Sonstiges

Sky veröffentlicht Quartalsergebnisse: Weniger desaströs als zuletzt aber ohne Trendwende


Sky hat Zahlen zum 3. Geschäftsquartal 2010 veröffentlicht, und sich darüber zu amüsieren, wird langsam zum Running Gag. Meistens wimmelt es in der Presseerklärung von Superlativen und Produktneuheiten, wenn eine böse Wahrheit kaschiert werden oder zumindest weniger auffallen soll. Die Fakten sind zumindest die: Im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöhte Sky den Umsatz um 34,6 Millionen Euro auf 243,2 Millionen Euro. Der operative Verlust (EBITDA) verringerte sich im gleichen Zeitraum von 87,9 auf 54,9 Millionen Euro. Die Zahl der Abonnenten stieg insgesamt um 45.000 auf 2,52 Millionen.

Das klingt nicht ganz so desaströs wie in den Vorquartalen, liegt aber auch daran, dass Sky sich inzwischen auf einem gewollt niedrigen Niveau bewegt. Tatsächlich ist man vom „Premiere“-Nachfolger weit Schlimmeres gewohnt. Im zweiten Quartal 2010 hatte Sky beispielsweise nur 6.000 neue Abonnenten hinzugewonnen und den Verlust weiter verringert. Im ersten Quartal waren gerade einmal 1.000 neue Abonnenten dazu gekommen, der Verlust hatte sich im Jahresvergleich noch vergrößert. Wichtig ist für Sky die Kennzahl „Umsatz pro Abonnent“ (ARPU). Die ist zuletzt immer weiter gestiegen. Von 25,77 Euro (Q3/2009) über 28,85 Euro (Q1/2010) auf jetzt 29,45 Euro. Brian Sullivan, Skys Vorstandsvorsitzender, sagt dazu im besten Marketing-Deutsch, und achtet mal auf das, was er nicht sagt:

„Die Zufriedenheit unserer Kunden mit unserem Angebot und unserer Qualität nimmt stetig zu. Das lässt sich aus der Nachfrage nach unseren Produkten, der ARPU-Entwicklung und der niedrigsten Kündigungsrate seit fünf Jahren ablesen.“

Da ist kein Wort davon, dass er gerne mehr Kunden hätte und die Zahl der Abonnenten für ihn wichtig ist. Sky will lieber zahlungskräftige Kunden gewinnen und damit in die schwarzen Zahlen kommen. Sullivan will dies vor allem mit zahlungskräftigeren Kunden für Skys HD-Programm erreichen. Für die HD-Inhalte fanden sich im dritten Quartal 90.000 Kunden, die bereit waren, mehr dafür zu investieren. Dilemma trotzdem: Um wieder profitabel zu werden, benötigt Sky 3 Millionen Kunden. Derzeit sind es 2,52 Millionen, und im laufenden Jahr kamen erst 52.000 dazu. Viel erhofft sich Sky noch vom Weihnachtsgeschäft, aber dass im laufenden, vierten Quartal gleich Hunderttausende zu Sky rennen, um dann langfristig Monatspreise von über 30 Euro zu bezahlen, darf man zumindest in Zweifel ziehen.

Trotzdem: Ich bin es langsam müde, auf Sky herumzuhacken. Ich bin Fußballfan und deswegen freue ich mich, wenn Sky Millionen in die Fußball-Bundesliga investiert. Ich gucke mir die Bundesliga-Konferenz samstags in meiner Lieblingskneipe an, die sich Sky Sportsbar nennen darf, und leihe mir aktuelle Spielfilme in der Videothek oder über iTunes aus. In letzter Zeit treffe ich immer mehr meiner Freunde zum Fußballgucken in der Kneipe, selbst solche, die sich vor einiger Zeit noch „Premiere“ leisteten, um die Spiele ihrer Lieblingsmannschft zu verfolgen. Die hohen Preise erzeugen auf der anderen Seite also ein soziales Event. Das Ziel der Münchner ist dann halt nicht die Masse an Kunden, sondern eben die zahlungskräftige Käuferschicht. Und wenn die mir die Bundesliga finanziert, soll mir das Recht sein. Nur eins wird Sky mit dieser Marschroute nicht schaffen: dass das Bezahlfernsehen zum Standard in deutschen Haushalten wird. Es bleibt ein Produkt für Digitalfans und/oder reiche Leute.

Mal in die Runde gefragt: Was wärt ihr bereit, für ein Bezahlfernsehen im Monat zu investieren, oder ist das allgemein nichts für euch?

(Jürgen Vielmeier)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Jürgen Vielmeier

Jürgen Vielmeier ist Journalist und Blogger seit 2001. Er lebt in Bonn, liebt das Rheinland und hat von 2010 bis 2012 über 1.500 Artikel auf BASIC thinking geschrieben.

37 Kommentare

  • Hallo Jürgen,

    wie schon so oft berichtet wurde, wird das Angebot von Sky einfach am Kunden vorbei definiert. Ich bin auch Fussball-Fan und würde mir wenn möglich Sky zulegen. Allerdings bin ich nicht bereit dazu, verschiedene Pakete abonnieren zu müssen, um dann für einen hohen Beitrag insgesamt 4 x Fussball im Monat schauen zu dürfen. Würde Sky ein Angebot für – sagen wir – 15,- / Monat offerieren, in dem nur Fussball enthalten ist, würde ich das sofort abschließen. Und ich kenne viele Leute, denen das ähnlich geht.

    Ich verstehe allerdings das Management. Würde man ein solches Angebot anbieten, würden annähernd alle Abonnenten nur dieses abschließen, da das restliche Programm m. E. nur für ausgewählte Abonnenten interessant sein dürfte.

    Cheers,
    Daniel

  • Gerade für 12 Monate abgeschlossen:

    Sky, Welt +Film +Sport +alle HD Sender (darüber Bundesliga) für 24,90€

    Das ist noch im Rahmen und vertretbar. War ein gutes Angebot

  • Ja richtig, irgendwie ist man hin und hergerissen. Auf der einen Seite schmunzelt man über die roten Zahlen des Konzerns, auf der anderen Seite ist man froh wenn man im Freundeskreis oder in der Stammkneipe Fußball Live schauen kann.

    Ich hoff mal das sie bald schwarze Zahlen schreiben werden, afaik haben sie die Rechte an der Bundesliga noch bis 2013. Wer danach die hunderte Millionen für die Rechte ausgibt, ist fraglich, T-Home ist eigentlich keine Lösung, nicht jeder kann es sich ja schließlich buchen.

    Und zum Bezahlfernsehen: Ich hatte vor ein paar Monaten Zugriff auf LigaTotal von T-Home, das gab es damals als Aktion für 10€ zusätzlich im Monat. War natürlich klasse, allerdings muss man es als zubuchbare Option betrachten, 10 Euro mehr oder weniger im Monat machen tun ja nicht sooooo weh. Aber 30 Euro sind natürlich schon eine Ecke, in ein paar Jahren wär ich vielleicht bereit dies zu zahlen, im Moment nicht.

  • Ich versteh den Deinen ganzen Beitrag nicht. Sky Deutschland ist das mit Abstand günstigste PayTv Angebot in ganz Europa. Wer dazu schlau war, konnte jetzt ein Abo mit Welt+BuLi+Film+HD für 25 Euro mtl für 12 Monate abschließen.

  • …früher hat man wenigstens noch italienischen und spanischen Fussball zu sehen bekommen, da hatte man wenigstens rund um die Uhr ordentlich was zu gucken…
    aber was sky heute verlangt ist ja wirklich der hammer…
    ich freue mich zwar dass fussball überhaupt live übertragen wird, ab so ist das mit sicherheit nix auf dauer!

  • Ich denke auch, dass das Angebot von Sky nicht wirklich der Nachfrage entspricht. Auf langfristiger Sicht kann dieses Konzept nun mal einfach nicht funktionieren, außer es werden grundlegende Veränderungen durchgeführt. Ich bin gespannt …

  • Und wenn man nicht alles haben möchte? Ich möchte nur Sport und möchte auch nur dafür bezahlen. Die ersten 12 Monate sind zwar günstig, aber die folgenden 12 wieder teuer. Also für mich rechnet es sich einfach nicht, da ich den anderen Kram nicht gucke. Warum schnürt man die Pakete so? Warum bietet man nicht alles einzeln an und der Kunde kann frei wählen?

  • […] Sky hat Zahlen zum 3. Geschäftsquartal 2010 veröffentlicht, und sich darüber zu amüsieren, wird langsam zum Running Gag. Meistens wimmelt es in der Presseerklärung von Superlativen und Produktneuheiten, wenn eine böse Wahrheit kaschiert werden oder zumindest weniger auffallen soll. Die Fakten  Quelle und vollständiger Artikel: https://www.basicthinking.de/blog/2010/11/11/sky-veroeffentlicht-quartalsergebnisse-weniger-desastroe… […]

  • Obwohl ich kein Fußballfan bin, würde mich das ein oder andere Angebot von Sky interessieren, aber auch aus dieser Perspektive sind mir die Packete zu großzügig gepackt.
    Ich will ganz gezielt Filme und zwar NUR Filme und nicht die ganzen Zusatzangebote. Man müsste fexible Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung haben, quasi Fernsehen zum selberbacken und dann wäre das Ganze schon deutlich attraktiver.

  • Für Fußball HD (BL + CL) wäre ich bereit vielleicht 15 EUR/Monat zu investieren. Mit dem jetzigen Angebot kann man nicht zufrieden sein. Da setze ich mich bei der CL lieber vor das Internetradio (ist ziemlich unterhaltsam) oder treffe mich mit Freunden bei jemanden der Sky abonniert hat.

  • Sky ist an den Preisen für Sport nicht Schuld sondern eher die Rechteinhaber.
    Die Fußballvereine jammern immer über zu wenig Geld und möchten gern das Doppelte oder mehr haben, fragen aber nie wer das dann Bezahlen soll?
    Geschimpft wird dann immer auf die Pay-TV Sender momentan Sky.
    Natürlich müssen diese für atraktive Preise die eigentlich unrentablen Sportsender „Bundeln“ mit den rentablen Filmsendern.
    Der Kunde mag das nicht, würde aber auch nicht Mögen wenn er für Fußball ohne Bundel allein den doppelten Preis zahlen müsste.
    Ist das so schwer zu Verstehen?

  • Ich zahle rund 18Euro monatlich für Pay-TV und habe dafür ARD, ZDF, Arte, … Damit bin ich eigentlich auch ganz zufrieden. Da ich nur DVB-T nutze bleibt mir RTL2 und Co. erspart.

    Das hat den tollen Nebeneffekt, dass wir (meine Frau und ich) weniger fern sehen, dafür aber mehr reden, Bücher lesen oder andere Dinge. Die Versuchung sich passiv vor die Glotze zu hauen ist eher gering.

    Was ich damit sagen will: Ich finde die Mattscheibe nicht so lebenswichtig, dass ich jetzt 30,50 oder 100Euro extra im Monat zahlen muss um die 50. Wiederholung irgend einer Reality-Show anzusehen. Dank Internet ist das auch gar nicht notwendig. Sky gehört somit zu einem ebenso angestaubten System wie die Zeitungsverlage die sich jetzt über die (Achtung Bullshitbingo) „digitale Revolution“ aufregen.

  • Aber wenn man durch niedrigere Preise erheblich mehr Kunden gewinnt, dann verteilen sich die Kosten für die Rechte ja auch auf mehr Kunden. Ob der Anstieg bei Buli für 10 € erheblich höher ist, weiß hier wohl leider keiner. Evtl. haben die das ja intern sogar mal durchgerechnet, aber es lohnt sich nicht… Ka…

  • @DOM: So denken Kunden nicht. Du vergleichst nicht mit Preisen im übrigen Europa, die dir meist völlig unbekannt sind, sondern mit den Preisen, die es vorher gab. Und die Bundesliga war zu Premiere-Zeiten ganz einfach billiger. Mittlerweile gibt es das nur noch im Bundle mit anderen Spartensendern.

    Stell dir vor, du hast in deinem Lieblingscafé für den Milchkaffee immer 2,50 Euro bezahlt. Dann nennt sich das Café um, und du zahlst plötzlich 5,00 Euro dafür, bekommst aber jedes Mal eine Flasche Kaffeelimonade dazu, die du gar nicht haben willst. Dann würdest du doch argumentieren, dass du den Milchkaffee lieber wieder für 2,50 und ohne Limo hättest, oder nicht? Vollkommen egal, ob der Kaffee drüben in Frankreich 5,50 Euro kostet.

  • In Grunde möchte der Kunde gar nichts Zahlen …. das ist das Problem an der Sache 😉
    Vielleicht sollte Sky nur noch ein Komplett Paket anbieten , dann würde das Gejammere über die verschiedenen Pakete und Preise aufhören.

  • Nur für sport bin ich gar nichts bereit auszugeben. Und die Filme? Alle schon seit Monaten auf BD oder DVD. Das macht keinen Sinn, die müssten wenigstens so aktuell wie in der videothek sein. Dann würde ich sogar 20€ dafür ausgeben -natürlich nur, wenn sie auch in HD vorhanden sind.

  • 30 Euro finde ich persönlich etwas viel auch wenn ich ebenfalls ein Fußball Fan bin. 20 Euro wäre schon OK und da braucht es echt nicht so viele Kanäle zur Auswahl haben. Lieber etwas mehr Qualität. Drei Kanäle für 20 Euro beispielsweise: Fussball, Doku, Movie.

  • Ich zahlte bis vor kurzem 16,90€/Monat für 1./2. Bundesliga, 12 Monate Laufzeit. Vor wenigen Tagen dann aufgestockt auf 22,50€/Monat.. komplett Sport (BL, International, CL, Formel1, Golf, etc.) in HD.

    Meines Erachtens fair.. und zudem zahlt mir Sky heute genau 325,-€ durch den Verkauf meiner Aktien aus. Ich sage DANKE!

  • Bezahl TV hätte in Deutschland ein große Potenzial, vor allen im Bereich Fußball. Es gibt rund 40 Millionen Haushalte in Deutschland und es kann durchaus gesagt werden das bei 30 Millionen Interesse an Fußball vorhanden wäre. Gut nicht jeder wäre bereit was zu zahlen, aber sagen wir es würde gute nur Fußball Pakete geben die vielleicht mit maximal 15 Euro im Monat zu Buche schlagen (oder vielleicht noch billiger?) dann würde sicherlich rund 1/3 so ein Paket in Erwägung ziehen.

    Letzten endlich würde es sich so wohl für Sky wie auch für den Fußballvereine rechnen. So aber wie es zur zeit läuft ist es ein Wunder das Sky wirklich so viele Kunden hat.

    Auch wenn es Bezahlfilm Kanäle gibt diese bringen meist kaum was. Die Interesse ist gering weil praktisch jeder neue Kinofilm schon bald auf DVD erscheint und nicht wie noch vor 10 Jahren meist 2 Jahren darauf warten muss.

  • @18 Peter
    Das mit „Billig“ Abos hatte Premiere vor nicht allzulanger Zeit versucht und ist auch Gescheitert …. über das angebliche Fußballpotential wird seit 10 Jahren in Deutschand sinniert mit den gleichen Zahlen.
    Ich glaube sogar Fußball wird eher Überschätzt , es gibt einen Kern von ca. 1 – 1,5 Mio Haushalten für ein dauerhaftes Fußball Abo , der Rest sind Gelegenheits Abonennten die auch schnell wieder bereit sind zu Kündigen.
    Fußball ist zudem kein Vollprogramm und auch Jahreszeit Abhängig , man muß den Leuten ja für ihr Geld auch etwas in der Winter- Sommerpause bieten sonnst sind sie wieder weg.
    „Billig“ Abos sind sogar Schädlich in diesem Geschäft, mit dieser ruinösen Premiere Politik hat Sky immernoch zu kämpfen da die Preise und Preisnachlässe sich bei den Kunden festgesetzt haben , die Ausgaben dafür aber stetig steigen.
    Man kann Fußball halt nicht „billig“ in China Produzieren lassen 😉

  • Das Problem ist, dass Sky durchaus gute Angebote hat – Sky Welt + Fußball + Movie + HD + Reciever für 25 Euro/Monat – diese werden jedoch nicht auf den offiziellen Sky-Seiten angeboten. Schaut man allerdings bei mydealz.de und Konsorten vorbei, findet man regelmäßig solche Angebote, die dann häufig auch nur über die Sky Hotline buchbar sind

  • Glaube sowieso wie schon einige hier beschrieben: fernsehen sitzt sowieso auf dem selbst angesägten ast. Der gebotene content interessiert den modernen, in den 90 er aufgewachsenen User = 0, Fussball gucken kann man auch gratis über diverse stream angebote, bezahlen ist sowieso out! Meine Prognose für sky und ähnliche ist raabenschwatz, sollte man den Trend nicht folgen… warum bietet sky kein onlineportal, wo ich z.bsp. bei bedarf konkret für ein gewisses Fussballspiel zahle, dann auf den stream zugreifen kann, zusätzlich kann durch Werbung verdient werden ….generell wäre es aber vllt gar nicht schlecht, wenn einige private volksverblödungsmaschinen den Bach runter gehen ….man wird sehen …
    Gruß aus Berlin

  • Das ist ein furchtbar oberflächiger Artikel der nicht im geringsten auf Kennzahlen oder die offensichtlichen, auch kommunizierten- anders berechneten Monatszahlen eingeht. Sehr schade.

    Scheinbar macht das auch nichts, da die kopfnickende Gemeinde ganz offensichtlich sowieso nicht bereit ist mehr als 9,99 Euro / Monat für „sowas“ auszugeben. Ist „ja eh sinnlos“, genau wie dieser Beitrag.

  • Ich bezweifle ja, dass regelmäßige Besuche einer Sky-Sportsbar billiger sind als ein Sky-Abo. Selbst wenn man nur von einem Kneipenbesuch pro Woche ausgeht – gespielt wird ja deutlich öfter – wird es so bestimmt nicht billiger.

    Außerdem hat man in der Kneipe keine Wahl, welches Bundesliga-Spiel man sich ansehen möchte. Jedenfalls kann man es nicht alleine entscheiden.

    Und überhaupt: Selbst man man nur Sportfan ist, gibt es bei Sky ja weit mehr als nur die 1. und 2. Fußball-Bundesliga zu sehen.

  • Ich verstehe den Artikel nicht. Scheinbar ist es wirklich Trend sich darüber lustig zu machen.

    „Da ist kein Wort davon, dass er gerne mehr Kunden hätte und die Zahl der Abonnenten für ihn wichtig ist. Sky will lieber zahlungskräftige Kunden gewinnen und damit in die schwarzen Zahlen kommen. “

    Das ist die Meinung von Sullivers Vorgänger. Mit den ganzen Angeboten, die zur Zeit laufen wird das jedenfalls nicht angestrebt. Es geht Sullivan erstmal um Masse.

    Das Programm zu Sky ist im Vergleiuch zum Free-TV die einzige Alternative.

    Schaut ihr Free-TV? Ich nicht. Ich zahle lieber 35 Euro im Monat an Sky und bekomme dafür ein gutes Programm und kann auch mal den einen oder anderen Film (egal ob jetzt ein Terence Hill, ein aktueller Thriller oder ein Heimatfilm) OHNE UNTERBRECHUNG komplett an. Nebenher bekomme ich durch recht interessante Spartensender wie NAT GEO WILD usw Alternativen zu Phoenix & Co geliefert.

    Nebenbei baut SKY eine Online Mediathek auf, in der ich hoffentlich bald freien Zugriff habe um TV-Serien und Filme anzuschauen und Sie mir so auszuleihen wie ich es von der Videothek her kenne (in der ich seit 2 Jahren nicht mehr war).

    Die iPad Sport-App von Sky ist bei mir auch am Start, ist Klasse und funktioniert gut. Das kommt demnächst auch für die Spielfilme von Sky Cinema & Co. Hallo, was will ich mehr? Ich muss nicht mehr die Filme aufs iPad laden sondern bekomme Sie geliefert! Yeah!

    British Sky Broadcasting hat 10 Millionen Abonnenten. Sky hat 2,5 Millionen. Da geht noch was. Der Deutsche an sich (Achtung Verallgemeinerung) muss ledier schon GEZ abdrücken, überhaupt ist die Bereitschaft für ein gutes Programm zu zahlen hier nicht gerade groß. Aber 15 bis 50,- Euro je nach Paket im Monat, da schauen die Leute sich halt lieber Free-TV-Müll an. Bitte wer es mag, mir ist ein ordentliches Programm durchaus 30 Euro wert. Bundesliga für die meisten auch.

    Man hat viel falsch gemacht bei Premiere und auch die letzten 2 Jahre bei Sky – aber ich sehe eine Wende im Angebot und im Umngang mit den Kunden. Neulich hatte ich einen Supprter am Telefon, der hat mir sehr gut eine sehr spezielle Sache erklärt (warum HD TV mit den freien Recievern über Component Video, Sat und Sky nicht wirklich Sinn macht und man auf HDMI setzt).

    Bundeliga und SKY – Was wäre die Bundesliga ohne Sky? Schon mal Bundelsiga auf SKY geschaut? Ich selbst bin wirklich kein Fußballfan, aber das System ist klasse und durchdacht, die Kommentatoren sind keine seltsamen Typen mit komischen Frisuren.

    Nochmals zum Angebot, ich denke ein Umdenken ist bei SKY da. Ich bemerke eine Vergöß0erung des Angebots, immer mehr HD-Sender, jetzt 3D Innovation (getestet, interessant und es gibt eine (kleine) Zielgruppe), die Bevölkerung hat einen großen teil an HD-Geräten und im Free-TV gibt es kaum HD-Angebote – im Vergleich zu SKY.

    Der Prozess dauert natürlich noch. Die Altlasten sind da, die Hindernisse in Deutlschalnd auch. Aber das potenzial ist ebenso da. 40 Millionen Haushalte und nur 2,5 Millionen mit SKY? Da geht mehr.

    Ich selbst habe ein Apple TV, da hole ich mir Sendungen und Filme rüber, die kann man bequem ausleiehen. Das ist ebenso die Zukunft wie Sky. Weg von Free-TV-Müll und Videothek, hin zum Online-Angebot. Da hat Sky trotz der vielen Download-Angebote durchaus noch seinen Platz. Nicht jeder hat Lust die Filme runterzuladen und dann zum TV zu streamen oder ähnliches. Nicht jeder ist in der Lage sich Filme runterzuladen, ggfl. umzuwandeln und dann anzuschauen. Es gibt weiterhin sehr viele Menschen, die einfach das Gerät einschalten wollen und da kommt Pay-TV zum Tragen. Natürlich ist eine Erweiterung wie eine Online-Mediathek zwingend notwendig!

    Für guten Inhalt zahle ich gerne. Deshalb habe ich Pay-TV. Free-TV benötige ich überhaupt nicht.

  • ich frage mich gerade warum mein kommentar nicht erscheint. müssen kommentare erst freigeschaltet werden?

    bei einer nochmaligen eingabe erscheint der hinweis, dass der gleiche kommentar schon vorhanden sei …

  • ich bin schon seit längerem kunde von premiere/sky, vorwiegend um fußball schauen zu können. die sportberichterstattung finde ich inzwischen gut bis sehr gut. das filmangebot könnte nach wie vor besser sein. die ipad app und auch die vorhandenen HD kanäle haben in den letzten monaten für mich persönlich einen mehrwert geschaffen.

    trotzallem sehe ich 30 euro als meine grenze, über die ich nicht bereit bin hinauszugehen.

    auf facebook gibt es inzwischen eine seite zum thema sky und 30 euro. wenn es jemand von euch ebenso sieht, macht doch mit. social media gibt uns konsumenten inzwischen einwenig mehr möglichkeiten um meinungen nachdruck zu verleihen … 🙂 den link findet ihr unter [www].

  • @#26/Andreas: Der war uns zu krass. Nein, Spaß. 😉 Der war im Spam-Filter gelandet, offenbar weil du eine Facebook-Seite als Link angegeben hast. Ich frag mich allerdings gerade, wie der Spam-Filter darauf kommt…

  • Es mag ja bestimmt richtig sein, dass Sky im europäischen Verhältnis ein relativ günstiger Pay TV Anbieter ist. Dennoch ist es mir zu teuer und für mich als Kunden zu unflexibel. Es gibt in unserer Gesellschaft immer mehr Single Haushalte, Kleinfamilien, Geschiedene, für die ein Sky Abo eindeutig zu übertrieben und zu teuer ist. Wer zahlt schon an die mindestens 60 € im Monat für sein Fernsehbudget, d.h. GEZ, Pay-TV, Kabelgebühren? Die Antwort: Wenige. Ausserdem gibt es immer bessere Übertragungsmöglichkeiten per Internet. Es ist nun mal so, dass das Internet bei den meisten von uns das Fernsehen sowie Printmedien als Leitmedien abgelöst hat.
    Und es gibt immer bessere legale Streamingplattformen. Von den rechtlich in einer Grauzone liegenden ganz zu schweigen. Man kann zum Beispiel die Primera Division in Deutschland sehr gut legal über Streaming gucken (www.laola1tv). Man kann auch in unzähligen Mediatheken Fernsehnachrichten, Serien und Dokus gucken. Wer braucht da noch Sky? Und wer als Single oder Student eine gut 40 Stunden lange Arbeitswoche hatte, der hat oft keine Lust mehr, am Wochenende sein Tagesprogramm so sehr einem Pay-TV und einem zerstückelten Fussballspieltag unterzuordnen. Dann hat man ja überhaupt keine Zeit mehr für Sport oder soziale Kontakte. Ausserdem leben wir in einer immer befristeteren Arbeitswelt mit Befristeten Verträgen, Zeitarbeit, etc. Wer bindet sich an einen 2 Jahresvertrag bei Sky ? Die DSL Provider machen es vor, und bieten immer mehr sofort kündbare Tarife an.

  • hallo ich hab ein voll abo abgeschlossen zum normalem preis vor 10 monaten vor allem wegem HD und ich bin bis jetzt zufrieden vor alem was fussball angeht ist mann bei sky richtig gut bedient ich wohne auf dem land darum bin ich was filme und dokus in HD auch angeht auch bei sky gut bedient ich habe keine videotehk in der nähe da müsste ich über 25 km fahren darum bin ich dankbar das es so ein pay-tv angebot gibt

  • Mit dem Supersport Angebot aus Oktober und November wird Sky auch im 4. Quartal ein dickes Pus an neuen Kunden gemacht haben. Das Angebot für 24,90 € hat viele Leute überzeugt. Zwei Pakete plus HD ist für das Programm ein fairer Preis gewesen und hat sehr viele Leute dazu bewegt, dass Angebot auch anzunhemen. Also an alle Spekulanten unter euch, die Sky Aktie wird weiter steigen, denn auch die Abo Zahlen steigen.

  • Ich hänge mich hier noch mal rein.

    Die Angebote für 25 – 30 € mit Sky Welt + 2 Paketen inkl. HD erscheinen mir nach den ersten 4 Wochen als Abo-Kunde als preislich gerechtfertigt.

    1. Fusi
    Die Konferenz in HD, Top-Spiele und englische Topspiele sind wirklich gut kommentiert und alles in allem schön präsentiert.

    2. Filme
    Okay, die Sachen laufen teilweise in endloser Wiederholung. Aber es ist ein schöner Mix aus neuen und alten Filmen OHNE Werbung und teilweise eben in HD.

    3. Serien
    Ich als „Serienjunkie“ finde gerade das Angebot auf Fox und TNT Serie super. LOST, The Walking Dead, Mad Man …

    (Ich habe mit Sky+, also den „HD-Recorder“ mit Serienfunktion für 99 € dazu bestellt. Mit der Serienaufnahme-Funktion spart man sich auf jeden Fall die ein oder andere Staffel bei Amazon zu kaufen bzw. sein Videobuster-Abo.)

    4. Kinderkrams und Doku
    Dokus sind nicht so mein Ding, aber sie sind zahlreich vorhanden und meist in HD. Aber der Juniorsender wo es Oldschool-Stuff wie Biene Maja und Heidi gibt kommt bei der Familie gut an.

    Klar sind knapp 400 € im Jahr ne Menge Geld. Aber wenn man das Angebot nutzt (was man meines Erachtens nur mit Sky+ voll kann), dann ist es fair.

    Was nervt:

    1. Als Kabel Deutschland Kunde hat man nicht die gleiche Leistung wie ein Sat-Kunde. Es fehlen HD-Sender und im allg. sind weniger Sender vorhanden. (Kabel Deutschland bietet ein Digital-Paket, dass teilweise Überschneidung im Sender-Angebot hat. Liegt es daran?)

    2. Nach 12 Monaten wird es meist teurer, wenn man nicht kündigt bzw. aufpasst und dann eine neuen Preis verhandelt.

    3. Bei vielen Optionen oder Zubuchungen verlängert sich die Vertragslaufzeit.

    4. Die Hotline schwankt zwischen genial und grausaum.

    Mein Fazit: Für unter 30 € machen – sonst nicht. Wenn dann aber auf jeden Fall mit Sky+.

    Schöne Weihnachten …

  • wisst ihr überhaupt was ihr zahlen würdet wenn ihr ins stadion fahren würdet mal abgesehen von das man erst mal da hin kommmt was heisst fahtkosten eintrittskarte trinken essen!!!! ich bin seit neun jahren premiere( sky ) kunde und absolut zufrieden habe das volle paket mit allen hd sender und zahle 50euro würde auch max.60euro zahlen!!! in der kneipe anschauen und das 4.mal im monat bist auch deine 50euro los….. oder nimmt ihr eure getränke selber mit!!!!!!!!

Kommentieren