Grün

Gewusst wie: So kannst du mit deinem E-Auto sofort 300 Euro verdienen

Seit Anfang 2022 können E-Auto-Fahrer mit ihren Fahrzeugen Geld verdienen. Möglich macht das die sogenannte Treibhausgasminderungsquote, kurz: THG-Quote, die die Elektromobilität fördern soll. In unserem heutigen „Gewusst wie“ erklären wir, wie du dir mit Fairnergy eine Prämie in Höhe von mindestens 300 Euro sicherst.

E-Auto-Fahr:innen können seit Anfang 2022 mit ihren Stromern Geld verdienen. Auf Grundlage eines weiterentwickelten Gesetzes zur sogenannten Treibhausgasminderungsquote – kurz THG-Quote – können sich Besitzer:innen von Elektroautos demnach ab sofort eine jährliche Prämie von rund 300 Euro sichern.

Seit dem 1. Januar 2022 erlaubt es dir die THG-Quote dabei auch als Privatperson am Emissionshandel teilzunehmen, um mit ihren E-Autos Geld zu verdienen. Zuvor war dies bislang nur Unternehmen vorbehalten. Auf verschiedenen Portalen können mittlerweile jedoch auch private E-Auto-Fahrer:innen sogenannte CO2-Zertifikate erhalten und verkaufen.


Neue Stellenangebote

Social Media Manager (m/w/d)
van Laack GmbH in Mönchengladbach
Werkstudent Social Media (m/w/d)
STRÖER media brands GmbH in Berlin
Social Media Expert (m/w/d) im Bereich Digital Channels
Hilti Deutschland AG in Kaufering

Alle Stellenanzeigen


Treibhausgasminderungsquote: So funktioniert der Emissionshandel

Beim CO2-Zertifikatshandel über die THG-Quote werden, vereinfacht gesagt, Emissionen miteinander verrechnet. Nicht entstandene beziehungsweise vermiedene Emissionen stehen dabei Emissionen gegenüber, die die erlaubten gesetzlichen Quoten übersteigen.

Wer CO2-Emissionen vermeidet, hat außerdem die Möglichkeit, dafür CO2-Zertifikate zu erhalten. Unternehmen, die zu viel CO2 ausstoßen können diese Zertifikate dann wiederum kaufen, um ihre Treibhausquote einzuhalten. Heißt konkret: Wer nachhaltiger agiert und Emissionen einspart, kann Geld verdienen. Wer zu viele Emissionen ausstößt, muss zahlen.

THG-Quote: Mit dem E-Auto 300 Euro Prämie kassieren – so geht’s!

Wenn du im Alltag also beispielsweise dadurch Emissionen vermeidest, dass du ein Elektroauto fährst, kannst auf der Plattform Fainergy eine jährliche Prämie erhalten. Diese liegt für Privatpersonen aktuell bei 300 Euro. Einen Teil der Provisionen aus dem THG-Verkauf setzt das Portal bei zuvor für gemeinnützige Zwecke ein.

In unserem heutigen „Gewusst wie“ erklären wir dir dabei Schritt für Schritt, wie du mit deinem E-Auto bei Fairnergy 300 Euro verdienen kannst. Dazu öffnest du zunächst die Webseite von Fairnergy und klickst auf der Startseite auf den Button „Jetzt mindestens 300 Euro Prämie sichern„.

Fairnergy, THG-Quote, THG-Prämie, Treibhausgasminderungquote

So kannst du deinem E-Auto auf Fairnergy 300 Euro Prämie kassieren. Schritt 1

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung


Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren