Sonstiges

T-Mobile und die langen Wartungsarbeiten

t-mobile-wartungsarbeiten
Am frühen Montagmorgen sollten die Wartungsarbeiten an  der Homepage von T-Mobile eigentlich abgeschlossen sein. Doch scheinbar anscheinend funktioniert in der Bonner Unternehmenszentrale immer noch nicht alles so, wie es eigentlich sollte. Auch ein erneuter Blick Klick auf die Unternehmensseite vor ein paar Minuten zeigt, hier hat sich seit Sonntagabend nichts getan. Keine Spur von Fortschritt und immer noch die Bitte um Verständnis.

Inzwischen gibt es zahlreiche Spekulationen über den Grund der langen Wartungszeit. Während die eine Gruppe von technischen Problemen (Datenbank, Server, …) ausgeht, vermutet die andere Gruppe ein Hammer-Angebot zum CeBIT-Start. Wobei ich der letzteren Vermutung wenig glauben schenke, da T-Mobile seine neuen Preise bereits heute Vormittag auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben hat.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

7 Kommentare

  • meine freunde von der telekom und t online. seit monaten mache ich mit denen rum, wegen meiner vertragskündigung, ich bin es echt langsam leid. die hotline, m.e. kann man das nicht als hotline bezeichnen, naja das war mal mein unmut am morgen.

  • Die Seite ist mittlerweile wieder erreichbar. Bislang habe ich noch kein „Hammer-Angebot“ entdecken können 😉 Tippe also auch eher auf technische Probleme als Grund für den Ausfall.

  • Das wundert mich ja gar nicht. Wenn bei uns schon nicht immer alles funktioniert, warum sollte denn dann bei denen alles reibungslos laufen. Die lassen sich feiern als das moderne Unternehmen und ständig nichts als Ärger. Da muß man sich nicht wundern, wenn die Kunden weglaufen

  • Ja das ist echt der Knaller. Schlimm genug dass einer der führenden Shops seine Seite offline nehmen muss um die Seite zu warten. Man könnte das ja durchaus anders lösen und die Offline Zeit minimieren indem man die Änderungen von der Testumgebung live stellt… aber eine Testumgebung gibt es bei T-Mobile wohl nicht 😉

Kommentieren