Sonstiges

WebhostingDay: Intel setzt auf Cloud-Computing und Virtualisierung

whd_intel

Der WebhostingDay ist eröffnet. Nach einer kurzen thematischen Einführung von Jens Böcker (Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg) übernahm Shannon Poulin von Intel das Mikrofon. Sein Thema: Energy Efficient Servers For Evolving Hosting Architectures. „Es gibt viele Möglichkeiten, seine Hosting-Infrastruktur energieeffizient zu gestalten und dadurch Kosten zu sparen“, so der Enterprise Marketing Direktor in seinem Vortrag. Neben Cloud-Computing setze sich vor allem die Virtualisierung als Konzept zur besseren Nutzung von Hardware-Ressourcen in Serverumgebungen immer mehr durch. Dazu gehöre neben der Optimierung von Server-Technologien in den Data-Centern auch die Verbesserung von Prozessoren und Chipsätzen. Und genau hier bringt sich Intel ins Spiel.

„Aktuelle High-End-Prozessoren bringen heutzutage eine vergleichbare Leistung bei 40 Prozent weniger Energieverbrauch“, betont Poulin. Ein Beispiel sei die neue Intel Xeon 5500-CPU. So setze der Kölner Webhosting-Anbieter Host Europe auf die Server-Technologien der Amerikaner. Mit Erfolg: das Unternehmen verdiene durch die intelligentere Nutzung seiner Ressourcen rund 60 Prozent pro Server mehr also vorher. Zudem seien die Admin-Kosten stark zurückgegangen.

whd_intel_xeon

whd_intel_xeon2

whd_intel_optimierung

whd_intel_serverlast

(Michael Friedrichs)


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

1 Kommentar

Kommentieren