Technologie

Apps, Design und Support: So arbeitet das Softwareunternehmen Intive

Das Technologieunternehmen Intive entwickelt digitale Produkte für internationale Kund:innen aus den unterschiedlichsten Branchen. Kürzlich eröffnete der Softwareentwickler in Regensburg ein neues Office. Im Standort-Portrait werfen wir einen Blick hinter die Kulissen.

Das Münchner Unternehmen Intive kombiniert Design, Ingenieurwesen, digitale Beratung und Prozessoptimierung, um seinem internationalen Kundenstamm digitale Produkte aller Art anzubieten.

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und Cloud Computing sind nur einige der Tools, die das Unternehmen, um beispielsweise Apps oder Cybersecurity-Systeme zu entwickeln. Intive bedient dabei Kund:innen aus verschiedenen Branchen. Marken wie Audi, E-Sprit, ING, Vorwerk oder Deichmann nutzen das Angebot der Tech-Company.

Neben dem Standort Deutschland verfügt das Unternehmen außerdem über Entwicklungszentren, Designstudios und regionale Niederlassungen – unter anderem in Großbritannien, Irland, Argentinien und den USA.

Intive eröffnet neues Headquarter in Regensburg

Das neue Office des Digital-Dienstleisters befindet sich auf dem Regensburger Tech-Campus. Damit liegt es in unmittelbarer Nähe zu den dort ansässigen Universitäten. Außerdem befinden sich im Umkreis andere Hightech-Unternehmen.

Das von Intive als „TechSquare“ getaufte Büro soll das Zentrum von Software für die Automobilbranche in der Region sein. Dafür hat sich die Geschäftsführung um neue Sicherheitslizenzen bemüht, um Informationssicherheit und Datenschutz bei der Arbeit im Automobilsektor zu garantieren.

Neben den Büros für die Angestellten befindet sich im Regensburger Headquarter auch ein Automotive-Showroom im Erdgeschoss, der abgeschlossene Entwicklungsprojekte zeigt.

So arbeitet der Digital-Dienstleister Intive

Intive hat etwa 400 Angestellte. Dabei arbeiten viele Team-Mitglieder in einem hybriden Modell, bei dem sie bis zu 80 Prozent im Home Office tätig sind. Das neue Büro in Regensburg wurde daher vor allem als Ort für den persönlichen und kreativen Austausch gestaltet.

Bei der Wahl des Arbeitsplatzes sind die Mitarbeitenden derweil flexibel. Möbel können je nach Bedarf umgestellt werden, um beispielsweise eine dynamische Teamarbeit zu ermöglichen.

intive, Software, Dienstleister, KI, Künstliche Intelligenz, Digital, Digitale Produkte, München, Regensburg

Neben dem Office in München hat der Dienstleister für digitale Produkte nun auch einen neuen Standort in Regensburg. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist freie Autorin und Videografin. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Nach einem Zwischenstopp als Content Creator und Reporterin bei Antenne Thüringen landete sie vor einigen Jahren als Cutterin bei der 99pro media GmbH. Vor einiger Zeit hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und ist in die Dominikanische Republik gezogen, um dort als Taucherin die Rettung der Korallenriffe zu unterstützen. Von dort aus schreibt sie nun als freie Autorin für BASIC Thinking.

Kommentieren