Sonstiges

Windows 7 RC: Erst lesen, dann testen

windowsthumbnailpreview

Seit heute gibt es Windows 7 als Release Candidate zum kostenlosen Download – spätestens bis zum Ende Juli wird der Link weiter gültig sein. Doch für Tester gibt es einiges zu beachten, worauf Microsoft selbst eindringlich hinweist. Zum Beispiel wäre ein zweiter Rechner nicht schlecht…

Microsoft gewährt keinerlei Support. Stürzt der Rechner ab und hängt sich irreversibel auf, seid ihr auf die Hilfe der Windows-Community angewiesen. Tipp: Wenn ihr nicht online gehen könnt, klopft beim Nachbarn an. Der hat noch Windows XP laufen.

Um Windows 7 RC herunterladen zu können, braucht ihr eine Windows Live ID – und viel Geduld, da der Anmeldeprozess dafür zeitraubend ist. Über die ID wird euch dann auch der Produktschlüssel ausgestellt. Davon soll es übrigens unendlich viele geben.

Mit dem RC von Windows 7 habt ihr gerade ein kostenloses Betriebssystem bekommen, das etwa ein Jahr lang seinen Dienst verrichten wird. Ab 1. März 2010 gibt es erste Mecker-Hinweisboxen und der Rechner fährt alle zwei Stunden herunter. Ab dem ersten Juni bleibt die Kiste ganz aus.

„Wenn Sie Windows 7 RC auf einem Rechner mit Windows Vista installieren, benötigen Sie kein Backup der Daten“, sagt Microsoft. Um Gotteswillen! Glaubt nur das nicht. Wenige Zeilen später warnen die Redmonder: „Stellen Sie sicher, dass Sie ein Backup aller Daten gemacht haben und bitte testen Sie den RC nicht auf ihrem Haupt- oder Arbeitsrechner.“ Also kauft euch eine dicke externe Festplatte oder wenigstens einen Zweitrechner. Windows 7 ist es bestimmt wert.

Windows 7 RC soll 2,5 (32-bit) beziehungsweise 3,2 (64-bit) Gigabyte an Speicherplatz belegen, in den Requirements ist von 16 beziehungsweise 20 GB freiem Festplattenspeicher die Rede. Zum Vergleich: Vista Home Premium belegte 15 GB. Die übrigen Anforderungen an die Hardware für Windows 7 und Vista sind identisch.

Der Download besteht aus einer ISO-Datei, die auf eine Installations-DVD gebrannt werden muss. Über ein Icon auf dem Desktop kann ein abgebrochener Download (ab der Stelle des Abbruchs) übrigens immer wieder begonnen werden.

Windows 7 hat keinen „Feedback“-Button mehr, der bei gefundenen Fehlern benutzt werden kann. Stattdessen bedient sich Microsoft nun ohne Einwilligung des Nutzers: „Zu diesem Zweck werden automatisch erzeugte Daten (sogenannte Telemetriedaten) erhoben, die Ihr PC während der Nutzung von Windows 7 RC an uns sendet.“

(André Vatter)

Jobs in der IT-Branche


Wir tun bei BASIC thinking jeden Tag, was wir lieben. Das kannst du auch! Finde in unserer neuen Jobbörse noch heute deinen Traumjob in der IT-Branche unter vielen Tausend offenen Stellenanzeigen!

Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

45 Kommentare

  • OH MANN! das klingt wie torturen aus dem junglecamp, eindrucksvoll in die digitale welt transportiert. ich hab direkt lust auf windows sieben bekommen *zumindest als zweit partition via bootcamp*

    danke an der stelle noch mal an meine liebe mutter und meinen lieben vater für den mac.

  • Wenn man zitiert, dann aber auch ganz:

    Installation: You can install the Windows 7 RC on a PC running Windows Vista without backing up the PC—but we encourage you to make a backup for safe keeping.

    Heißt nix anderes als: Du kannst es einfach über Vista installieren (also ein Update, XP und 7 Beta erfordern aber plattmachen), aber du solltest dir schon ein Backup zur sicheren Verwahrung machen.

    Man kann auch mit Absicht versuchen MS blöd dastehen zu lassen 😉

    Hinzu kommt: Die RC sollte eh nicht auf Produktivsystemen installiert werden. Es handelt sich nach wie vor um eine Testversion(!), nicht um eine Gratisdemo, wie es einige Leute anscheinend sehen. Wer das nicht kapiert ist letztlich selbst schuld. Klingt hier so, als wolle man sich über die Versäumnisse von MS im Service zur Demo beschweren.

  • Wer einen RC installieren will, der sollte eh vorher lesen und sich nicht in der Annahme wiegen ein fertiges Produkt, samt Support, für Lau zu bekommen.

  • > Windows 7 RC soll 2,5 (32-bit) beziehungsweise 3,2 (64-bit) Gigabyte an Speicherplatz belegen

    Hat das jemand ausprobiert? Afaik sind schon die komprimierten ISOs so gross.

    Viele Grüsse vom Wannsee,

    Sebastian

  • ich teste es bereits. ja, es ist ein fertiges produkt. es funktioniert wunderbar. aber anscheinend muss jeder hier mit halbwissen a la rc=keine fertige version/instabil/was weiß ich alles rumprotzen. probiert es doch aus, dann werdet ihr schon sehen. 🙂 jedenfalls besser als ein schlechtes mac os x, wo es noch nicht mal eine maximierungsfunktion der fenster gibt.

    und hört bitte auf, alle einen auf „ich hasse MS, ich bin ein echter pc pro. ich hab alles durchschaut!“ zu machen. lächerlich.

  • @c11k: Unter Mac OS X gibt es schon eine Maximierungsfunktion, die ist nur etwas gewöhnungsbedürftig 😉 Dabei wird das Fenster nicht auf Bildschirmgröße vergrößert, sondern auf Größe des Inhalts. Wenn du z.B ein Bild mit der Auflösung 800×600 hast, dann wird das Fenster des Viewers auch so groß (+Toolbar etc.)

  • schön…. schön scheisse. was ist wenn ich in meinem browser seiten aufrufe, die eine größere breite haben? soll ich bei jeder seite auf den maximierungsknopf drücken oder geschieht das von alleine? ich möchte nicht, dass sich mein fenster sich dynamisch an den inhalt anpasst. viel nicht bei jedem seitenaufruf springende fenster auf meinem desktop haben.

    mac os ist einfach richtig scheisse. wer das nicht einsieht, soll sich bitte weiterhin überteuerte pcs kaufen, damit er das gefühlt hat wenigstens von einer gruppe menschen akzeptiert zu werden.

  • hallo
    ich hab im moment vista, und lad mir grad w7 rc…
    kann man das auch als 2. os installieren, sodass man beim start auswählen muss welches man jetzt wirklich starten will
    oder ÜBERSCHREIBT es jetzt wirklich mein vista

    danke für Antwort

    MfG
    suizi

  • Naja…

    1. für den Download wird nicht zwingend eine LiveID benötigt. Selbst Microsoft empfiehlt u.U. P2P-Netze zum Download zu nutzen, um die Microsoft-eigenen Server zu entlasten. Ist u.U. auch wirklich schneller.

    2. Microsoft hat Recht: es wird definitv kein Backup benötigt. Sinnvoll und anzuraten ist es unter allen Umständen, aber eben nicht zwingend erforderlich. Nahezu alle installierten Programme und Daten sind nach dem Update auf Windows 7 ohne Probleme bereit zur Nutzung.

    3. Da alleine die Installationsmedien 2,5 (32-bit) beziehungsweise 3,2 (64-bit) Gigabyte an Speicherplatz belegen, ist nicht davon auszugehen, dass auch die Installation auf der Hardware diese Größe hat. Weiterhin wird grundsätzlich mehr freier Speicher verlangt / empfohlen, da für das Herunterladen, Entpacken und Installieren von Windowsupdates, Service Packs auch nicht unwesentlich Speicher benötigt wird.

    4. Es muss nicht zwangsläufig eine DVD gebrannt werden. Eine Installation über USB-Stick oder direktes Starten der Setup-Routine aus dem bereits installierten Betriebssystem (sofern Vista, etc.) ist ohne weiteres möglich.

  • @Suizi

    ich weiß nicht ob man einfach so ne neue Partition unter Windows erstellen kann… Wenn du ne 2. Platte hast, ist das eh kein Problem, aber ansonsten müsstest du dir erst ein Backup machen, dann Formatieren&Partitionieren und auf die erste Partition das Backup, auf die zweite win7 packen.

    ich hab im Moment die windows7 beta und auch keine Probleme, wer also ein kostenloses und legales windows für boot camp sucht, wird hier fündig! =)

    MfG

    Vinny

    PS auf dem Mac ist das Partitionieren bei laufendem System natürlich kein Problem… 😉

  • ich hab ne externe 500gb hdd die über usb läuft
    also kann ich dann beim start die hdd auswählen auf die ich w7 installieren will
    sry für die dummen fragen
    bin was dieses thema angeht nicht so bewandert

    danke

    MfG
    suizi

  • @9 c11k
    Nur weil es bei dir gut läuft ist es lange kein fertiges Produkt. Ein RC ist die mehr oder weniger letzte Testfassung einer Software (manchmal gibt es mehrere RCs) bevor sie in den Goldstatus geht. Sprich: Eigentlich gehen die Entwickler davon aus, dass die Version so fertig ist. Wirklich „fertig“ und damit auch für den Produktiveinsatz geeignet ist erst die Version, die in den Läden steht. Bei der gibt es dann auch erst Support.

    @14 Torsten
    zu 1: Zum Download wird keine LiveID benötigt, aber um einen gültigen Key zu bekommen 😉
    zu 2: Es ist nicht notwendig, weil Windows 7 RC nicht auf einem Produktivsystem eingesetzt werden soll und somit eigentlich auch keine Daten da sind, die gesichert werden müssten. Wer jedoch ein Produktivsystem mit einem neuen Betriebssystem überbügeln will sollte grundsätzlich ein Backup der wichtigsten Daten haben, egal ob er auf eine Beta, einen RC oder eine Final umsteigt.

    @16 Suizi
    Ja, kannst du. Ich weiß aber nicht ob 7 den vorhandenen Windows-Bootsector überschreibt (den GRUP überschreibt es wie üblich -.-) oder dir dann beim Booten die Auswahl lässt. Ich meine bei einem anderen Windows würde es diesen „Service“ geben, hab aber schon lange kein Windows mehr zu einem anderen parallel installiert. Aufgrund deiner Fragen würde ich dir aber einfach raten auf das fertige Windows 7 zu warten, statt mit deinem Computer zu experimentieren 😉

    Es ist aber schon spannend. Nur weil es den RC diesmal öffentlich für alle gibt, scheint jeder es auf seinem PC installieren zu wollen. Gibt es dann doch ein Problem wird das Geschrei gegen das böse Microsoft wieder riesig sein. Denkt daran: Dieser RC ist für Tester und für Entwickler, nicht für den privaten Zeitvertreib am Office-PC.

  • @André
    zu 1: Da die Keys scheinbar doch des öfteren ‚mehrfach‘ rausgehen, ist es letztendlich egal, woher man den Key bezieht. Arbeitskollege und ich haben heute unsere Keys vergleichen und ich meine mich erinnern zu können, dass es die selben waren. 😉

    zu 2: ich will ja keine Haare spalten (hab ja auch keine mehr 😉 ), aber notwendig wäre ein Backup nur, wenn das OS nach dem Upgrade nicht mehr laufen würde bzw. eine Installation ohne ein Backup technisch nicht möglich wäre. So ist es nur ratsam oder empfehlenswert, aber auf keinen Fall notwendig. 🙂

  • @Torsten
    zu 1: Ok, ging davon aus, dass mit den Keys auch schon eine Aktivierungsroutine wie z.B. auch bei Vista oder XP läuft, also je Key nur eine bestimmte Zahl Installationen „ohne weiteres“ möglich wäre. Wenn MS die tatsächlich gerade wahllos und doppelt verschleudert kann man sich den Account sonst sparen.

    zu 2: Na gut, da gebe ich mich geschlagen 😉 Dann bin ich aber für ein System, dass ein Upgrade erst nach einem Backup erlaubt. Hätte mir in der Vergangenheit viele Nerven schonen können. („André, wo sind denn meine Daten hin? Hab nix gemacht, nur das Windows formatiert.“ und ähnliches…)

  • zu 2: habe vor dem Update von der 7077 auf die 7100 ein Backup gezogen. Aus ‚Vorfreude‘ auf den RC leider das Backup nicht validiert. Nach dem ich bei der Installation vom RC einige BSODs bekam (ntfs.sys und ntkrnlmp.exe) wollte ich das Backup zurückspielen. Leider defekt. Habe dann Vista Ultimate neu installiert und von dort ein Update auf den RC gemacht. Bis jetzt läuft alles traumhaft. Aber das eben zum Thema Backups, obwohl es ja auch mein Fehler war. 🙁

  • „- Mit dem RC von Windows 7 habt ihr gerade ein kostenloses Betriebssystem bekommen, das etwa ein Jahr lang seinen Dienst verrichten wird. Ab 1. März 2010 gibt es erste Mecker-Hinweisboxen und der Rechner fährt alle zwei Stunden herunter. Ab dem ersten Juni bleibt die Kiste ganz aus.“

    klingt nach keinem Unterschied zu den fertigen Releases 🙂

  • ich möchte blos mal wissen, warum hier immer so viel über beta und rc versionen gemeckert wird. fakt ist doch folgender, der pc-user kann es
    vor dem kauf ausführlich testen. nicht schlecht meine ich. der programmierer kann seine programme rechtzeitig auf windows 7 anpassen. der edv-kundenberater kann sich rechtzeitig weiterbilden….
    aber die masse kauft ja eh und je bei aldi, media und companions….
    egal was da für scheiss mitinstalliert wird…. der dreck dort wird ja gekauft….
    Stichwort (Recovery Hersteller Lösungen). Eine normale DVD zum installieren werden wohl die wenigsten Kunden jemals zu Gesicht bekommen….

  • Genau meine Meinung!! Bei mir werden diese „Dreckssysteme“ genau einmal geladen, und zwar nur um das OEM Akivierungszertifikat auszulesen. Danach kommt mein Image drauf – Zertifikat einlesen – fertig! Leider wissen die User ein super installiertes System nicht mehr zu schätzen…

  • ähh… hab mir das herunter geladen
    aber da steht, dass mein treiber kein WDDM unterstüzt
    deswegen werden die fenster nicht durchsichtig (kein aero…effekt oder wie auch immer das heißen mag…)

    meine graka:
    nvidia geforce 8400m gs (laptop)
    256mb

    ich hätte mir direct x 10 heruntergeladen
    lässt sich aber nicht installiern

    wenn wer was weiß, bitte posten

    MfG
    suizi

  • jep… das liegt an den treibern…
    verdammt
    hat einer von euch eine ahnung wenn n w7 kompatiber treiber herauskommt?

    MfG

  • Hallo!
    Auch ich habe Windows 7 vor einigen Tagen installiert.
    Meine Konfiguration:
    Intel-PC, 4GB-RAM, 3GHz, läuft wie Schmidt’s Katze…
    1. Festplatte MAC OS X.5.6 HPFS-Format SATA-Platte
    2. Festplatte Windows XP auf 1. Partition NTFS-Format (C:) SATA-Platte
    2.Partition FAT32-Format (D:)
    3.Partition FAT32-Format (E:)
    3. Festplatte Windows 7 RC NTFS-Format -PATA-Platte

    Das Downloaden der ISO funktionierte nach einigen Anläufen gut, der „Windows 7 RC 32-bit Produkt-Key“ wurde nach Anmeldung mit Live-ID in einer Website angezeigt, die auch gleichzeitig den Download-Link zum ISO-File zeigte.
    Die Hinweise zum Backup / Datensichern habe ich gelesen, aber dabei gedacht, dass ich mir das ersparen kann, weil ich das System auf eine formatierte Festplatte installieren wollte. Dieser Vorgang funktionierte reibungslos und kurze Zeit später meldete sich der BOOT-Bildschirm mit den Auswahl und .

    Wie schon in ander Post’s geschrieben, funktionierte alles wunderbar, vorallem wurde die Hardware automatisch erkannt, keine Treiber-CD wurde angefordert – ich war happy!

    Der Aufruf der „vorhergehenden Windows-Version“ funktionierte auch, keine Funktionsstörung war zu beobachten.

    Dann kam die Ernüchterung:
    VMWare-Fusion funktionierte nicht mehr mit der alten BOOT-Partition. Aha! Ich dachte mir nichts dabei und startete Windows 7 und XP wechselweise über das von Windows-7-Bootmenue. Ich stellte fest, dass Windows 7 sich zwar auf der 3.Festplatte installiert hat, aber auch auf der Windows XP Festplatte einen eigenen BOOT-Record mit eigenem Boot-Menue installiert hat.
    Irgendwann kam dann beim Booten die Meldung, dass ungültige Sicherheits-Zertifikate bei den Dateien festgestellt wurden und alle Dateien bekamne neue Sicherheitszertifikate oder sowas ähnliches.
    Danach gingen bei meinem Windows-XP etliche dateifunktionen nicht mehr, ein vernünftiges Arbeiten war nicht mehr möglich!
    Also: über BART-PE booten und die komplette Windows-XP-Partition auf eine externe Festplatte gesichert, Partition neu formatiert und die Windows-7-Platte ebenfalls neu formatiert, dann XP wieder neu installiert, „Eigene Dateien“ wieder zurück kopiert und dann steht der stundenlange Installationsmarathon der Programme an.

    Windows 7 werde ich aber auch wieder installieren, aber diesmal werden alle andern Festplatten „abgehängt“, sodass nur die eine Festplatte zu finden ist, auf der Windows 7 installiert werden soll.
    Damit ist dann sichergestellt, dass kein anderer Bootsecxtor überschrieben wird.
    Die einzelnen Windows-Versionen werden dann entweder über VMWare-Fusion aus der Mac-Oberfläche aufgerufen oder eben direkt aus dem BIOS-Boot-Menue.
    Happy testing…

  • seit ich meinen virenschutz installiert habe hängt sich beim start immer etwas auf

    es ist ein bisschen komisch, aber ich versuch es trotzdem genauer zu erklären

    ich boote meinen laptop (w7 rc7100)
    wähle mein konto aus
    gib mein pw ein
    es lädt
    ich mach mit der tastenkombination windows+e den explorer auf
    und versuch mit der maus etwas anzuklicken
    aber er kann nichts auf dem bildschirm auswählen
    man sieht nur bei den fenstern das diese anwendung jetzt nicht mehr ausgewählt ist
    also die fensterfarbe ändert sich

    das komische ist
    ich kann symbole auf dem desktop auswählen
    kann aber in den programmen nichts wählen

    hat wer das gleiche prob?
    hat wer die lösung

    das nervt nämlich
    sonst funktioniert alles super schnell/gut und ohne probleme

    MfG
    suizi

  • suizi: die leute stellen sich hier aber auch wirklich dumm an. wenn dein virenscanner ein ernstes problem hat, nimm einen anderen, es gibt jetzt ja genug auswahl.
    wernerbn: wer so eine exotische hdd konfiguration wie du hat, sollte ein paar euro übrig haben für eine neue testplatte um win7 sorglos zu installieren. in der finalen version wirst du bestimmt auch deine sorgen noch haben… bzw. einige programme brauchen ein upgrade….

  • Hi
    also hab mal die 64-Bit version gedownloaded, iso gebrannt….
    neugestartet (neue HDD voher rein) und die iso gebootet und dann hatte er ein problem mit meinen DVD-Laufwerk Treibern 🙁 zum glück war das der erste schritt also is noch nichts platt (und wenn wäre auch egal 😀 )
    naja jetzt downloade ich grade die 32-Bit version malsehen obs klappt und wenn wäre es supper!!
    und nun zu denen die hir nur rummmeckern: 1. ok Mac hat sicher viele vorteile ABER!!! auch nachteile z.B. den bombastisch hohen preis aber gut jedem sein OS wer halt lieber n MAc hatt 🙂
    2. klar macht es spaß sich auf MS kosten lustig zu machen ich hab auch nix gegen einen guten Windows-witz aber man(n) muss nich gleich so übertreiben.
    3.Klar is diese version keine fertige version aber is doch besser als nichts!!! besser mal antesten als später 500€ für son sch*** vista-klon hinzulegen.
    also weiter so MS!!!

  • IHR SEID SO DUM IHR LASST EUCH VON WINDOWS 7 VERFÜREN DAS IST DER GRÖ?TE SCHEI? NOCH SCHLIMMER ALS VISTA““““““

  • Tja hallo,
    suche gerade Hilfe bei der RC Installation neben XP Pro.
    Habe in der PC Welt 07/09 die Tipps von dem Artikel dazu genau befolgt.

    Download war erfolgreich, ISO gebrannt und eingelegt.
    Nach den üblichen Fenstern der Lizenz etc. Akzeptanz kam es zum Start der Installation. Dort Benutzerdefiniert angeklickt – Leere formatierte Partition angelegt und dann legt er los.

    1. werden die Dateien kopiert- klappte prima
    2. nach einem Neustart will er die extrahieren – klappte auch
    3. nach erneutem Neustart zeigt er dir schon das Auswahlfenster Windows 7 oder älteres System zur Bootauswahl (XP)

    Wenn ich dann, nachdem ich die Bootoptionen auf übliche HD-0 zurückgestellt habe auf den Start von Windows 7 RC zur weiteren Installation warte, sagt er mir dass er die Datei Winload.exe unter …../System32 nicht finden könnem und schlägt mir vor der Installations CD zur Reperatur einzulegen. :-((

    War der Download defekt, oder was übersehe ich hierbei ?
    Sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht?

    Wäre sehr dankbar, wenn einer mir das Installationsprozedere mal Stück für Stück erläutert, damit ich das RC auch mal testen kann.

    Danke im Vorraus
    und Gruss an die Gemeinde die hier so toll schreibt 😉

  • Hallo zusammen!
    @rbl2006: Wenn ich dein post richtigverstanden habe, hast du bevor du W7 als Dualbootsys installiert hast , die Bootfolge der Festplatten geändert und dann wieder zurückgestellt. Das W7 dann den Bootmanager nicht starten kann ist ja auch irgendwie logisch, da sich der auf der Festplatte befinfdet die während der Win7 instalation drauf war befindet.
    Im Prinzip also die Bootreihenfolge nutzen, wie auch bei der Installation, dann sollte eigentlich das Auswahlmenü kommen, ob du XP oder W7 starten willst. Oder hab ich da irgendwas falsch verstanden?

    Übrigens habe ich demnächst das gleiche vor wie du. Ich werd mir im Laufe der nächsten Tage nen neuen Rechner kaufen, momentan hab ich nur XP als OS. Nun wäre es ja doch blöde sich dafür noch Vista zu kaufen (wegen DX10), wenn in 4 Monaten W7 erscheint. Habe vor erstmal XP draufzumachen und dann W7 RC als Dualboot und dann solange nutzen bis ich mich dann dazu entscheide 7 zu kaufen oder ebn auch nicht.
    Würde mich über Erfahrungsberichten über W7 RC mit XP freuen. Ne andere frage wäre, sollte ich mich dann mal nach Ablauf der Nutzungsfrist für W7 dazu entscheiden das wieder runterzuwerfen, geht das so ohne größere Probleme?

    Grüße
    Michael

  • Tja Leuts, hat immer noch nicht geklappt.
    Aber wie in einigen Foren zu lesen und von jemandem der es auch drauf hat und die selben Probleme hatte, heisst es:
    gelegentlich ist eine Installation neben XP auf einer anderen Partition ausser C: , einfach mal problematisch oder funktioniert gar nicht.

    Da ich meinen alten Rechner eh platt machen will, werde ich also Win7 einfach mal neu drüber zu bügeln versuchen.
    Wenns klappt melde ich mich nochmal, wenn nicht, dann nächstes Jahr nach dem ersten SP der Finalversion ;-))))

  • Hi also ich hate den release candidate jetzt seit dem erscheinen auf meiner Platte. –> ich binn sehr zufrieden außer ein paar kleinichkeiten (mit der Grafischen umsetztung der Systemsteuerung und so etwas) die aber nicht allzu schlimm sind. 7 läuft supper und vorallem ! SCHNELL ! wenn ich zwischen zeitlich mal in XP geschaut habe kahm mir das kotzen. Erst jetzt fällt einem auf wie abgehärtet man von XP war/ist mit den ewigen Wartezeiten.
    Nun mein fazit ist: Ich glaube ich würde diese Windows version sogar Legal erwerben ^^. Windows soll ja sogar planen 30 euro schüler und studenten Tariefe und Fammilien Packete auf den Markt zu bringen. Sehr löblich!!! Windows du holst auf vieleicht erreichst du sogar bald das marketing Mittelalter 😀 . NEIN. Werbe mäsig hat Apple leider immernoch die Nase vorn.
    Ich fand es hatt sich gelont es zu installieren und man bedenke XP ist jetzt auch schon seit 8 Jahren auf dem Markt…
    Greez yy

Kommentieren