Sonstiges

WP-Plugin: Edit-N-Place

Free Image Hosting at allyoucanupload.comfür das schnelle Editieren von Artikeln muss man nicht in die Admin-Oberfläche wechseln, sondern kann mit dem WordPress-Plugin Edit-N-Place via AJAX den Artikel auf der Startseite die Änderungen vornehmen. Ist nur einen kleinen Tick bequemer, als den klassischen edit-Link zu nutzen [WP-Funktion edit_post_link(‚(editieren)‘);]. Wie es ausschaut? Einfach aufs Thumbnail klicken 😉

via Max Webmaster

Jobs in der IT-Branche


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

5 Kommentare

  • […] Basic Thinking Blog » WP-Plugin: Edit-N-Place Free Image Hosting at allyoucanupload.comfür das schnelle Editieren von Artikeln muss man nicht in die Admin-Oberfläche wechseln, sondern kann mit dem WordPress-Plugin Edit-N-Place via AJAX den Artikel auf der Startseite die Änderungen vornehmen. Ist nur einen kleinen Tick bequemer, als den klassischen edit-Link zu nutzen [WP-Funktion edit_post_link(’(editieren)’);]. Wie es ausschaut? Einfach aufs Thumbnail klicken […]

  • Das Dumme ist doch nur, dass mit dem Ändern des Posts auch der RSS-Feed upgedated wird. Haste hierzu schon was gefunden, der das RSS-Update verhindert?

  • da in dem Falle bei WordPress das XML-File dynamisch über die php-Funktionsdatei generiert wird, muss man ganz schön faken (die …rss.php durch ein statisches File ersetzen und wiederum duch eine Ersatz- php Datei erzeugen lassen.. wobei bei WordPress drei Formate berücksichtigt werden müssen: RSS 0.92, RSS 2.0 und Atom), damit das nicht passiert. Andererseits können viele RSS Reader aber so eingestellt werden, wenn mich nicht alles täuscht, dass Updates nicht als neue Artikel angezeigt werden.