Sonstiges

Etsy-Shop: Etsy-Alchemy macht Käuferwünsche wahr

Etsy ShopWer sich an meinen Artikel „Etsy: Das neue Referenzshopsystem“ erinnert, weiss, dass ich ein Fan von Etsy.com bin. Dem wohl ungewöhnlichsten und innovativsten Shopsystem weit und breit im Internet.

Etsy setzt erneut einen obendrauf und packt Etsy Alchemy aus:

Alchemy lets anyone request to have something made on Etsy.

How does it work?
Firstly, this is an experiment. Crazy, wonderful things could happen, and you’ll never know quite what to expect. Keep this in mind and Alchemy will work wonders.

If you want something made, create an Alchemy post describing what you want. You can post helpful pictures, set a deadline and a price range. People will then place bids, showing what they can do, for how much, and by when. As the person who made the listing, you choose which bid to accept and finalize the deal by agreeing to pay someone the specified price to make the item.

Only Etsy sellers can place bids. When a bid is accepted, the seller pays a 3.5% fee on the promised price of the item. That’s the only fee involved (there’s no listing fee). There are no fees for the person creating the Alchemy post.

Beispiele:
Tote-Bag (Käufer bietet 20 USD), Wooden raised bed with container boxes under (Käufer bietet 1.500 USD)

Ein sehr schöner Name, der neugierig macht und das Konzept ist verblüffend naheliegend und doch kenne ich keinen B2C-Shop, der den Käufer zum Auftrags-Produzenten macht quasi. Wirklich ein wunderbares Konzept, schlicht, nützlich (wenn sich Anbieter finden, das sollte aber aufgrund der Ausrichtung der etsy-Plattform auf handgemachte (!) Artikel kein Thema sein. Im Gegenteil, es ist eine ideal Ergänzung! Man liefert damit auch den handwerklich begabten Shopbetreibern neue Ideen frei Haus) und ich denke auch sehr kundenbindend.

Es macht Spaß zuzusehen, wie Etsy die anderen Etablierten ausinnoviert und zeigt, was Kreativität im Internet bedeuten kann. Doch die Etsy-Macher sterben nicht in Schönheit (der Ball muss ja auch ins Tor), sie beweisen, daß sie Sinn fürs Pragmatische habe (neue Funktionen wie Private Messaging und Export zu Google Base/Froogle).

Ich bin mir 100% sicher, daß sich Etsy sehr bald immer stärker herumsprechen wird, wenn nicht gar die ersten Nachahmer auf den Plan gerufen werden, was gut wäre.

via Exciting Commerce


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

1 Kommentar