BT

Green Energy: Massachusetts testet Solarpaneele an Schallschutzwänden

Solarpaneele vertikal verbaut
Bild: Possessed Photography
geschrieben von Felix Baumann

Im Kampf gegen den Klimawandel und zum Begegnen des immer größer werdenden Bedarfs an Strom braucht es kreative Lösungen. Die Hauptfrage ist dabei, inwieweit wir mehr Energie erzeugen können, ohne dabei die Emissionen in schwindelerregende Höhen zu bringen. Hier bieten sich Lösungen, wie Solar- und Windkraftanlagen an, für beides ist aber ausreichend Platz ein absolutes Muss.

Um bestehende Infrastruktur bestmöglich zu nutzen und diese in einen Teil der Lösung zu verwandeln, gibt es seit einigen Jahren schon Pilotprojekte. So wurden Solarpaneele bereits in Rad- und Fußwege eingebaut oder Solar-Dachziegel kommerzialisiert. Eine weitere Lösung kommt nun in Massachusetts zum Einsatz, auf einer der Bundesstraßen des Staates.

Dabei handelt es sich um Schallschutzmauern, die vergleichbar mit jenen sind, die wir auch aus Deutschland kennen. Die Idee: Solarpaneele werden an den Mauern befestigt und generieren so Strom für den täglichen Bedarf. Los geht das Projekt auf einer Strecke von knapp 800 Metern in der Nähe von Boston, läuft alles gut, dann können pro Jahr 800 Megawattstunden Output erzeugt werden.

Solarpaneele lassen sich flexibel einsetzen (Bild: Markus Spiske)

Das könnte ausreichen, um in der Gegend etwa 100 Haushalte mit ausreichend Elektrizität zu versorgen, bei gerade einmal 8 Metern pro Haushalt ist die Investition gar nicht einmal so hoch. Die Pilotphase für das Projekt soll zunächst einige Jahre andauern und dann geprüft werden, ob die gleiche Lösung auch an anderen Bundesstraßen eingesetzt werden kann.

Denn noch ist unklar, welche Auswirkungen die Paneele auf die Schallschutzmauern haben, außerdem muss sich zeigen, wie diese auf verschiedene Wetterlagen reagieren. Interessant an den Ergebnissen wird auch sein, ob die versprochene Leistung generiert werden kann und ob die Paneele zur Gefahr für Autofahrer werden (Stichwort: Reflexionen).

Das Projekt ist das Erste seiner Art in den Vereinigten Staaten, die Montage soll im Frühjahr 2022 beginnen und schnellstmöglich abgeschlossen werden. Damit folgen die Staaten anderen Ländern, wie Australien und auch Deutschland, die ebenfalls ähnliche Projekte in der Erprobung haben.

Via Electrek

Werbung

Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei Basic Thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in Basic Thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.