Sonstiges

Abwrackprämie für Domains – 2,50 Euro für eine neun Jahre alte Internetadresse

abwrackpraemie-domainverkaufTrittbrettfahrer in Sachen Umweltprämie gibt es viele. Ein Optiker bei mir um die Ecke nimmt alte Brillengestelle zurück. Dafür erhalten Kunden einen kleinen Obolus, der beispielsweise beim Kauf von Kontaktlinsen verrechnet wird. Dies ist kein Einzelfall. Bereits seit einigen Wochen hat der Einzelhandel in Deutschland den staatlichen Auto-Verschrottungsbonus als Marketinginstrument für seine Produkte umfunktioniert. So gibt es derzeit Abwrackprämien bei Elektro-Fachmachmärkten, beim Kleidungskauf oder im Handy-Shop. Und seit dem Wochenende gibt es sogar Geld für alte Domains.

Wir unterstützen jeden, der eine neue Domain benötigt, mit € 2,50. Der Betrag wird demjenigen per Paypal ausbezahlt. Voraussetzung ist natürlich, dass derjenige uns seine mindestens 9 Jahre alte Domain überlässt.
Das ist eure Chance! Wer will seine moderne neue Webseite pschon auf einer alten Domain betreiben?
Schreibt einfach eine E-Mail mit der abzuwrackenden Domain an info[at]milchrausch.de. Wir stellen dann einen KK-Antrag, dem ihr nur noch zuzustimmen habt. Nach erfolgreicher Übernahme eurer alten ranzigen Domain, bekommt ihr die Domain Abwrackprämie gutgeschrieben! Ist das nicht eine selbstlose Aktion von uns?

Das schreibt Hauke Leweling in seinem Milchrausch-Blog über das offenbar nicht ganz ernst gemeinte Angebot. Die Idee an sich finde ich aber klasse, wenngleich die Abwrackprämie für den Inhaber der alten Internetadresse kein gutes Geschäft wäre. So spielt in Domainkreisen das Alter einer Domain für das Ranking in verschiedenen Suchmaschinen (Stichwort: Google Seniorbonus) eine nicht ganz unwichtige Rolle. Gibt es zu der abzuwrackenden Domain noch genau so alte Backlinks, dürfte das den Preis der Internetadresse sogar weiter in die Höhe treiben. Nicht verwunderlich also, dass in den Kommentaren zum Beitrag und auf Twitter bereits höhere Abwrackprämien aufgetaucht sind.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

14 Kommentare

  • Selbstverständlich…nicht. Je älter, desto wertvoller, ist eine Domain, jedenfalls, sofern wir mal nur auf die Bekanntheit, die Googleplazierungen etc. gucken. Natürlich sind die wenigsten riiiichtig toll, aber wenn ich 100 Domains für 250€ kaufe und anschließen 20 für 20€ los werde (was eigentlich ein übertrieben geringer Wert wäre), hab ich doch schonmal ein schnäppchen gemacht (die 20€ können auch durch Werbung&co zustande kommen)

  • @Paul:
    „Das ist wohl ein schlechter Scherz!
    Solch Domains sind viel Wert. Eine 10 Jahre alte Domain kostet min. 3.000 €“

    Wenn keine Inhalte draufliegen?

    Bullshit. Dann ist die gar nix wert.

  • @Paul: Gut zu wissen, dann kann ich meine Domains ja noch ein bisschen bei Sedo & Co. parken, bis ich die zehn Jahre voll habe 😉 Dauert allerdings nicht mehr lange. Dann muss ich nur noch jemand finden, der „mir mindestens 3.000 Euro pro Domain bezahlt“. Ist dann ja besser als die staatliche Abwrackprämie 🙂

  • Leider ist das nur theoretisch so! Klar ist eine sehr lang bestehende Domain wertvoll zum einem aufgrund der bestehenden Links und Bookmarks, der eventuell noch vorhandenen Bekanntheit und der Tatsache, dass Suchmaschinen das Alter einer Website mitbewerten. Andererseits muss es erst mal jemanden geben, der meine alte Domain kaufen / gebrauchen möchte! Denn wo kein Käufer, da kein Markt und wo kein Markt, da kein Preis!

  • @ Anonymous: Auf solch einem Niveau unterhalte ich mich nicht.

    @ Gen: Ja die Rechnung kann auf gehen. Aber wer weiß schon was in einigen Jahren ist.

    @ Michael Friedrichs: Du willst mich doch nur mobben! 🙂

    Die Domain Sichtbarkeit von http://www.atelier.de liegt im Spitzenbereich. Sie ist über 7 Jahre alt und der Käufer (nicht dumm) will mindestens 5.000 € haben. Ich würde 200 € für den Namen ausgeben, mehr hab ich nicht.

  • hmmm es muss schon gut vermarktet sind die Domain ansonsten wird es nicht viel bringen … natürlich wenn eine Domain seit 9 jahren mit inhalt gefüttert wird, ist sie einiges mehr wert als eine neue Domain mit neuen Inhalten… aber wenn man nix mit macht dann wird sie auch nie etwas wert sein… 😉

  • „Wer will seine moderne neue Webseite schon auf einer alten Domain betreiben?“ *laut lacht* Eben eben – also her mit euren alten Domains, ich nehme sie sogar gratis!!! *smile*

  • Bei den Autos zahlt die Abwrackprämie der Bürger, bei dem Domainangebot, der Provider. Da gibts also schon einen Unterschied.

    Wenn mans wie bei den Autos machen wollte, dann müßte der Domaininhaber die 2,50 Euro selber bezahlen..

  • Das dient doch nur der Erregung von Aufmerksamkeit. Aber das Wort Abwrackprämie kann ich absolut nicht mehr hören. Es sollte zum Unwort erklärt werden. Am Samstag hat man mir über die Lautsprecher bei Kaufhof sogar eine Abwrackprämie von 5% auf meine Unterhose geboten. Ich habe ausgeschlagen, nur falls sich die Frage jetzt gestellt werden sollte.

  • Also ohne Flachs wer für eine Domain die 9 Jahre alt ist und Google bekannt nur 2,5€ zahlen will der geht eindeutig auf Dummenfang aus

Kommentieren