BT

Facebook führt E2E-Verschlüsselung bei Audio- und Videoanrufen ein

Bild William Iven
geschrieben von Felix Baumann

Seit einigen Jahren gehört bei vielen Messaging-Diensten eine Sache zum Standard: Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Gerade erst haben uns Veröffentlichung demonstriert, dass Regierungen weltweit versuchen die private Kommunikation von Staaten und Einzelpersonen anzugreifen und abzuhören, auf der anderen Seite stehen Dienste wie Signal, die weiter an ihrer Verschlüsselung und Sicherheit arbeiten.

Jetzt scheint auch langsam Facebook diesen Trend begriffen zu haben und verschlüsselt nun auch Sprach- und Videoanrufe von einem Ende zum anderen. Die Änderung wurde am letzten Freitag freigeschaltet und folgt der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung des Messengers, der diese extra Sicherheit bereits seit 2016 anbietet. Trotzdem ist das Verschlüsseln von Nachrichten nicht standardmäßig aktiv und muss über einen extra Menüpunkt aktiviert werden.

Bald können Freunde sicher und privat chatten (Bild: Facebook)

Wer also über einen normalen Chat Anrufe tätigt, erhält weiterhin keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Die neue Funktion an sich bietet Facebook nach eigenen Aussagen an, da die Beliebtheit von Sprach- und Videoanrufen kontinuierlich steigt. Inzwischen telefonieren täglich 150 Millionen Nutzer über den hauseigenen Messenger. Außerdem sieht man die Verschlüsselung als neuen Standard in der Industrie.

Ebenfalls verschlüsselt werden, sollen in Zukunft Direktnachrichten auf Instagram. Dazu aktivierte Facebook eine Option für ausgewählte Test-Nutzer, Konversationen können dann nur noch vom Inhaber des Accounts gelesen werden. Facebook scheint in diesem Bereich also in Zukunft mehr Ressourcen zu investieren.

E2E-Verschlüsselung ist die Zukunft (Bild: Dayne Topkin)

Geht es nach Gerüchten, dann soll bald ein einheitliches System zur Verschlüsselung von Nachrichten über alle Facebook-Dienste hinweg Einzug halten. Dann könnte etwa das Chatten von WhatsApp zu Instagram oder vom Messenger zu WhatsApp möglich werden. Offiziell bestätigt ist das aber noch nicht.

Eigene Meinung:

Facebook geht meiner Ansicht nach mit dem neuen Feature einen längst überfälligen Schritt. E2E-Verschlüsselung sollte eigentlich inzwischen der Standard sein, dass Nutzer:innen das Feature erst durch ein verstecktes Menü aktivieren müssen, spricht eher weniger für den Konzern. Aber vielleicht werden verschlüsselte Nachrichten bald zum Standard auf allen Facebook-Plattformen.

Via The Verge

Werbung


Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.