Wirtschaft

Start-ups: Das sind die 10 reichsten Gründer in Deutschland

Die erfolgreichsten deutschen Start-ups sind in verschiedenen Branchen aktiv. In unserem wöchentlichen Ranking zeigen wir dir, welche zehn Gründer zu den reichsten Deutschen in der Start-up-Szene zählen. 

Mehr als 17 Milliarden Euro flossen im Jahr 2021 in Start-ups. Der Anteil der Gründerinnen liegt dabei aktuell bei rund 20 Prozent. Im Schnitt sind jungen Unternehmen hierzulande dabei 2,8 Jahre alt.

Gründer: Das sind die reichsten Deutschen aus der Start-up-Szene

Aber welche deutschen Gründer zählen zu den vermögendsten? Wie jedes Jahr hat das Manager Magazin eine Rangliste der 500 reichsten Deutschen veröffentlicht. Darunter befindet sich auch zahlreiche Start-up-Schöpfer. Im folgenden Ranking stellen wir dir auf dieser Grundlage die zehn reichsten Gründer in Deutschland vor.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa

Alle Stellenanzeigen


Platz 10: Forto

Das Start-up Forto steht für Logistiklösungen und gilt mittlerweile als führend, wenn es um digitale Speditions- und Supply-Chain-Lösungen geht. Die Gründer Michael Wax, Erik Muttersbach sowie Ferry und Fabian Heilemann sollen mit ihrem Unternehmen mittlerweile ein Vermögen in Höhe von 400 Millionen Euro aufgebaut haben.

Gründer, Start-up, Unternehmen, Wirtschaft, Deutschland

Platz 10: Forto. (Screenshot / YouTube)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.