Technologie Wirtschaft

Gesundheitsmanagement per App: So arbeitet das E-Health-Unternehmen DoctorBox

DoctorBox zählt zu den größten Gesundheitsplattformen in Deutschland. Unter dem Motto „Gesund, länger leben“ will das E-Health-Unternehmen ein ganzheitliches, persönliches und digitales Gesundheitsmanagement in einer App anbieten. Im Standort-Portrait werfen wir einen Blick hinter die Kulissen von DoctorBox.

Das E-Health-Unternehmen DoctorBox vereint digitale Dienste aus den Bereichen Diagnostik, Pharma und Therapie in einer App. Mittlerweile zählt die Anwendung über eine Million Nutzer:innen. Die App ermögliche laut DoctorBox einen verschlüsselten Austausch von Dokumenten, das Planen von Medikationen, die Erinnerung an Arzttermine und mehr.

Die Idee zu DoctorBox entstand, als Gründer Oliver Miltner in seinem Alltag als Orthopäde für Behandlungen immer wieder entsprechende ärztliche Befunde oder aktuelles Bildmaterial fehlten. Patient:innen erschienen deshalb teilweise vergeblich in der Praxis.

Gesundheitsmanagement per App

Im Jahr 2016 schloss sich Miltner deshalb mit Unternehmer Stefan Heilmann zusammen, um eine App zu entwickeln, die Gesundheitsdaten auf dem Smartphone zusammenfasst und so Personal und Versicherungen entlasten soll. Laut DoctorBox seien alle Prozesse und Strukturen der Anwendung dabei dem Thema Datenschutz untergeordnet.

Die persönliches Gesundheitskonten sind außerdem Ende-zu-Ende verschlüsselt und besitzt ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem. Alle Informationen können lokal auf dem Smartphone oder auf Servern innerhalb Deutschlands gespeichert werden. Die Datenhoheit liege dabei stets und ausschließlich bei den registrierten Nutzer:innen.

So arbeitet DoctorBox in Berlin

DoctorBox hat sich in einem Coworking-Space am Kurfürstendamm in Berlin niedergelassen. Das Team schätzt die zentrale Lage mit guter Verkehrsanbindung, die hellen Büroräume und den Service. In unserem Standort-Porträt werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des E-Health-Unternehmens.

DoctorBox, E-Health, Gesundheitsapp

Über einen Notfall-Sticker haben Ärzte und Sanitäter einen schnellen und einfachen Zugang zu Patientendaten. Das diverse DoctorBox-Team weiß legt dabei großen Wert auf direkte Kommunikationswege. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

Kommentieren