Wirtschaft

Gewerkschaftsbund fordert: Feiertage an Wochenenden sollen nachgeholt werden

Feiertage Wochenende nachholen, Gewerkschaftsbund
Adobe Stock/ mnirat
geschrieben von Fabian Peters

Feiertage, die auf ein Wochenende fallen, sollen an Werktagen nachgeholt werden. Das fordert der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Bayern. Das sei nicht nur aus gesundheitlich, sondern auch aus ökonomischer Sicht sinnvoll. 

Der DGB Bayern fordert einen Ausgleich für Feiertage, die auf ein Wochenende fallen. Das teilte der Gewerkschaftsbund in einem offiziellen Statement mit. Die Forderung: Gesetzliche Feiertage, die auf einen Samstag oder Sonntag fallen, sollen an einem Werktag nachgeholt werden können.

Feiertage, die auf ein Wochenende fallen, sollen nachgeholt werden

Bernd Stiedl, Vorsitzender des DGB Bayern, sagte dazu: „Wir fordern die Bundesregierung auf, einen Gesetzentwurf vorzulegen, mit dem im Arbeitszeitgesetz eine Kompensationsregelung für gesetzliche Feiertage festgeschrieben wird, die auf ein Wochenende fallen.“


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Home Office
Junior Content Manager (m/w/d) Social Media & Online Marketing
meinestadt.de in Ainring
Video Content Creator & Social Media Manager
Wagner Spezialschmierstoffe GmbH & Co. KG in Wechingen

Alle Stellenanzeigen


Das sei laut Stiedl „nicht nur aus gesundheitlicher, sondern auch aus ökonomischer Sicht sinnvoll.“ Denn gesetzliche Feiertage würden neben dem Gedenken vor allem auch zur Erholung dienen und für sozialen Zusammenhalt sorgen. Die angestrebte Regelung soll wiederum einen bezahlten Ersatzruhetage am auf den Feiertag folgenden Werktag vorsehen.

Wie viele Feiertage gibt es?

Die Forderung des DGB Bayern stößt aber auch auf Kritik. So lehnt die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) den Vorschlag beispielsweise ab. Die Begründung: Feiertage würden aus historischem und religiösem Anlass der Besinnung dienen. Ein Ersatzruhetag entwerte wiederum diesen Sinn und Zweck.

Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer  der vbw, sagte dazu: „Hinzu kommt, dass Deutschland ohnehin mit die meisten Feiertage und tariflichen Urlaubstage in Europa hat, gleichzeitig aber weltweit mit die höchsten Arbeitskosten“.

In Deutschland gibt es neun bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertage. Fünf davon fallen auf ein festes Datum. Vier sind beweglich. Die datumsfesten fallen dabei je nach Kalenderverlauf auf unterschiedliche Wochentage. Handelt es sich um ein Wachende, gibt es in Deutschland jedoch keine Regelung die Feiertage nachzuholen.

Laut DGB Bayern sei das in Ländern wie Spanien, Großbritannien, Polen und den USA anders. Außerdem gebe es in mehr als 85 Ländern, wie zum Beispiel Japan und Singapur, Kompensationsregelungen für Feiertage, die auf einen Sonntag fallen.

Auch interessant: 

Über den Autor

Fabian Peters

Fabian Peters ist seit Januar 2022 Chefredakteur von BASIC thinking. Zuvor war er als Redakteur und freier Autor tätig. Er studierte Germanistik & Politikwissenschaft an der Universität Kassel (Bachelor) und Medienwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin (Master).

1 Kommentar

  • Ich bin jetzt auf die schnelle auf neun gesetzliche Feiertage in Deutschland gekommen, die bundesweit gültig sind. In unserem Nachbarland Belgien zähle ich elf gesetzliche Feiertage und in Belgien gibt es die Regelung dass Feiertage nachgeholt werden.
    Also höre ich auf die Erwiderung durch die Wirtschaft nur wieder das typische mimimi – wir wollen bitte ständig noch reicher werden auf euere Kosten.
    => Ich bin für diese Regelung!

Kommentieren