Sonstiges

WordPress Plugin: AdSense Logger

AdSense Logger:

This script counts your adsense impressions and clicks! It also shows you which colors are the good ones. It also collects data from adsense to report the earnings.

Was reported es konkret? Bilder sagen mehr als Worte >>

Wie wertet es eigentlich einen Klick aus? Per JavaScript, einfach in den Quelltext der Seite schauen (in Ansicht eines Einzelartikels gehen und im Quelltext ganz am Ende).

Offene Punkte:
1. Ist das Script vertrauenswürdig, sprich, ich muss kontrollieren, ob es nicht „aus Versehen“ meine AdSense-ID ab und zu ersetzt 🙂
2. Wie verhält sich die Datenbank-Größe? Ich hatte damals interne Traffictools herausgeschmissen, da die DB einfach zu groß geworden ist. Dieses Tool trackt die Hits auf einen Artikel und erstellt daraus Toplisten inkl. Klicks. Gut, das geht noch einigermaßen, aber dennoch…
3. Verlangsamt sich die Performance? Bisher sieht es nicht so aus. Denn, was ich bei einigen Websites komisch bzw. eher nervig finde, wenn per Log-Tool jeder Outgoing Klick ausgewertet wird (nicht nur AdSense, sondern auch normale Links). Der Aufruf eines solchen Links dauert 1-3 Sekunden länger (wohl wegen JS).

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

9 Kommentare

  • Sieht auf den ersten flüchtigen Blick in die Skripte durchaus „vertrauenswürdig“ aus, aber da steckt ja bekanntlich der Teufel im Detail. Neben einem denkbaren Austausch der ID wäre da wohl auch noch die Frage interessant, was genau das Plugin mit den Login-Daten von AdSense macht („nach Hause telefonieren“, etc.)…

  • ich habe mir bisher nur die Hauptdatei angesehen und nix verdächtiges festgestellt. Doch das Misstrauen ist durchaus berechtigt, wenn man sich andere Tools anschaut, die genau das machen, nach Hause zu telefonieren.

  • Ich bin bei sowas IMMER extrem unglaubwürdig eingestellt. Aber zum „testen“ habe ich es jetzt mal installiert und hoffe – lieber Robert – du „schreibst“ bescheid, wenn Dir was auffällt ,-)

  • Ich hatte es mal installiert. Es hat die DB doch schon aufgebläht. Zudem funktioniert es nur mit installiertem „Curl“.

    Es war aber interessant zu sehen auf was so geklickt wurde.

  • @Amtsleiter, wie verhält es sich bei Dir mit „Aufblähen“? Überrascht mich, daß es sich bei Dir so schnell auswirkt. Oder meinst Du eher die Tables?

    @Steffen, schreiben würde ich es auf jeden Fall, wenn mir etwas auffällt.

  • […] Mein Problem (wie man hier nachlesen kann) bestand jetzt darin, einen geeigneten Klicktracker zu finden, denn irgendwie schien meine Intelligenz in dieser Hinsicht sehr beschränkt: Google Analytics, inklusive einem kleinen Javascript in meiner Website integriert, funktionierte genausowenig wie freie PHP-Scripts aus dem Internet. Doch dank einem Artikel auf Basicthinking.de wurde ich aufmerksam auf den Adsense-Logger – ein Plugin für WordPress und genau das, wonach ich suchte. […]