Sonstiges

Mit einer .tel-Domain klappt es auch mit dem Nachbarn

Der britische Registrar Telnic geht mit einer sexy Blondine im Hochgeschwindigkeitszug TGV auf Kundenfang und liefert in dem witzig gemachten Werbesport auch gleich ein paar Argumente, warum eine .tel-Domain für ein Date ganz nützlich sein kann.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

37 Kommentare

  • Ja der Werbespot ist ganz gut gemacht. Aber so einfach ist es dann doch nicht. Jemand der eine kurze .tel Domain erwischt hat kann sich glücklich schätzen und sowas dann auch mal selber versuchen 😉 Wenn diese zu lang ist könnt dann eher der Schaum im Cappuccino ausgehen *fg*
    Aber woran ich dann eher das Problem sehe, das die meisten die tel Domains noch nicht kennen und wie in dem Spot gezeigt so noch nicht damit umgehen können. Aber das wird die Zeit zeigen. Ob die tel Domain angenommen wird!

  • Klasse Werbespot mit einer schönen musikalischen Untermalung.

    Aber was genau bringt diese .tel Domain? Gibt es zur .tel Domain zusätzliche Funktionen oder Dienste?

  • @Paul: Auf einer .TEL-Domain kannst Du Kontaktdaten speichern und auf einer Webseite veröffentlichen. Diese Webseite ist im Preis einer .TEL-Domain bereits mit inbegriffen. Du gehst also zu einem Domain-Registrar, z.B. http://iwantmyname.com und erhältst anschliessend Zugangsdaten zum .TEL-Hostingservice, wo Du verschiedene Kontaktinformationen speichern kannst. Das kann eine Telefonnummer sein, E-Mailadresse, Twitter-Profil oder was auch immer Du als Kontaktaddresse bevorzugst.

    Soviel zum einfachen Teil, unter der Haube steckt jedoch noch einiges mehr… Die Daten werden naemlich im DNS der Domain gespeichert, was den schnellen Zugriff von anderen Applikationen erlaubt. Eine iPhone-Applikation oder ein anderes Mobilgeraet koennte z.B. eine Telefonnummer direkt aus den DNS-Informationen einer Domain auslesen. Ein mögliches Anwendsbeispiel waere dann, dass Du in Dein Telefonbuch einfach die .TEL-Domain eines Freundes einträgst und der Rest wird automatisch vervollständigt.

    Auch an die Privatsphaere wurde gedacht, der Zugang zu den gespeicherten Daten kann entweder komplett oeffentlich oder nur bestimmten Personen zugaenglich gemacht werden.

    Hoffe, das hat ein wenig mehr erklärt. Mehr Infos gibt es auf der Telnic-Seite http://telnic.org oder in unserem Blog http://iwantmyname.com/blog/2009/03/why-you-should-buy-a-tel-domain-name.htm

  • hier ist eine bsp. tel seite:
    http://www.emma.tel/

    diese sehen wohl meistens so aus. hier noch eine info dazu:

    Mit Ihrer .tel Domain sorgen Sie dafür, dass jeder Ihre Kontaktdaten auf einen Klick vor sich hat: Telefon-, Fax-, Mobilnummer, E-Mail, XING-, SKYPE-Name, etc.

    Dabei bestimmen Sie, welche Daten auf Ihrer .tel-Webseite erscheinen. Ganz ohne Programmierkenntnisse, ohne eine Webseite aufbauen oder managen zu müssen. Über ein Web-Interface mit Login kann jedermann seine Visitenkarte im Netz anlegen und aktualisieren.

    hier gefunden: http://blog.openstream.ch/2009/04/ihre-firmeneintrag-im-neuen-welt.html

    viele grüße
    wünscht grafiker.de

  • Oh mein Gott, das soll wohl ein Scherz sein.
    Das ist – in Bezug auf die Veröffentlichung der Daten – die Steigerung von dem, was man bisher von sozialen Netzwerken kennt :-
    Find ich pers. stark bedenklich.

  • Ruf. Mich. An….

    Vielleicht sollte ich mir auch mal so eine .tel-Domain zulegen:

    Zumindest, wenn es nach dem Werbefilm des Registrars telnic geht, ist so eine Domain ganz schön nützlich. Allerdings hat mir das Prinzip der tel-Domains bisher (zumindest neben allf….

  • Find ich ganz gut die die neue Domain bzw. den Clip find ich extrem gut gelungen…. ich persönlich werde aber sicherlich nicht so eine Domain nutzen… ist mir alles zu öffentlich und meien privatsphäre wird sicherlich darunter leiden müssen… da bleib ich lieber bei einer schön kurzen Internet Domain und gut ist 🙂

  • Ich bin mal gespannt wie die Suchmaschinen, insbesondere Google auf die neuen .tel Domain reagieren. Die von registrierte Domain http://www.boschdienst.tel taucht bis jetzt noch nicht im Index. Es bleibt abzuwarten ob sich die Domains durchsetzen. Wenn sie von den Suchmaschinen nicht gepusht werden, werden sie sich sicher nicht durchsetzen.

  • @sascha
    google wird sie wohl nur sehr schlecht indexieren, einfach weil auf so ner web visitenkarte fast gar kein content drauf ist.

    für die blondine geht im grunde auch ne tinyurl, bei einem der tausenden services. oder jede andere domain

  • finde die Werbung sehr amüsant 😀

    zeigt, wie praktisch eine LLL.tel domain sein kann, verschweigt aber dass es inzwischen sehr wahrscheinlich keine mit Zusammenhang mehr gibt 😛

    trotzdem finde ich die Werbung super 😀

  • Das ist schon ein recht interessantes Thema, diese neue .tel-Domain!

    Ich bin sehr gespannt, wie sie sich zukünftig entwickeln wird. Zumindest unter Domainer-Kreisen wird darüber sehr heftig und äußerst kontrovers diskutiert. Einiges zu dieser Thematik ist auch auf meinem Blog „Heinkas DNs & DN-News“ zu finden.

  • Ich habe auch Anfangs gedacht, wofür brauche ich so eine tel-Domain. Nun habe ich mir doch eine besorgt und finde die Idee eigentlich ganz interessant. Neben Kontaktdaten für Personen und Firmen eignet die tel-Domain sich auch ganz gut für Listen aller Art. Z.B. hotels.tel, blogs.tel (sind aber schon vergeben – Idee zu spät erkannt 🙁 )

    Auch auf meinem Blog habe ich ein paar kleinere Artikel zu Thema tel-Domain veröffentlicht.

  • Nun mal Butter bei die Fische. Wo bekommt man eine tei-domain am günstigsten. 29 Euro/Jahr, was ich bei einem deutschen hoster gesehen habe, ist nicht diskussionswürdig.

  • Nach anfänglicher Skepsis habe ich mittlerweile einige .tel-Domains registriert – vor allem, weil ich damit rechnen, dass diese Daten durch die standardisierte Darstellung gut ausgelesen und in Applikationen verarbeitet werden können.

    Es dauert vielleicht noch ein Jahr, aber dann kann .tel Basis eines weltweiten Telefonbuches werden, dass in mobilen Geräten zur Verfügung steht.

  • Naja mit Iphone hat die Sache ja schon heftig angefangen mit Internet übers handy. Die tel domains sollten auch für diese Zwecke eingesetzt werden. Es werden immer mehr Leute ins internet über iphone / Smartphone gehen deshalb dauerts auch nicht lange bis diese Seiten einen sehr hohen Wert kriegen.

  • Seien wir mal realistisch: das Konzept ist genial. Kontaktdaten direkt im DNS – das ist alternativlos. Ich bin davon überzeugt, dass sich .tel bei der alltäglichen Kommunikation durchsetzen wird. Durch .tel können Domains ganz direkt in Kontaktdaten aufgelöst werden ebenso wie dies bei den üblichen Domains für IP-Adressen möglich ist. Viele Leute sind nur deswegen so negativ dem gegenüber eingestellt, weil sie das Konzept einfach nicht verstanden haben. Es geht nicht darum, dass wir es hier mit „Light-Webseiten“ zu tun haben. Dass .tel Domains auch als Webseiten aufrufbar sind, ist fast schon nebensächlich. Hier geht es doch um etwas ganz anderes: Den direkten Abruf von Kontaktdaten aus dem Domain Names System – einfach über einen Domainnamen. Durch die standardmäßige Strukturierung dieser Daten können diese von beliebigen Programmen automatisiert verarbeitet werden. Man kann .tel Domains anrufen! Es wird eine Zeit dauern bis die Leute verstehen, was .tel wirklich ist, aber früher oder später wird .tel umfassende Verwendung finden – da besteht wenig Zweifel.

  • Inzwischen hat sich einiges getan. Die ersten .tel-Projekte sind in Googles Top10. Ganz so schlecht wie sie anfangs gemacht wurden, sond sie offenbar doch nicht.

Kommentieren