Sonstiges

The Last King of Scotland

Idi Aminkann sich einer der etwas älteren an die Schreckensherrschschaft von Idi Amin in Uganda erinnern, aus der Presse natürlich, hoffentlich nicht live? Stolpere zufällig über eine Filmvorschau namens The Last King of Scotland (kA noch, woher der Titel kommt). Und was sehen meine Augen? Forest Whitaker spielt Idi Amin!

Forest wer? Na, Ghost Dog! Den Film kennt Ihr nicht? Oh Mann… was ein geniales Stück!

Die Kritiken scheinen nicht schlecht zu sein, umso besser:
Metacritic, Rotten Tomatoes. Der Film soll Mai 2007 in den deutschen Kinos erscheinen… oh Mann, ist das noch lang hin. Aber immerhin, eine Oscar-Chance wird er wohl bekommen diesmal.

btw, ich hoffe mal, dass keiner Idi-Admin genannt wird, oder?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

7 Kommentare

  • Forest Whitaker ist doch eigentlich kein Unbekannter.

    Idi Amin Dada, Diktator von Uganda mit einem Hang, die Organe getöteter politischer Gegner zu verspeisen? Ich erinnere mich dunkel an den Putsch, der ihn ins Exil zwang. Etwas länger als er hielt doch nur sein, ebenfalls etwas kannibalistischer, Freund König Bokassa durch.

  • Ja, an den „Schlächter von Afrika“ kann ich mich noch gut erinnern, vorallem an das was er dort hinterlassen hat… Nun… Denzel Washington gelang es ja auch erst mit der „bösen Rolle“ 2002 für „Training Day“ den Oscar zu bekommen. In Erinnerung ist er mir vorallem mit „Good Morning, Vietnam“ und „Platoon“

  • Ein grausames Kapitel wird mit dem Film aufbearbeitet.

    Er nannte sich wie folgt: „His Excellency President for Life Field Marshal Al Hadji Dr. Idi Amin, VC, DSO, MC, King of Scotland, Lord of All the Beasts of the Earth and Fishes of the Sea, and Conqueror of the British Empire in Africa in General and Uganda in Particular.“

    Einen Hang zur Übertreibung und zur Geisteskrankheit ist sicherlich absehbar…

  • Der Film basiert auf einer novel of the same name. Und der Buchtitel duerfte darauf basieren dass er sich , wie bereits erwaehnt, auch als ‚King of Scotland‘ bezeichnete. Und da Schottland’s letzter Koenig schon lange tot ist waere er ja auch der letzte Koenig gewesen.

  • Den Titel „König von Schottland“ gab er sich selbst;übrigens auch „conqueror of the empire“ (das Britische)…er lief dann auch gerne mal im Schottenrock rum. Das war typisch für diesen Wahnsinnigen. Seine Telegramme waren auch legendär; so hat er einmal an Queen Elisabeth geschrieben: „Liebe Liz, wenn Du mal nach Kampala kommst, zeige ich Dir, was ein richtiger Mann ist“. Habe übrigens das Buch gelesen; wenn gut umgesetzt, verspricht das ein interessanter Film zu weden.

  • Habe den Film heute in Edinburgh gesehen! Reeeeeeeeeeeeeeeaaaaaaaaaaaaally good!!!! Extrem gut gemacht, teilweise sehr witzig, sehr spannend und teilweise sehr ekelig! Fuer jeden also etwas dabei 🙂 Gelungene Mischung, historisch reale Grundlage und sehr sehr gut gemacht! (Laeuft in den USA schon seit einigen Monaten und hat auch den Golden Globe Award for Best Actor gewonnen. Ein Muss also. Ist wirklich ein Film, fuer den es sich lohnt ins Kino zu gehen!