Sonstiges

Dell Download Store: Das geht auch günstiger!


Wie es scheint, lässt sich mit Hardware heutzutage nicht länger der große Reibach machen. Dell jedenfalls schwenkt um und übt sich ab sofort zusätzlich im Online-Vertrieb von Games, Software und sogar Musik: im hauseigenen Dell Download Store. Also, wagen wir einmal einen kleinen Streifzug durch das Programm…

„Erhöhen Sie Ihre Unabhängigkeit: Durch Downloaden!“ donnert uns die Werbung entgegen. Oha! Hier sind erfahrene Macher am Werk. Wahrscheinlich stammt das dramatische Marketing von Dell, die technische Seite wird jedoch tatsächlich von Profis übernommen: Der Shop wird über Nexway abgewickelt, das sich in Frankreich als Anbieter für Distribution von digitalen Inhalten wohl schon einen Namen gemacht hat. Wie auch immer.

Was bereits auf dem ersten Blick auffällt: Die Auswahl an Downloads kann sich für den ersten Tag schon sehen lassen – bleibt aber ausbaufähig. Wie Dell verspricht, soll das Angebot wöchentlich erweitert werden, außerdem (und das könnte spannend werden) sollen in Kürze auch Video-Downloads hinzukommen. Aber noch eines fällt auf: Der Laden ist teuer. Ein kurzer Preischeck: „Kaspersky Internet Security 2009“ kostet satte 65,95 Euro – zum Vergleich: Amazon nimmt 27,95 Euro dafür. „Tomb Raider – Underworld“ gibt’s für 49,50 Euro, auch hier ist die Konkurrenz (Gamesload) um einige Euro günstiger (41,95 Euro). Einzig bei den Song-Downloads liegt Dell im derzeitigen Trend. Einzelne Songs sind für 99 Cent zu haben, ganze Alben gehen ab rund zehn Euro über den Ladentisch – übrigens erfreulicherweise alles DRM-frei. Also delldownloadstore.de ruhig bookmarken – vor dem Kauf aber lieber den ein oder anderen Preisvergleich starten.

(André Vatter)


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

10 Kommentare

Kommentieren