Technologie

Google Maps: So kannst du „übersichtliche Wegbeschreibungen“ aktivieren

Google Maps übersichtliche Wegbeschreibungen, Google Maps, Google, Navigation, Navi-App
Pixabay.com / Alessio Merighi
geschrieben von Maria Gramsch

Google hat sich zu einer der beliebtesten Apps entwickelt, die weltweit Millionen Menschen für die Navigation nutzen. Nun hat die Alphabet-Tochter ein neues Feature: Denn künftig kannst du dir bei Google Maps auch übersichtliche Wegbeschreibungen anzeigen lassen.

Google Maps dürfte eine der Apps sein, die so ziemlich jede:r auf dem Smartphone installiert hat. Allein in den USA war die Navigations-App aus dem Hause Alphabet im Jahr 2023 mit rund 21 Millionen Downloads die am meisten heruntergelade Navi-App.

Weltweit schafft Google Maps im Vergleich mit seinen Schwester-Apps aus dem Konzern sogar auf Platz zwei. Mit weltweit rund elf Millionen Downloads allein im September 2023 wird Google Maps nur von YouTube und YouTube Kids in seine Schranken verwiesen.


Neue Stellenangebote

Growth Marketing Manager:in – Social Media
GOhiring GmbH in Homeoffice
Content Marketing Expert / Social Media Expert Publications (w|m|d)
zeb.rolfes.schierenbeck.associates gmbh in Münster
Senior Communication Manager – Social Media (f/m/d)
E.ON Energy Markets GmbH in Essen

Alle Stellenanzeigen


Um diese vielen Nutzer:innen bei der Stange zu halten, hat Google Maps nun an der Usability geschraubt. Denn künftig kannst du dir bei Google Maps auch übersichtliche Wegbeschreibungen anzeigen lassen.

So kannst du bei Google Maps übersichtliche Wegbeschreibungen aktivieren

Künftig kannst du bei Google Maps auch in den Modus mit übersichtlichen Wegbeschreibungen beim Navigieren schalten. Dieses neue Feature könnte sich positiv auf deinen Akku auswirken.

Denn mit der neuen Funktion musst du die App nicht mehr permanent geöffnet haben, um den nächsten Schritt bei der Navigation zu erfahren. Hast du übersichtliche Wegbeschreibungen aktiviert, zeigt dir die Google Maps die nächste Anweisung sowie deine Ankunftszeit nun auch auf dem Sperrbildschirm an.

Diesen Modus kannst du für die Navigation mit dem Auto, aber auch für Fuß- oder Radweg einschalten. Nutzt du ein Android-Smartphone kannst du vielleicht schon auf das neue Feature zugreifen. Nutzer:innen mit einem iPhone müssen sich noch ein wenig gedulden.

Doch auch bei Android kannst du unter Umständen die neue Funktion noch nicht einschalten, da Google gerade erst mit der Einführung begonnen hat. Du kannst dich allerdings als Beta-Tester:in für Google Maps anmelden und so auch künftig direkt am Anfang auf neue Funktionen zugreifen.

So wechselst du in den Modus mit übersichtlichen Wegbeschreibungen

Öffne Google Maps und tippe auf das Symbol für dein Google Konto. Das ist entweder dein Profilbild, solltest du eins hinterlegt haben, oder deine Initiale.

Hier findest du die Einstellungen. Öffne diese und such hier nach den Navigationseinstellungen. Dort kannst du die Einstellung Wegbeschreibung während der Navigation sichtbar einschalten.

Nun kannst du ganz normal deine Navigation bei Google Maps starten. Der Unterschied ist nun allerdings: Wenn du dein Smartphone währenddessen sperrst, siehst du auf dem Sperrbildschirm, wann die nächste Abbiegung kommt und wann du dein Ziel voraussichtlich erreichen wirst.

Auch interessant:

Über den Autor

Maria Gramsch

Maria ist freie Journalistin und technische Mitarbeiterin an der Universität Leipzig. Seit 2021 arbeitet sie als freie Autorin für BASIC thinking. Maria lebt und paddelt in Leipzig und arbeitet hier unter anderem für die Leipziger Produktionsfirma schmidtFilm. Sie hat einen Bachelor in BWL von der DHBW Karlsruhe und einen Master in Journalistik von der Universität Leipzig.

Kommentieren