Sonstiges

Expired Domains: Wirtschaftsspionage?

Netzkultur über Expired Domains:

Expired Domains sind ein alter Hut. In den letzten Jahren gab es eine regelrechte Jagd auf Keyword-Domains oder Domains mit PageRank und gewachsenen Backlinkstrukturen. Dienste die freigewordene Domains kostenlos oder gegen Gebühr listeten schossen aus dem Boden. Registriert wurde fast alles – egal ob nützlich oder nicht. Expired Domains bergen für deren Vorbesitzer aber auch erhebliche Gefahren.

via Mail


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

2 Kommentare

  • Ein Umstand der mal wieder die Diskussion um Email-Adressen in den Fokus rückt. Denn oft liest man Firmenanschriften die zwar eine eigene webseite haben (z.B. http://www.rohr-meier.de), dann darunter aber eine Mail-Addy von einem Provider angeben (z.B. RohrMeier @ t-online.de).
    Bis jetzt dachte ich auch was das denn für ein Unfug sein soll. Wenn man schon eine Webseite/Domain hat, dann kann man auch die passenden Mail-Adressen dazu anlegen.
    Das Problem dabei sind die zahlreichen TLD. Ist die .de-Domain bereits vergriffen, greifen viele auf .info, .org oder .com zurück. Grade bei deutschen Webseiten schickt man aber gerne mal eine Mail an meier @ rohr-meier.DE anstatt an meier @ rohr-meier.COM.

    Ist bestimmt ganz interessant zu erfahren wie viele Leute schon merkwürdige Mails bekommen haben die nicht für sie gedacht waren nur weil die TLD falsch angegeben wurde.

  • […] Außerdem wäre da noch das Thema “Expired Domains” – denn wenn eine Domain ausläuft und ein Dritter sie kauft, kann er problemlos via catch-all sämtliche E-Mails mitlesen… also gut aufs Ablaufdatum achten! Denn da tun sich ganz neue Formen der Industriespionage auf. […]