Sonstiges

Apple präsentiert den neuen iMac shuffle


Feierliche Stimmung in Cupertino: Nicht nur, dass in wenigen Stunden die lang ersehnte iPhone-Firmware mit der Versionsnummer 3.0 vom Band rollt – nein, auch neue Hardware hat Apple für die treue Fangemeinde parat und präsentiert am heutigen Tag den iMac shuffle:

Wie haben das nervtötende Glasdisplay entfernt und den Rechner aus Gründen der Stabilität komplett aus Aluminium geschnitzt. Warum kein Bildschirm? Nun, wir wollten den iMac shuffle noch leichter als seine Vorgänger machen und dabei sicherstellen, dass Sie nichts vom Apple-Logo ablenkt.

Der Unibody-Rechner entstand im Fahrwasser des gerade vorgestellten iPod shuffle, der ja bekanntlicherweise ebenfalls ohne Display auskommt. Schick ist er ja geworden, der neue iMac. Mir persönlich spiegelt es ja etwas zu sehr auf der Vorderseite, aber bitte… so etwas ist Geschmackssache.

(Öhm, bevor jetzt Stimmen laut werden: Hierbei handelt es sich natürlich um kein Produkt, kein Factory-Leakage, keine Design-Studie, sondern um einen Protest von rfelix und chriscoyier, denen Steve Jobs‘ derzeitige Produktpolitik zu Denken gibt: „We love you Apple, but this is getting out of hand.“ Über den neuen iPod shuffle – FÜNFUNDSIEBZIG EURO! – sind an dieser Stelle ja bereits einige kritische Worte gefallen.)

Via: technabob

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

15 Kommentare

Kommentieren