Social Media Technologie

So kannst du Twitter Blue in Deutschland abonnieren

Twitter Blue abonnieren, Twitter, Elon Musk, Twitter Blue, Verifizierung
Twitter
geschrieben von Maria Gramsch

Die Einführung von Twitter Blue hat in den USA für Wirbel gesorgt. Nun ist das Premium-Abo auch in Deutschland gestartet. Wir zeigen dir, wie du Twitter Blue abonnieren kannst.

Nach der Übernahme durch Elon Musk ging es bei Twitter drunter und drüber. Erst musste die Führungsetage dran glauben und das Unternehmen verlassen – kurz darauf traf es einen Großteil der Belegschaft.

Im vergangenen Jahr stellte Elon Musk unter anderem auch die Verifizierung von Accounts auf der Plattform infrage. Er wollte den begehrten blauen Haken allen Usern zur Verfügung stellen. Daher entschied er sich, das „derzeitige Herrschaftssystem“ abzuschaffen, „das bestimmt, wer ein blaues Häkchen hat und wer nicht“.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen
Social Media Content Creator (m/w/d)
KLINIK BAVARIA Kreischa / Zscheckwitz in Kreischa

Alle Stellenanzeigen


Es folgte die Einführung von Twitter Blue, das künftig die Verifizierung regeln soll. Das Abo-Angebot ist nun auch in Deutschland verfügbar, wie Country Managerin Jolanta Baboulidis auf Twitter bekanntgegeben hat.

So kannst du Twitter Blue abonnieren

Twitter Blue soll laut Unternehmensangaben dabei helfen, „das Twitter Erlebnis auf die nächste Stufe zu heben“. Nutzer:innen sollen dafür Zugriff auf Premium-Funktionen erhalten, mit denen sie ihren Account „individuell gestalten“ können.

Um Twitter Blue zu abonnieren, sind nur wenige Schritte erforderlich. Diese können sowohl in der App als auch im Browser vorgenommen werden. Bei einigen Usern wird die Option derzeit noch nicht angezeigt, sollten aber in den kommenden Tagen verfügbar sein.

Auf Twitter.com ist die Option für Twitter Blue direkt über die Seitenleiste am linken Bildschirmrand oder über das Profilmenü erreichbar. Wenn du Twitter Blue auswählst, öffnet sich ein Fenster mit den Optionen für das Abo.

Jahresplan oder Monatsplan

Du kannst zwischen einem Jahresplan und einem Monatsplan wählen, der im Browser entweder sieben oder acht Euro im Monat kostet. In der App ist das Monatsabo teurer, da hier Gebühren für die In-App-Käufe hinzukommen. Wie der Spiegel berichtet, kostet das Monatsabo auf einem Anroid-Gerät beispielsweise elf Euro.

Hast du dich für eine Option entschieden, musst du nur noch deine Telefonnummer verifizieren – falls diese noch nicht mit deinem Twitter-Konto verknüpft ist. Nach der Bestätigung der Zahlung ist das Abo aktiv.

Welche Vorteile bietet ein Abo von Twitter Blue?

Doch Abonnent:innen von Twitter Blue erhalten nicht nur Zugang zum blauen Verifizierungshaken. Sie können beispielsweise auch ihre Tweets bis zu fünf Mal innerhalb von 30 Minuten bearbeiten. Auch das Rückgängigmachen von Tweets ist für Nutzer:innen mit Twitter Blue Abo standardmäßig aktiviert.

Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, NFT-Profilbilder einzustellen, ihr Navigationsmenü zu personalisieren oder Videos in Full HD zu posten. Auch das App-Symbol auf dem Smartphone kann angepasst werden, dafür stehen laut Twitter „mehrere bunte Optionen zur Auswahl“.

Twitter Blue abonnieren: Diese Funktionen sollen noch kommen

Mit Twitter Blue Labs sollen User künftig auch vorzeitigen Zugriff ausgewählte neue Funktionen erhalten. Für Abonnent:innen sind zum Start von Twitter Blue aber noch nicht alle Premium-Funktionen verfügbar. So sollen Nutzer:innen „in Kürze“ nur noch halb so viel Werbung in der Startseiten-Timeline angezeigt bekommen.

Außerdem will Twitter verifizierte Nutzer:innen „in Kürze“ bevorzugt behandeln. Denn ihre Tweets „erhalten Priorität“ und werden ganz oben in Antworten, Erwähnungen und Suchen angezeigt. Das solle „bei der Bekämpfung von Betrug und Spam“ helfen.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.