BitTorrent-Downloads 2010: Camerons 'Avatar' führt die Top 10-Liste an

Von 3D-Filmen im Allgemeinen und James Camerons Blockbuster “Avatar” im Speziellen kann man halten, was man will. Ich habe ihn mir im Kino angeschaut und zweifele daher ein wenig daran, dass das Vergnügen und der Entertainment-Faktor beim Gucken auf der heimischen Mattscheibe vergleichbar (hoch) gewesen sein dürften. Trotzdem haben sich im nun fast abgelaufenen Jahr 2010 weit über 16,5 Millionen Menschen dafür entschieden, Pandora von der Couch aus einen Besuch abzustatten. Es sollte allerdings erwähnt werden, dass dies illegalerweise geschah.

Anzeige

Wie die Kollegen von TorrentFreak berichten, wurde das finanziell erfolgreichste Werk der Film-Geschichte allein über BitTorrent 16.580.000 Mal heruntergeladen. Der Film belegt damit nicht nur den ersten Platz der “Am-häufigsten-schwarzkopierten-Filme-des-Jahres-2010″-Liste, sondern heimst damit gleichzeitig auch noch die Auszeichnung für den innerhalb eines Jahres am häufigsten runtergeladenen Film ein. Eine Ehre, auf die Cameron und die Hollywood-Bosse wohl sicherlich gerne verzichtet hätten. Welche Filme es sonst noch in die Top 10 geschafft haben, könnt ihr der nachfolgenden Tabelle entnehmen:

Hätte Avatar weltweit nicht knapp drei Milliarden US-Dollar eingespielt, man könnte mit den Machern glatt Mitleid haben. Denn zuvor hatte das Werk über die Schlümpfe aus Pandora bereits in einer anderen Kategorie zweifelhaften Ruhm erlangt. Es wurde bei seinem Release auf Blu-ray im April dieses Jahres in nur vier Tagen 200.000 Mal über BitTorrent gesogen und stellte damit einen bislang unüberbotenen Rekord auf.

Bei all diesen Zahlen kann man für den Pleitegeier-gefährdeten Bezahlsender Sky nur hoffen, dass es hierzulande noch Menschen gibt, den den Film noch nicht gesehen haben, aber gerne sehen würden – und dessen Kunden sind oder besser: deswegen werden. Am 25.12. soll Avatar nämlich auf Sky Cinema HD und am 29.12. auf Sky Christmas HD deutsche TV-Premiere feiern. Und um das Spektakel gebührend zu promoten, hat Sky vermutlich keine Mühen und Kosten scheuen wollen, es dann aber offenbar doch getan.

Was die speziell zu diesem Zwecke engagierte New Yorker Social Marketing Firma Oddcast hervorgebracht und was als “origineller Online-Glückwunschservice ‘Avatarize yourself'” angepriesen wird, ist so lahm, dass einem vor Gähnen der Kiefer aus den Gelenken zu springen droht: ein ” Tool erlaubt es Internet-Usern, sich selbst im Handumdrehen zum fotorealistischen, animierten Na’vi zu machen und damit Bekannte und Freunde zu überraschen.” Der so erstellte Avatar kann dann “mit Weihnachtsglückwünschen per E-Mail versendet werden oder per Knopfdruck einfach auf die Social Media Dienste Twitter und Facebook hochgeladen werden.” Das Ergebnis meines Selbstversuches seht ihr oben. Wer es auch mal ausprobieren möchte, muss diese Sky-Seite besuchen. Wer möchte, kann in den Kommentaren einen Link zu seinem Foto posten und wir wählen am Ende den hübschesten Na’vi aus…

(Marek Hoffmann / Tabelle)

Abgelegt unter

Newsletter

17 Kommentare

  1. Andrej

    Eben noch haut man den erfolgreichsten Film aller Zeiten raus, und ne Ecke weiter wird über Umsatzeinbußen geklagt. Und nun ist der King unter den Einbußern, gleichzeitig der King der Kassen? Eindeutiger Pluspunkt für die Qualität des Films.

  2. Tanja

    “Von 3D-Filmen im Allgemeinen und James Camerons Blockbuster “Avater” im Speziellen kann man halten, was man will.”
    Kleiner Rechtschreibfehler ;)
    Die Weihnachtsglückwünsche von einem Na’vi zu bekommen hat mehr etwas alienartiges, gruseliges als etwas weihnachtliches…aber der Bart steht deinem Avatar ausgezeichnet!
    Jetzt weiß ich, was den Avataren außerdem noch fehlte. Der Bartwuchs.

  3. Anonymous

    die Jammern doch immer wenn nicht die heutigen Pösen Raubkopier Mörder dann waren es früher das Fernsehen was die Kinos kaputt machte , danach der Videorecorder ………
    Sie sollten es vielleicht einmal mit Arbeit versuchen ? wo bleibt der 2. Teil ?

  4. PC Prima

    Ich kann mir nicht helfen, aber mir gefällt der Film einfach nicht. Ich weiss, dass ich mit der Meinung wahrscheinlich alleine dastehe. Aber dieser ganze Hype um den Film…..Sahnt ab ohne Ende und meckern tut er immer noch. Meinem Vorgänger hier stimme ich mal zu. Es wir dimmer ne Ausrede gefunden, warum man meckern darf….Fernsehn, Videorekorder, Internet…..

  5. h3po

    Da 3D-fähige Monitore im Heimkino noch eine Seltenheit sind, dürfte bei Filmen wie Avatar der “wenn er gut ist, guck ich ihn noch im Kino”-Faktor einfach höher ausfallen als bei anderen Filmen. Ich nehme mal an, das wird sich in den nächsten Monaten bei neueren 3D-Produktionen noch wiederholen.

  6. Default

    Wer Avatar nicht im Kino gesehen hat, hat was verpasst. Das war das Kinoerlebnis 2010 für uns.

    Mfg Default

  7. Torsten

    Der Film ist so schlecht, da mach ich mir keine Gedanken über die potentiellen finanziellen Verluste über die Torrents. Hat ja ohnehin schon genug eingespielt. Frage mich allerdings ernsthaft, wer diesen Film mehr als 1x angesehen hat. Das grenzt ja schon a Masochismus.

  8. Jens

    Da werden sich die Herren Kornmeier, Bindhardt, Denecke ja kräftig in den Arsch beißen das sie diesen Fall nicht überwacht haben um wieder ein paar Bettelbriefe zu verschicken.

    Ich fand den Film im Kino echt beeindruckend und diese Zahlen hier bekräftigen nur die Qualität des Films!

  9. Sarah

    Es ist so unglaublich, dieser ()Ӥ($ Avatar Film.

    Die Idee ist nichts besonderes, ist wie als wenn die Europäer America und die Indianer entdecken ein bisschen auf spacig gemacht.

    Das war alles nur Marketing was den Film so erfolgreich gemacht hat, ohhh teuerster Film auf der Welt, den muss man mal gesehen haben, ohhh 3D nein, ach was, machen wir gleich 4D…

    Soviele Idioten fallen immer noch auf Hollywood rein…traurig.

  10. Albufeira

    Was sich manche doch für Arbeit machen…

    Ich hatte mir die DVD gleich nach deren Erscheinung gekauft. Ich denke mal so um die 20 € wird sie gekostet haben. Gut, ich schau nicht so sehr viele Filme! Aber wenn ich mich daran erinnere, was es für ein Aufwand war (ist sicher verjährt), einen herunter geladenen Film in bescheidener Qualität auf eine halbwegs laufbare DVD zu brennen… Sorry, aber bis ich fertig war, lief der Film schon fast auf RTL ;-)

  11. Jens

    Komplett überraschen, tut mich das nicht. Avatar ist ein großartiger Film. Ein wenig verwundert es mich dann aber doch, weil der Film ja eigentlich nur in HD, wenn nicht sogar in 3D so richtig Spaß macht.

    Bittorrent hat zumindest den Markel von niederer Qualität, oder bin ich da falsch informiert?

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.