Sonstiges

Picasa Webalbum live

Picasa Web GooglePicasa Web von Google ist ziemlich Flickr-like geworden, was man so lesen kann (TEstaccount bestellt, muss noch warten, bis ich rein kann), nur mit dem Unterschied eben, dass man die Bilder via Picasa Desktopsoftware online und offline verwalten kann.

Kostenfrei?
Kosten: Frei, aber nur bis 250 MB, dann 25 USD pro Jahr für 6 GByte. Das ist schon mal mE wesentlich schlechter als Flickr.com

Testalbum
von den Google Watchblog-Jungs kann man sich deren Testalbum anschauen. Na ja, ziemlich mau die Features. Keine Kommentierung, kein Tagging, kein embedden von Bildern in Websites, keine Groups, keine Bilder in den Notizen, kein Badge, alles recht mager soweit ich das überblicken kann. So ist das gegen Flickr ein Kindergarten-Produkt wieder einmal. Ob ich mich mit dem Vorgehen von Google, erst raus, dann nachbessern und aufbauen nicht so recht anfreunden kann? Das könnte ich, wenn meine Erwartungshaltung bei so einem Ruf von Google nicht immer so hoch wäre. Ich erwarte mir einfach mehr als von einem Mini-Unternehmen, das erst startet und wo das völlig ok ist. Aber so?

via Google Watchblog


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

11 Kommentare

  • […] Momentan noch kein Vergleich zu Flickr, wie Robert Picasa Webalbum live in seinem Blog schreibt. Warten wir es mal ab. Denn wie Perun schon so richtig bemerkte: In letzter Zeit habe ich das Gefühl, daß sowohl Google als auch Microsoft in Akkord neue Produkte bzw. Dienstleistungen auf den Markt bringen und sich sonst relativ häufig über den Weg laufen. MicrosoftMax steht es in starker Konkurenz zu Googles Picasa. […]

  • Ich finde diese Vorgehensweise sogar besser als anderstwo:

    Basis aufstellen und Kundenwünsche mit eigenen Erfahrungen in neue Features stecken.

    Bei vielen Anbieter bekommt man zwar zig Features von Anfang an aber mit doppelt sovielen Bugs geliefert…

  • ohne taggen? Das ist in der Tat sehr mau. Aber wie ich google kenne, werden die das bestimmt nachbessern. Kann mir einfach nicht vorstellen, dass die dauerhaft ohne dieses Feature auskommen werden (wollen).

  • […] Funktionell bleibt Picasa weit hinter Flickr zurück, Robert schreibt darüber ziemlich direkt seine Meinung. Mir gefällt das hervorragend, dieser überladene Mist von Flickr, wer braucht das schon alles bis ins kleinste Detail. Vielleicht noch Tags, die Möglichkeit, Bilder zu embedden, mehr braucht man nun wirklich nicht. Wen interessiert schon der Kommentar, dass das Erdmännchen doch verdammt niedlich ist. […]

  • Google Picasa Web Albums

    Chris hat sich mal die Beta von Google Picasa Web Albums angeschaut. Selber getestet habe ich es noch nicht, nur mal einen Blick auf die Ergebnisse geworfen und auch die Zusammenfassung von Robert gelesen. Was ich nicht verstehe: warum der Vergleich mi…

  • Sooooo schlimm wie Du schreibst, ist der Service ja nun nicht 😉 Aber ich denke, inzwischen hast Du Deine Einladung zum Test auch bekommen und kannst selbst ein wenig spielen… Hatte meine heut morgen im Postfach.

    Kommentieren geht, Tags sind wirklich nicht da, aber das Fehlen stört mich nicht wirklich. Gibt andere Dinge, die ich vermisse: Es scheint derzeit keine Möglichkeit zu geben, andere Benutzer und Alben zu finden, um da ein wenig in den Bildern zu stöbern. Hoffe das wird recht bald umgesetzt.

  • […] So eine Mail in meiner Gmail-Box, die ich Mailinglisten benutze – ich vertraue Google doch keine privaten Infos an, aber für Mailinglisten ist Gmail wirklich gut geeignet. Sorry, Google, aber das Wenige, was ich online mit Photos mache, das mache ich mit Flickr. Außerdem, so Robert Basic, ist Picasa-Web-Dingens auch gar nicht so toll im Vergleich zu Flickr. *deleteKnopfdrück* Hmm, scheint wohl wieder so ein “Einladungs-Dingens-Gedöns” zu sein. […]