Sonstiges

Ausverkauf bei ProSiebenSat.1: E-Plus kurz vor Einstieg bei lokalisten.de-Netzwerk?

prosiebensat1Die Münchner ProSiebenSat.1-Sendergruppe braucht offensichtlich dringend Geld und will sich nun von ihren meisten Internetbeteiligungen trennen. Das will die Financial Times Deutschland aus dem Unternehmensumfeld erfahren haben. Zur Disposition stehen unter anderem die Onlineportale reise.de, wetter.com, webnews.de, lovesearch.de und wer-weiss-was.de. „Wir können uns vorstellen, uns von Bereichen abseits des Kerngeschäfts zu trennen, wenn wir dafür einen guten Preis bekommen“, wird ein Sprecher der Sendergruppe zitiert. ProSiebenSat.1 sei bereits schon auf der Suche nach potentiellen Käufern. Laut dem FTD-Bericht wurde bei den beiden Portalen wetter.com und wer-weiss-was.de von Seiten des Axel-Springer-Konzerns bereits ernsthaftes Interesse signalisiert.

Einen warmen Geldsegen erhofft sich der Konzern wohl auch von seinem lokalisten.de-Netzwerk. Die Online-Plattform steht allerdings nicht zum Verkauf. Gesucht werde in diesem Fall lediglich ein neuer Partner mit dem entsprechenden Kapital, um das Portal weiter auszubauen. Auch hier ist bereits ein namhafter Interessent im Gespräch – der Mobilfunkanbieter E-Plus.

Von den ProSiebenSat.1-Verkaufsplänen ausgenommen ist die Videoplattform myVideo.de. Der Dienst sei ideal, um Fernsehformate im Web zusätzlich auszuwerten oder Werbung für TV-Sendungen zu machen.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

12 Kommentare

Kommentieren