Anzeige Wirtschaft

So verändert People Analytics die Arbeit in Unternehmen

People Analytics HR peopleIX
Unsplash.com / Jud Mackrill

Die zunehmende Menge an verfügbaren Daten stellt heutzutage eine der zentralen Herausforderungen dar, da die Auswertung und Analyse dieser Informationen immer komplexer wird. Damit einher geht, dass die Qualitätssicherung der Datenbasis HR vor eine bedeutende Herausforderung stellt. Wir zeigen dir in diesem Artikel deswegen, warum People Analytics für Unternehmen unverzichtbar ist.

Was ist People Management und Analytics?

People Management ist eine moderne Interpretation des HR-Managements, welche die Herausforderungen der digitalen Transformationen einbezieht. Die Basis des People Management ist das Hinzuziehen von Big Data via People Analytics.

Vielmehr lohnt es sich, die vielfältigen Vorteile von People Analytics für HR-Teams genauer zu betrachten. Dazu gehören eine verbesserte Übersicht im Recruiting-Prozess, die Möglichkeit, Diversity-Ziele zu messen und zu erreichen, sowie wertvolle Erkenntnisse zur Mitarbeiterbindung. Letztendlich zielt People Analytics darauf ab, Prozesse zu optimieren und langfristig die Leistungsfähigkeit des HR-Teams zu steigern.

Durch datengesteuerte Prozesse können Krisen schneller entdeckt und de-eskaliert, sowie zukünftig vorgebeugt werden. Bei People Management handelt es sich nicht um einen Ersatz für klassische Mitarbeiterführung, sondern um eine Erweiterung. 

Mitarbeiterkultur heute und in der Zukunft

Im heutigen Geschäftsumfeld wird die Notwendigkeit von datengetriebener Entscheidungsfindung immer deutlicher. Statt sich auf Bauchgefühle zu verlassen, gewinnt die faktenbasierte Herangehensweise zunehmend an Bedeutung. Unternehmen erkennen, dass die Analyse und Nutzung von Daten unverzichtbar sind, um wettbewerbsfähig zu bleiben und fundierte Entscheidungen zu treffen.

Daten liefern wertvolle Einblicke, die es ermöglichen, Risiken zu minimieren, Effizienz zu steigern und Chancen zu identifizieren. In einer Welt, die von Informationen durchdrungen ist, wird die datengetriebene Entscheidungsfindung zur treibenden Kraft für den Unternehmenserfolg.

Die Trend-Barometer Studie von PWC sagt voraus, dass „digitales Wissen, Empathie und strategisches Denken“ zu den wichtigsten Fähigkeiten für People Management avancieren werden. 

Bis zum Jahr 2030 werden fast alle Funktionen des People Management signifikant weiter an Bedeutung gewinnen,“ so Till R. Lohmann, Partner und Leiter des Bereichs People & Organisation Consulting bei PwC Deutschland. 

Dass die Angestellten zur wichtigsten Ressource eines Unternehmens gehören, ist nicht nur eine Plattitüde. Mitarbeiter:innen zu finden, langfristig zu halten, plus weiter zu qualifizieren, trägt zum Erfolg bedeutend bei.

Umso besorgniserregender: Mehr als 43 Prozent der befragten HR-Expert:innen sehen sich mangelhaft auf die kommenden Herausforderungen des People Management vorbereitet. Der Wille ist da, doch das Know-How fehlt. Was tun?

Ressourcen von peopleIX

Das mangelnde Wissen im Bereich in dem Bereich ist ein ganzheitliches Unternehmensproblem: Ohne die Daten und Expertise, diese auszuwerten, können nur schwer progressive HR-Taktiken implementiert werden. peopleIX stellt Fachwissen via Blogbeiträgen zur Verfügung, um die Herausforderungen an HR in der Neuzeit erfolgreich zu stemmen.

Im Folgenden findest du zu unterschiedlichen Themenbereichen direkt die passenden Blogbeiträge:

Datengetriebene HR wird in der Zukunft der Standard sein. Die Daten aus People Analytics stützen nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern auch die Stärke des Teams und Unternehmens im Ganzen. Dank Ressourcen von Analytics-Anbieter:innen wie peopleIX kann die sorgenfreie HR-Revolution kommen. 

Nutze jetzt das umfangreiche und kostenlose Angebot von peopleIX, um dich über alle Themen für dein Unternehmen weiterzubilden!

Hier mehr erfahren

Kommentieren