Unterhaltung

Das waren die beliebtesten Vornamen im Jahr 2022

Wie sollen wir unser Kind nennen? Diese Frage stellen sich viele Eltern jedes Jahr. Ein paar Namen gelten dabei wiederum als besonders beliebt. Wir zeigen dir in unserem wöchentlichen Ranking, die beliebtesten Vornamen im Jahr 2022. 

Die Suche nach einem passenden Namen gehört wohl zu den schönsten, aber gleichzeitig auch spannendsten Dingen bei der Vorbereitung auf den Nachwuchs. Und das wohl auch nicht ohne Grund: Denn zu diesem Thema hat wohl jeder seine ganz eigenen Meinung – nicht zuletzt, da uns ein Name ein Leben lang begleitet. Zahlreiche Plattformen veröffentlichen wiederum jährlich die beliebtesten Vornamen – eine davon ist beliebte-vornamen.de.

Die beliebtesten Vornamen im Jahr 2022

Bis in die 1890er-Jahre lassen sich dort die beliebtesten Vornamen nachschlagen. Auch die Bedeutungen von Namen und Ratgeber zur Namensfindung findet man dort. Welche Vornamen es bei Jungen und Mädchen im Jahr 2022 in die Top Ten geschafft haben, zeigen wir dir im folgenden Ranking.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Content Management (Web/Social Media)
Hochschule Trier University of Applied Sciences in Trier
Social-Media-Manager (m/w/d) ab sofort in Vollzeit
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V. in Berlin, Bonn

Alle Stellenanzeigen


Platz 10: Clara & Ben

Clara liegt auf Platz zehn der beliebtesten Vornamen für Mädchen im Jahr 2022. Die Bedeutung des Namens steht unter anderem für „die Leuchtende“ oder „die Schöne. Ben ist die Kurzform von Benjamin und belegt bei den Jungs den zehnten Platz. Er bedeutet „Glückskind“.

beliebtesten Vornamen, Baby, Kind, Nachwuchs, Familie, Frau, Deutschland

Platz 10: Clara & Ben. (unsplash.com / Dragos Gontariu)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea war von 2017 bis 2023 für BASIC thinking tätig. Bereits während ihrer Schulzeit begann 2011 ihre Arbeit als freie Journalistin, die 2013 durch das Studium im Fachbereich Journalismus und Unternehmenskommunikation fortgeführt wurde. Privat sowie beruflich fokussiert sie sich auf die Themen Social Media, Automobilbranche, Technologie und Sport.