als Intendant des Saarländischen Rundfunks (SR). Er ist gelernter Fachjurist für Medienrecht und bezog 2020 bei der ARD ein Gehalt von 257.000 Euro.

Thomas Kleist

Platz 9: Thomas Kleist. (Foto: Screenshot / YouTube)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.

1 Kommentar

  • Moin,
    haben Sie verdienen geschrieben? Das ist kein verdienen sondern stehlen!
    Das Allerletzte was diese Herrschaften sich heraus nehmen! Der Dumme Mensch zahlt so etwas auch noch