Sonstiges

AdSense Gorillas

für die vielen, kleinen AdSense-Fische, die von 6-Finger-Einnahmen träumen, da könnt ihr mal sehen, wie so ein richtiger Scheck von Google-AdSense aussieht:

PlentyOfFish, 900.000 Canadische Dollar für zwei Monate = ca. 638.000 Euro, sprich ca. 318.000 Euro pro Monat:
plenty
btw, roflmao, der Inhaber von PlentyOfFish ist ein Bursche ganz nach meinem Geschmack. In einem Podcast-Interview fragte ihn de Podcaster total aufgeregt und gierig, wie er denn seine CTR optimiere? Sinngemäße Antwort: Sch..egal, ob die nun über oder unter X Prozent liegt. Und wie er dann dafür seine CPM überwache? Sinngemäße Antwort: Sch…egal, wenn man mal 3.000 und mal 15.000 an einem Tag macht. Hm.. wie geht er aber mit dem Stress wegen seinen Mitarbeitern und vielen Usern um? Sinngemäße Antwort: Sch…egal, er machts alleine und er weiss nicht, was das soll, wäre doch alles pillepalle das bisserl Traffic. Der Podcaster war glaube ich fertig mit den Nerven, als er diese oberlässigen Antworten vernommen hatte. Das ging in seinen Kleinhirn nicht hinein, dass das jemand ganz locker nimmt.

Das Witzige an PlentyOfFish ist, dass viele Webdesigner gerade wegen der potthässlichen Seite very pissed sind. Sie verstehen nicht, warum so viele User das Angebot nutzen, wo es doch so viel schönere Seite gibt (man spricht von 10 Mio PIs pro Tag, schaut man sich die Länge der Threads in den Foren an, dann glaube ich das auch). Siehe dazu älteren Artikel.

Und ein weiterer Big Fish, Mr. Shoemoney, ein angeblich prominenter User aus einem Forum:
plenty
läppische 132.000 USD.

via BloggingTom, vowe und metaticle

Und Du, ja Du, Du weisst schon, dass ich Dich meine, lass Dich nie entmutigen: I have never on this site disclosed what I make and I never will. I can tell you the first day I started at 1$ just like the rest of you. It was only six months ago also. – (ShoeMoney) Zu den kleenen gehörst Du nicht mehr, mal sehen, ob Du über die Regionalliga hinauskommst. Weiterhin toi toi toi. Auf mein spinnertes Brain kannste immer zählen 🙂 Und ich hab auch was für Dich, damit das noch besser klappt >>


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

17 Kommentare