Anzeige Wirtschaft

So sicherst du dein Unternehmen ab: Einfache Liquiditätsplanung mit Agicap

Liquididtätsplanung Agicap
Unsplash.com / austindistel

Wenn eine Sache Unternehmen besonders viel Sicherheit beschert, dann ist es eine gute Liquiditätsplanung. Denn mittel- und langfristig zahlungsfähig zu sein, ist das A und O. Wir zeigen dir, was die Liquiditätsplanung genau ist und wie du sie mit Agicap einfach erstellst.

Was ist ein Liquiditätsplan?

Der Liquiditätsplan gehört zum übergeordneten Finanzplan eines Unternehmens. Hierin werden alle zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben gegenübergestellt, um mittel- und langfristig zu planen. Die Zeiträume der Planung unterscheiden sich hierbei je nach Unternehmen, von einem bis zu mehreren Monaten.

Wieso ist die Liquiditätsplanung für mein Unternehmen wichtig?

Unternehmen sollten mittel- bis langfristig zahlungsfähig sein. Nur dann ist die Sicherheit gegeben, dass das Unternehmen auf Dauer weitergeführt werden kann. Mit einer Liquiditätsplanung werden sämtlich Zahlen, also alle Einnahmen und Ausgaben, gegenübergestellt.

Dafür müssen alle Abteilungen eines Unternehmens in gutem Austausch miteinander stehen. Nur dann besteht die Möglichkeit, alle Risiken zu erkennen und direkt entgegenzuwirken.

Eine solide Liquiditätsplanung ist außerdem oft auch eine Entscheidungshilfe für Banken, wenn Start-ups mit einem Businessplan einen Kredit beantragen.

Welche Vorteile hat eine gute Liquiditätsplanung?

Wie schon erwähnt, hilft eine gute Liquiditätsplanung dabei, dass Unternehmen stets zahlungsfähig sind. Darüberhinaus gibt es aber weitere Vorteile, die für eine Planung sprechen.

1. Erhöhung der Transparenz

Wenn alle Zahlen aus allen Abteilungen in einem Dokument zusammengefasst werden, wird automatisch die Transparenz erhöht. Nutzer:innen sehen also auf einen Blick, wie der Stand der Dinge ist und können sich mögliche Lösungen überlegen.

2. Bessere Planung für die Zukunft

Die Zukunft mit Zahlen zu planen, die nicht Hand und Fuß haben, macht nur wenig Sinn. Aus diesem Grund hilft eine gute Liquiditätsplanung den Verantwortlichen bei der Finanz- bzw. der gesamten Unternehmensplanung.

3. Außenstehende Personen leichter überzeugen

Wer mit Banken über einen Kredit verhandelt bzw. Investoren von einem Investment überzeugen möchte, muss als Grundlage immer eine gute Finanzplanung vorweisen. Dank einer guten Liquiditätsplanung haben es Unternehmen meist einfacher und es kommen deutlich weniger Nachfragen von außenstehenden Personen.

4. Grundlage für strategische Entscheidungen

Ob ein Unternehmen eine Investition tätigt oder nicht, hängt auch mit den Finanzen zusammen. Wenn die Grundlage nicht stimmt, kann es zu fatalen Fehlentscheidungen kommen. Um das zu vermeiden, ist eine gute Planung ebenfalls entscheidend.

Einfache Liquiditätsplanung mit Agicap

Um einen Liquiditätsplan zu erstellen, benötigst du den Überblick über alle Geschäftskonten deines Unternehmens. Sämtliche Einnahmen und Ausgaben werden dann pro Woche oder pro Monat miteinander verrechnet. Die Ergebnisse werden dann für einen vorher festgelegten Zeitraum fortgeführt. Gleichzeitig kannst du auch Abschätzungen machen, wie hoch die voraussichtlichen Einnahmen und Kosten sind.

Die Planung manuell zu machen ist möglich, aber sehr kompliziert. Einfacher und schneller ist das, wenn du eine Liquiditätsmanagement-Software wie Agicap benutzt, die automatisch alle Vorgänge von deinen sämtlichen Bankkonten in die Software einfügt.

Deine Liquiditätsplanung wird jeden Tag automatisch aktualisiert und ermöglicht dir eine gute Basis für die Liquiditätsprognose deines Unternehmens. Außerdem ist eine gute Liquiditätsplanung die Grundlage dafür, um wichtige Entscheidungen für die Zukunft treffen zu können.

Erfahre mehr über die Liquiditätsmanagement-Software Agicap und überzeuge dich selbst davon, wie wichtig eine gute Planung für dein Unternehmen ist. Werdet mit Agicap zu Cashflow-Gurus und sichert euch jetzt das eBook „Tipps und Tricks zur Cashflow-Planung“.

Agicap Liquiditätsplanung

Hier mehr erfahren

Kommentieren