Sonstiges

OpenBC geht an die Börse

nunmehr ist es offiziell, was schon an vielen Ecken vorher hochgeköchelt wurde: OPEN Business Club AG plant Börsengang

Na dann mal viel Erfolg, Lars, such Dir eine Yacht aus, die in den Hamburger Hafen reinpasst und Gates sich nicht schämen muss, wenn er neben Dir anlegt:)

Btw, der Beitrag auf dem Blog ist enttäuschend. Lars klatscht da irgendeine Grafik rein. Mehr nicht. Ist das nun rechtlich bedingt so, oder warum lese ich im Handelsblatt viel mehr Infos?

Openbc will sich künftig noch stärker international ausrichten und hat bereits vor einigen Wochen ankündigt, die Plattform in „Xing“ umzubenennen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (bis Ende Juni) konnte Openbc den Umsatz auf knapp sechs (Vorjahr: 1,6) Mill. Euro steigern. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres waren es 2,8 Mill. Euro. Derzeit erziele Openbc in Deutschland fast 80 Prozent des Umsatzes in Deutschland.

Ab 2007 startet Openbc einen Marktplatz, um Dienstleistungen, Aufträge und Jobs anbieten zu können. „Wir begeben uns damit in eine direkte Konkurrenz mit Jobbörsen“, sagte Hinrichs. Derzeit hat Openbc 1,45 Mill. Mitglieder. 13 Prozent der Mitglieder nutzen das kostenpflichtige Angebot und zahlen monatlich 5,95 Euro

Hätte zumindest erwartet, dass Lars diesen Milestone entsprechend würdigt. Oder kommt das noch?


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Robert Basic

Robert Basic ist Namensgeber und Gründer von BASIC thinking und hat die Seite 2009 abgegeben. Von 2004 bis 2009 hat er über 12.000 Artikel hier veröffentlicht.

10 Kommentare

  • Und ich dachte, dass wäre schon längst offiziell 🙂 Bin mal gespannt, wer da noch folgen wird. Hast Du ’nen Vorschlag?

  • momentan niemanden, der so etabliert wie OpenBC ist, da die recht hübsch Kohle machen. StudiVZ traue ich es nicht zu, da denen die notwendigen Managerfähigkeiten abgehen. Höchstens wenn sich das Gründerteam zurückzieht und Profis das Tagesgeschäft überlässt. Sonst möglicherweise noch eines Tages Sevenload, da hier das Management stimmt, die Erfahrung da ist und auch eine geplante Strategie vorhanden ist,sowie der Wille zu steten Innovation.

  • Na denn werde ich meine „Premiumoption“ nicht verlängern und schön auch das man im OpenBCBlog (blog.openbc.com) zum Börsengang-Beitrag keine Comments posten darf!

    The comments to this entry are closed.

  • StudiVZ IPO 🙂 Das wäre mal was… Dann empfehl ich dem Kiosk um die Ecke aber auch den Börsengang 🙂
    Sevenload ist ganz hübsch, wobei ich auch nicht verstehe, weswegen die so wenig Mitglieder haben. Bleibt deren Strategie diese Foto- und Videogeschichte oder soll es doch mehr in Richtung Community?

  • Das intressante wäre mal zu Wissen was da an die Börse geht, also welche Assets. Denn ein erfolgreiches Produkt gibt es imho im Hause OpenBC/Xing nicht.

  • ok, dann also doch am Rechtswesen zu genesen.. kannst nix dafür. Aber eventuell kann man den Milestone auch so gemeinsam im Blog würdigen, ohne auf den IPO einzugehen, sondern das Erreichte resümieren. Da werden Anwälte mit Sicherheit nix auszusetzen haben (die sagen ja eh immer „kommt drauf an“ 🙂