Sonstiges

Google AdSense: monopolartiges Verhalten?

Jens, das nächste Opfer der Google AdSense Polizei:

Seit ca. 1 1/2 Monaten besitze ich ein neues AdSense Konto, welches ich auf 3 kleinen Blogs (u.a. dieses hier) verwendete um für Google Partner Werbung zu machen. In dieser ganzen Zeit, habe ich (Stand gestern) ~4USD eingenommen!!!!! Habe nicht einmal selbst auf die Anzeigen geklickt und trotzdem wird mir jetzt Klickbetrug vorgeworfen?! Gehts noch???

Da ich Jens kenne und weiß, dass er absichtlich keinen Mist baut, ist sein Ärger ob dieser Kommunikations seitens Google nur verständlich. Selbst wenn der User etwas tut, ohne zu wissen, dass es gegen die AdSense AGBs verstößt, wäre es seitens Google nur fair, einen Kunden vorher zu informieren, statt mit Textbausteinen abzufertigen. Nach wie vor eines der größten Schwachpunkte von Google. auf der einen Seite setzt man Milliarden um, auf der anderen Seite behandelt man seine vielen Cash Cows wie Müll.

Zudem untersagt Google das Veröffenlichen von AdSense-Einnahmedaten. Man darf nur die monatlichen Einnahmen publizieren, nicht aber die CTR, eCPM und Anzahl Klicks. Ebenso untersagt Google das Einbinden kontextsensitiver Banner der Konkurrenz. Wenn das nicht eine monopolartige Ausnutzung der Vormnachtstellung ist, dann weiß ich auch nicht. Aber letztlich wird das Google dann interessieren, wenn sie sich in den USA eines Tages vor der Anti-Trust Komission rechtfertigen müssen. Das jetzige Verhalten wird wohl nicht entlastend ausgelegt werden.

anbei ein weiteres Beispiel, wie sich dieses Google-Bild eines willkürlich agierenden Riesen langsam immer mehr festsetzt.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Ihm wird doch gar kein Klickbetrug vorgeworfen, zumindest nicht im Bezug auf das „aktuelle“ Konto. Google schreibt doch: „Ihr AdSense-Konto ist mit einem Konto verbunden, das zuvor aufgrund einer ungültigen Klickaktivität deaktiviert wurde.“ Also wird er wahrscheinlich schon vorher ein Konto gehabt haben, welches aufgrund von „illegalen Klickaktivitäten“ geschlossen wurde. Da die Teilnahme ja ein zweites Mal „veboten“ ist, ist die Sperrung zumindest unter dem Gesichtspunkt verständlich. Ob das nun bei AdSense also so okay ist mit den Sperrungen, ist ein anderes Thema 😉