Marketing Unterhaltung

„Das Fernsehen von morgen“? So arbeitet TV-Produzent Teravolt

Teravolt will nichts Geringeres als den TV-Markt umkrempeln. Dafür entwickelt das Hamburger Unternehmen nonlineare und webbasierte Inhalte für Fernsehsender und hilft ihnen dabei, auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Im Standort-Porträt werfen wir einen Blick hinter die Kulissen des TV-Produzenten.

„Das GenZ-Upgrade für Ihre Übertragung“: So fasst der Hamburger TV-Produzent Teravolt seine Produktpalette zusammen. Im digitalen Zeitalter umfasst das sowohl nonlineare Angebote als auch die Integration von webbasierten Inhalten. Das Unternehmen will seinen Kunden damit dabei helfen, ihre TV-Produkte stets auf dem neusten Stand zu halten.

Digitale Medienprodukte, die das TV-Erlebnis ergänzen

Einfacher gesagt: Das Unternehmen verbindet das klassische lineare Fernsehen mit dem Internet. So können Zuschauer:innen über den primären Inhalt hinaus zusätzlich digitale Dienste wie HbbTV nutzen. Dazu gehört unter anderem auch die Programmierung personalisierter Video-Benachrichtigungen auf allen gängigen Endgeräten.


Neue Stellenangebote

Social Media Specialist (w/m/d)
statworx GmbH in Frankfurt am Main
Werkstudent:in Social Media Performance (m/w/d)
Bayernwerk AG in Regensburg
Social Media Manager (m/w/d)
Deutsches Rotes Kreuz in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Das Unternehmen designt außerdem TV-Mediatheken und entwickelt Live-Sport Apps. Teravolt konzipiert für seine Kund:innen dabei individuelle TV-Angeboten. Das Team hilft Sendern und Streaming-Plattformen also, auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

Teravolt: So arbeitet der TV-Produzent

Bereits seit 2006 entwickelt Teravolt digitale Medienprodukte für die Fernsehbranche. Dabei haben sich Gründer Tobias Fröhlich und sein Team im Laufe der Zeit einen internationalen Kundenstamm – darunter beispielsweise Red Bull, die Telekom oder das ZDF – aufgebaut.

Mittlerweile arbeiten insgesamt 50 Angestellte plus Freelancer für das Unternehmen im Hamburger Schanzenviertel. Dabei stehen ihnen elf Räume auf insgesamt 620 Quadratmetern Fläche zur Verfügung.

Teravolt erlaubt es seinen Mitarbeiter:innen außerdem hybrid zu arbeiten. Wenn die Angestellten also nicht im Hamburger Büro sind, erledigen sie ihre Arbeit beispielsweise im Homeoffice.

Teravolt, TV, Fernsehen, digitale Produkte, Medien, Standortporträt, Hamburg, Schanzenviertel, Digitale Trends, Digitalisierung, Mediathek, Streaming, Video on Demand, Solution Provider, Digitale Lösungen, Arbeit, Job

Die Angestellten von Teravolt arbeiten hybrid und pendeln zwischen Remote Office und dem Büro im Hamburger Schanzenviertel. (Foto: Unternehmen)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.

Werbung

Über den Autor

Beatrice Bode

Beatrice ist freie Autorin und Videografin. Ihr Studium der Kommunikations - und Medienwissenschaften führte sie über Umwege zum Regionalsender Leipzig Fernsehen, wo sie als CvD, Moderatorin und VJ ihre TV-Karriere begann. Nach einem Zwischenstopp als Content Creator und Reporterin bei Antenne Thüringen landete sie vor einigen Jahren als Cutterin bei der 99pro media GmbH. Mittlerweile hat sie allerdings ihre Sachen gepackt und reist von Land zu Land. Von unterwegs schreibt sie als Autorin für BASIC Thinking.

Kommentieren