Technologie

Energie vom Dach: Wind- und Solarstation lädt mehrere E-Autos gleichzeitig

Wind- und Solarstation, Wind & Solar Tower, Wind, Solar, Ladestation, Elektromobilität
Wind & Solar Tower
geschrieben von Felix Baumann

Das US-amerikanische Start-up Wind & Solar Tower hat eine neue Ladeinfrastruktur für E-Autos entwickelt. Eine Wind- und Solarstation soll Energie vor Ort erzeugen mehrere Elektroautos gleichzeitig laden können. 

In den kommenden Jahren dürfte die Anzahl von elektrisch betriebenen Fahrzeugen weiter zunehmen. Zwar flachte die Kauflaune der Deutschen durch auslaufende Förderungen zuletzt etwas ab. Trotzdem tauschen viele Käufer ihren Verbrenner gegen ein E-Modell aus. Doch wie lassen sich die Fahrzeuge effizient laden?

Zwar bieten inzwischen bereits Dutzende Tankstellen in Deutschland eine Möglichkeit zur Aufladung von Elektro- und Hybridfahrzeugen an. Dennoch mangelt es vielerorts an einer Ladeinfrastruktur. Ein neues Konzept des US-amerikanischen Start-ups Wind & Solar Power zeigt nun, wie sich die Infrastruktur für die Elektromobilität effizienter gestalten ließe.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Werkstudent (w/m/d) Online-Marketing mit Schwerpunkt Social Media
Drees & Sommer SE in Stuttgart
Praktikum PR & Social Media mit Aussicht auf ein Volontariat
P.U.N.K.T. Gesellschaft für Public Relations mbH in Hamburg

Alle Stellenanzeigen


Wind- und Solarstation fokussiert nachhaltige Mobilität

Die Idee ist eine Struktur, die vor Ort sowohl Energie aus der Sonne als auch dem Wind generiert. Auf einem Gerüst befinden sich dazu mehrere Solarpanels, die gleichzeitig Schatten für die darunter ladende Fahrzeuge bieten. Die Solarmoduel sind selbstreinigend und sollen jederzeit die maximal mögliche Leistung generieren.

Gleichzeitig steht auf der Anlage eine Windkraftanlage, die flexibel auf die Windrichtung reagieren kann. Ein spezielles Getriebe soll dabei auch bei Stürmen für die richtige Drehzahl sorgen. Eine Beschädigung während eines Unwetter möchte der Hersteller so vermeiden. Auf der Spitze befinden sich wiederum weitere Solarpanels. Doch auch an bewölkte oder windstille Tage hat Wind & Solar Tower gedacht.

Bis zu 234.000 Kilowattstunden pro Jahr

Denn im Fundament der Anlage befindet sich eine Batterie mit einer Kapazität von einem Megawatt. Ist diese voll, so speist das System überschüssige Energie in das lokale Stromnetz ein. Der Hersteller spricht von einer jährlichen Energieproduktion von etwa 234.000 Kilowattstunden. Das reicht aus, um etwa 10.000 Elektroautos zu laden.

Auf der Detroit Auto Show präsentierte Wind & Solar Tower kürzlich einen ersten kleineren Prototypen des Systems. Wann die Anlage im breiten Maßstab verfügbar sein soll und wie viel eine Solartankstelle kostet, gab das Start-up bisher nicht bekannt. Dennoch zeigt das Konzept, dass sich Energie im Rahmen der Energiewende an einem Ort erzeugen und verbrauchen lässt.

Auch interessant:

Über den Autor

Felix Baumann

Felix Baumann ist seit März 2022 Redakteur bei BASIC thinking. Bereits vorher schrieb er 4 Jahre für den Online-Blog Mobilegeeks, der 2022 in BASIC thinking aufging. Nebenher arbeitet Felix in einem IT-Unternehmen und beschäftigt sich daher nicht nur beim Schreiben mit zukunftsfähigen Technologien.