Sonstiges

Shoppingportal DoorOne.de gestartet

Door Onegehört zu eBay bzw. deren Tochter Shopping.com, die in den USA ziemlich erfolgreich sind. An sich sieht DoorOne.de nicht anders aus, wie eine Mischung aus Preisvergleich und Shoppingplattform. Eben Shopping.com, nur auf deutsch halt. Jedes Produkt, das dort angezeigt wird, kann man nicht auf DoorOne kaufen. Man wird dann zum enstprechenden Shopanbieter weitergeleitet. Na ja, mau irgendwie, aber so what. Für mich scheint eh alles im Webshop-Bereich, was nicht ansatzweise wie Etsy.com innovativ ist, langweilig geworden zu sein. DoorOne ist lediglich eine weitere Seite wie viele bestehenden auch. Nur weil eBay dahintersteht, macht es das nicht spannender mE. Die Navigation ist ganz nett, man findet schnell das, was man sucht und es wird zusätzlich eine Marken bezogene Produktnavigation angeboten wie auch die aus eBay und Konsorten bereits hinlänglich bekannten Topartikel pro Kategorie. Aber angesichts der modernen Web-Startups ist das alles sehr konservativ. Muss ja nicht heißen, dass das falsch ist.

Das Händlerprogramm verweist auf eine Shopping.com Seite

DoorOne über sich: Ab sofort ist Online-Shoppen einfacher als je zuvor. Mit DoorOne.de, dem neuen Shopping-Portal, sparen Verbraucher Zeit und Geld. Egal, was ihre Herzen höher schlagen lässt und welche Wünsche sie sich erfüllen möchten – ein MP3 Player, eine schicke Espressomaschine, ein Kinderwagen oder ein neues Sofa – auf DoorOne.de finden sie fast alles und das ganz schnell. Doch auch die Vernunft bleibt bei aller Kaufeslust nicht auf der Strecke: Dafür sorgen nützliche Informationen wie Artikelbeschreibungen, Nutzerbewertungen, Testberichte, Produkt- und Preisvergleiche. Das ist Einkaufen nach Herzenslust und mit Verstand – kurzum „der vernünftigste Kaufrausch der Welt“!

Internetmarketing News: Shopping.com spricht eher technik- und internetaffine Männer an. Während DoorOne verstärkt die weibliche Zielgruppe im Auge hat

Das deckt sich mit dem letzten Abschnitt in deren Pressemeldung:

DoorOne.de ist das Shopping-Portal, das Einkaufen einfacher macht und so Verbrauchern hilft, Zeit und Geld zu sparen. DoorOne.de gehört zum Netzwerk von Shopping.com, einer eBay Tochter. Shopping.com, eine weltweit führende Online Comparison Shopping Seite, hat seinen Hauptsitz in Brisbane, Kalifornien, USA und ist in Australien, Deutschland, Großbritannien und Frankreich aktiv. In Deutschland sitzt Shopping.com in Dreilinden bei Berlin.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

23 Kommentare

  • hintergrund: shopping.com hat massive probleme mit seinem kontrahenten „guenstiger.de“ und konnte sich nicht durchsetzen – deswegen nun der start dieses portals…

  • hm 😉
    na ja, der deutschen ihr „liebkind“ ist eben „guenstiger.de“ – da hatte es der mitbewerber aus amerika auf keinen fall einfach – nicht immer alles, was in amerika tadellos klappt, muss sich bei uns durchsetzen – was ich auch gut finde!

  • „Das Händlerprogramm von Shopping.com führt kaufbereite Kunden zu den Angeboten auf Ihrer Web-Seite. Registrieren Sie sich bei Shopping.com, einem Tochterunternehmen von eBay, und Sie können sofort allen Käufern Ihre Produkte präsentieren. Sie zahlen lediglich für direkte Klicks zu Ihrer Website. Für nähere Informationen zur Teilnahme klicken Sie bitte hier.“

    (was nicht stimmt, in den AGB – keine Preise – steht, dass weitere Gebühren entstehen…)

    Egal, wo man sucht – keine direkten Preisinfos. Also erst anmelden, und dann wundern??? Hmmm…

  • @ Ute: Günstiger ist aber nicht immer die beste Plattform. Geizhals z.B. finde ich pers. besser, weil ich gleich mehr Infos zu den Online-Shops (Bewertungen etc.) finde.

  • @manuel – ich frage gleich mal bei ebay nach – gebe gleich bescheid – dauert nen moment

    bzgl. guenstiger.de kann ich nur sagen, dass das der größte konkurrent für shopping.com ist – geizhals ist natürlich auch eine klasse alternative – keine frage…

  • Ute, vielen Dank! Wenns geht, poste es hier – ansonsten gerne per Mail an blog @ vitalgenuss.de

    Klar, günstiger.de ist einfach „drin im kopp“ – geht mir ja auch immer wieder so… *gg*

    Was ist eigentlich aus „es geht immer billiger.de“ geworden??

  • Das mit guenstiger.de kann ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen, wenn ich mich recht an die letzten NielsenNetratings erinnere, die ich zu Gesicht bekam. Ich denke aber, dass die eBay-Tocher es mit einer .com-Domain schwerer hat in Deutschland Fuss zu fassen und shopping.de haben sie bisher nicht übernommen, was seine Gründe haben wird. Nach meinem Geschmack nutzt aber diese .de-Domain in diesem Sinne auch nicht viel, höchstens für mehr parallele Google-Kampagnen. 😉

  • so – also: die preise sind auf doorone.de ident mit denen von shopping.com
    einfach dort nachsehen und die preise ziehen – that´s it ;.)

  • @cbs: natürlich ist es mit der dot com adresse schwieriger sich durchzusetzen – lassen wir uns mal überraschen 😉

  • Jetzt noch für alle, die es nicht wussten: Vergleicht mal das Angebot z.B. von Preisvergleich.de mit dem von Shopping.com Deutschland, tada… das ist halt Teil ihres Geschäftsmodells 😉

  • @ Ute: Genau das ist das Problem… ich habe da keine „Preisliste“ gefunden (auf Shopping.com meine ich). Wenn Du einen entsprechenden Link hast (und ich Tomaten auf den Augen), immer her damit 😉

    Gruß, Manuel

  • hm – moment – bin noch einige zeit im stress und wenn ich ein zeitfenster finde, dann gucke ich mal rein, ansonsten frage ich morgen früh nochmals nach ;.) sorry…

  • Interessant finde ich die Erklärung, shopping.com spräche eher die männlichen, doorone.de vor allem weibliche Shopper an. Vielleicht gibt’s die eBay-Site demnächst ja auch wahlweise mit hellblauem oder zartrosa Underlay…

    Nein, ernsthaft, das Ganze ist ziemlich interessant, finde ich. eBay stößt in den letzten Wochen immer neue große und kleine Projekte los, von Blogs (jaja) über Wikis, Kontakten (openBC light light) und Myworld (ähnlich MySpace) bis hin zu Match Ups. Eine der Stärken von eBay war früher, das eigene Profil nicht zu verwässern. Ich glaube, sie stehen in dieser Hinsicht gerade vor einer sehr großen Herausforderung.

    In Sachen Doorone hat Scot Wingo (Chef Channeladvisor) in seinem Blog spekuliert, dass der Rebrand wegen Namens- bzw. Markenproblemen erfolgte. Das Ganze ist nämlich auch in UK, FR und AU ausgerollt. Aber – DOORONE? Ich persönlich finde es ziemlich wichtig, dass eine Domain einfach, einfach zu verstehen, einfach zu behalten und vor allem einfach zu schreiben ist. Vor allem, wenn es um Shopping geht. Auch heute noch. DOORONE?

  • Kleiner Hinweis: Ich bekomme Kommentarbenachrichtigungen zu diesem Artikel per Mail, obwohl ich hier nicht kommentiert habe. Wohl in einem anderen Artikel (Blogdesign-Umstellung). Ist nicht schlimm, deutet aber auf eine Fehlfunktion bei Dir, irgendwo.

  • ok, danke. Ich muss die Pluginversion wieder auf .02 zurückschrauben (danke, BloggingTom). Die 08er ist anscheinend völlig hinüber oder es hängt irgendwie mit dem Umzug auf den neuen Server zusammen.

  • Grad dachte ich daran, daß Qype der bescheuerste Firmenname im Web ist und dann lese ich diese Meldung.