Technologie Wirtschaft

Elektroautos: Diese 10 deutschen Städte haben die beste Ladeinfrastruktur

Mittlerweile rollen nahezu überall in Deutschland Elektroautos über die Straßen. Aber nicht in jeder Stadt sind die Bedingungen gleich gut. In unserem wöchentlichen Ranking zeigen wir dir, welche zehn Städte sich am meisten eignen, um ein E-Auto zu besitzen. 

Bei allen Vorteilen gilt die Ladeinfrastruktur für Elektroautos oftmals als Problem, das Verbraucher:innen zum Verzweifeln bringt. Aber wie steht es tatsächlich in Sachen Ladesäulen in deutschen Städten aus?

Elektroautos: In diesen zehn Städten fährt es sich am besten

Im Jahr 2021 wurden allein in Deutschland rund 350.000 E-Autos zugelassen – mehr als je zuvor. Beim Blick auf die Ladeinfrastruktur in deutschen Städten gibt es jedoch mitunter deutliche Unterschiede. Die Online-Shoppinplattform Savoo hat deshalb die Großstädte ermittelt, die sich für E-Autofahrer:innen am besten eignen.

Neben der Anzahl an öffentlichen Ladestationen basiert das Ranking auch auf einer Kosten-Nutzen-Relation sowie dem Durchschnittsgehalt in der jeweilige Stadt. In der folgenden Übersicht stellen wir dir die Ergebnisse vor. Das bestmögliche Ergebnis liegt dabei bei zehn Punkten.

Platz 10: Karlsruhe

In Karlsruhe gibt es laut Sago insgesamt 99 Ladestationen für Elektroautos. 41 davon sind wiederum öffentlich zugänglich. Der Preis pro Kilowattstunde liegt dabei bei rund 0,40 Euro. Karlsruhe erhält im Ranking dafür die Wertung von 5,36 Punkten. Macht unterm Strich: Platz zehn im Ranking der Städte mit der besten Ladeinfrastruktur für E-Autos.

E-Auto, Stadt, Nachhaltigkeit, Ladesäule, Ladestation, Carsharing

Platz 10: Karlsruhe. (unsplash.com / Ernest Ojeh)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea ist seit 2018 für BASIC thinking tätig. Neben ihrem Studium Journalismus und Unternehmenskommunikation hat sie bereits seit 2011 als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs Erfahrungen sammeln können. Privat sowie beruflich interessiert sie sich primär für die Themen Karriere, Social Media, Technologie, Gesellschaft und Sport.

Kommentieren