Sonstiges

1.000.000 Downloads von Skype fürs iPhone

iphone-skype-app

Skype ist beliebt, daran habe ich jetzt ehrlich gesagt keine Zweifel mehr. Ich habe die Software zwar „nur“ auf meinem Notebook installiert – war witzig, es auf den Malediven über ein offenes WLAN-Netz in der Akiri Bar auf Kuredu zu nutzen-, aber offensichtlich macht es auch Spaß, das kleine Programm auf dem Handy zu nutzen.

Wie ich drauf komme? Die iPhone-Version von Skype wurde in nicht einmal zwei Tagen eine Million Mal heruntergeladen. Das entspräche rund sechs Downloads pro Sekunde. Würde T-Mobile jetzt die Software auch noch für die Nutzung freigeben, könnte eine weitere Erfolgsstory in der Mobilfunk-Szene ihren Lauf nehmen.

Mein Kollege Mike hat für onlinekosten.de übrigens noch ein paar Statements von Skype, T-Mobile und Apple eingeholt. Sollte es Euch interessieren, findet ihr die Infos in seiner Meldung: Nachgehakt: Apple, Skype und T-Mobile

(Hayo Lücke)


Deine Jobbörse in der Digital-Welt

Wir tun jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Über 20.000 Traumjobs in der IT- und Digital-Welt warten nur auf dich in der BASIC thinking-Jobbörse. Gleich reinschauen und entdecken!

Über den Autor

Hayo Lücke

Hayo Lücke hat von 2009 bis 2014 insgesamt fünf Jahre lang für BASIC thinking geschrieben und dabei über 300 Artikel beigesteuert.

12 Kommentare

  • Ich habe SKYPE, aber kein iPhone. 🙂
    Sogar meine Mutter hat jetzt Skype, deswegen wundert mich diese Verbreitung und erfolg nicht.

  • Das entsprÄche sechs Downloads pro Sekunde.

    Ändert das mal bitte 🙂 Ich hab da sowas wie ne Psychose…

    Aber zum Artikel:
    Schönes Ding. Leider hab ich kein iPhone. Allerdings glaub ich aber auch nicht, dass T-Mobile das zur Nutzung freigibt…

  • Die Verbreitung von Skype ist mittlerweile der hammer. Mein 65 Jahre alter Vater nutzt es, ich nutze es (wenn auch nur per Notebook), und sogar mein 2 Jahre junger Sohnemann skyped schon fast täglich mit seiner Oma und kann „skypen“ schon aussprechen 🙂

    @ Christian: Das würde mich auch interessieren. Allerdings wird man bei Verwendung eines G1 mit T-Mobile wahrscheiblich – analog zum iPhone bei T-mobile – auch nicht in den Genuss kommen diesen VOIP-Dienst auszunutzen… Kann mir nicht vorstellen, dass T-mobile dies freigibt.

  • es gibt nichts besseres als skype. ich selbst nutze es auch sehr gerne auf meinem iphone. bei anderen handys gibt es meistens nur abgespeckte versionen oder man muss auf fring umsteigen. aber so ist es schon gut 🙂

  • @3 dann gehe doch mal zum Arzt, oder denkst du das hier ein Artikel auf Grund deiner psychischen Krankheit geändert wird?
    Toller Artikel auf onlinekosten.de

  • Wundert mich schon ein bisschen daß viele Mobilfunkunternehmen das zulassen. Wenn jeder nur noch über Skype telefoniert verdienen die na nichts mehr. Von daher wundert mich die Entscheidung von T-Mobile nicht wirklich.

  • tja, skype und das iphone. wächst eben ganz organisch zusamen zuwachsen was zusammen gehoert. und die telekom faehrt mit ihrer strategie an die wand. wer wettet mit?