Technologie

Für digitale Unabhängigkeit: So arbeitet der Softwarehersteller Univention

Seit 20 Jahren arbeitet das Bremer Unternehmen Univention an einer transparenten IT für User. Open Source-Software sowie transparente IT-Technologien sollen Anwender:innen digitale Unabhängigkeit verschaffen. Im Standort-Portrait werfen wir einen Blick hinter die Kulissen.

Digitale Unabhängigkeit und Schutz der Privatsphäre: Dafür setzt sich Open-Source-Softwarehersteller Univention seit 20 Jahren ein. Das Bremer Unternehmen hat eine offene Plattform für Management digitaler Identitäten und Integration von IT-Anwendungen entwickelt. Dazu gehören unter anderem Microsoft Office, Nextcloud, Open-Xchange, Rocket.Chat, Jitsi und viele mehr.

Und nicht nur private User wenden sich an den Softwarehersteller. Das Team bietet außerdem Lösungen für Unternehmen sowie öffentliche Institutionen weltweit an. Dazu gehören unter anderem das französische Telekommunikationsunternehmen Orange, aber auch verschiedene Bundesländer sowie deren Schulträger. Mehr als eineinhalb Millionen Schüler:innen und Lehrkräfte nutzen beispielsweise die offene Schul-IT-Plattform UCS@school.

Bei Univention heißt es „Be Open“

Univention konzentriert sich mit seiner Arbeit darauf, dass Nutzer:innen die Kontrolle über ihre Daten und IT-Prozesse erlangen und behalten. Digitale Souveränität – diese Vision stand bereits fest, als das Unternehmen 2002 von CEO Peter Ganten gegründet wurde.

Und seit dem ist Univention gewachsen. Nach Bremen kamen Niederlassungen in Berlin, Leipzig und dem US-Amerikanischen Redmond dazu. Das Motto? „Be Open“. Dabei spielen die fünf Grundwerte Offenheit, Integrität, Respekt, Verantwortung und persönliche Weiterentwicklung die zentrale Rolle im Unternehmensleitbild.

So arbeitet der Softwarehersteller Univention

2021 wurde das insgesamt 570 Quadratmeter umfassende Headquarter in Bremen komplett umgestaltet und modernisiert. Auf zwei Etagen befinden sich Büro- und Meetingräume und mehrere Küchen. Neben einem Pausenraum stehen den Mitarbeitenden von Univention rund um die Uhr Loungebereiche zur Verfügung.

Univention, Job, Homescreen, IT

Seit der Pandemie dürfen die Mitarbeitenden selbst entscheiden, ob sie lieber im Büro oder im Homeoffice arbeiten möchten. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

mittwald

Werbung


Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist freie Autorin und Videografin. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Nach einem Zwischenstopp als Content Creator und Reporterin bei Antenne Thüringen landete sie vor einigen Jahren als Cutterin bei der 99pro media GmbH. Vor einiger Zeit hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und ist in die Dominikanische Republik gezogen, um dort als Taucherin die Rettung der Korallenriffe zu unterstützen. Von dort aus schreibt sie nun als freie Autorin für BASIC Thinking.

Kommentieren