Sonstiges

Playstation Home – mehr Flop als Top, jetzt sollen neue Inhalte für frischen Schwung sorgen

playstation-homeEigentlich bin ich es gewohnt, von Unternehmen aus der Gamebranche nur wohl klingende Erfolgsergebnisse zu hören wie den x-Millionsten Besucher auf unserer Plattform, das meistverkaufte Spiel des Jahres oder die tollste Grafik, die es je gab. Umso überraschter war, als ich die Hiobsbotschaft von Sony über Playstation Home gelesen habe. Demnach haben zwar weltweit rund sieben Millionen Playstation 3-Besitzer (davon alleine drei Millionen User in Europa) die virtuelle Spielwelt heruntergeladen und installiert, allerdings kehren nach dem ersten Besuch nur 25 bis 30 Prozent dorthin zurück.

Bums … dieses Ergebnis dürfte Sony nicht gerade glücklich stimmen. Zwar sei die Neugier auf das Playstation-Netzwerk anfangs sehr groß, die Motivation auf einen erneuten Besuch des virtuellen Zuhauses halte sich jedoch stark in Grenzen. Sony wäre aber nicht Sony, wenn das Unternehmen nicht schon fleißig an einer Lösung arbeitet, die Nutzer wieder zu einem Besuch auf Playstation Home zu motivieren. In Kürze sollen eine ganze Reihe neuer Inhalte für frischen Schwung in der Spielwelt sorgen. Demnach soll es einen eigenen Bereich für die beliebte Quizspiel-Reihe BUZZ! mit bis zu 64 Mitspielern geben, die bereits bestehende EA Sports-Welt soll erweitert werden und ein neues DJ-Game soll hinzukommen.

Untätigkeit kann man Sony jedenfalls nicht vorwerfen, um seinen Online-Spielertreff wieder mehr in den Fokus des Interesses zu bringen und für die Nutzer attraktiver zu gestalten. Ob dies dem Unterhaltungskonzern im zweiten Anlauf gelingt, bleibt abzuwarten. Ich gehe allerdings davon aus, dass der Konsolenhersteller noch jede Menge Geld und Arbeit (Werbung, Entwicklung, …) in das Projekt investieren darf, bis das Resultat Sony-like ist.

(Michael Friedrichs)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Michael Friedrichs

Michael Friedrichs hat als Redakteur für BASIC thinking im Jahr 2009 fast 400 Artikel veröffentlicht.

12 Kommentare

  • Also wer sich über diese Zahlen wundert hat sich Home wohl nie angeschaut. Hier die größten Probleme:

    – Ewig lange Ladezeiten
    – Viele Inhalte nicht in Europa verfügbar
    – Generell wenig Inhalt
    – Man muss sich in einer virtuellen Welt tatsächlich zum bowling anstellen!

    Alles in Allem ist home eine ziemliche Zeitverschwendung. Da kann ich mich besser im RL bei nem Bierchen im Park langweilen. 😀

  • @Thomas

    Da kann ich dir zu 100% zustimmen.

    Ich selbst habe es so ~20Min lang getestet und dann deinstalliert. Es war so …. nutzlos.

    Naja das PSN ist ja auch nicht gerade die Erfolgsstory. In dem schaue ich auch nur einmal im Monat rein und lade mir die wenigen Neuerscheinungen (Demos, Videos und manchmal ein kleines Game von 10€) runter.

  • @Thomas: Danke für das Feedback. Leider konnte ich Playstation Home lediglich auf einem Presse-Event „erleben“. Wie kommt es eigentlich, dass Xbox Live im Gegensatz zu Sonys Welt so erfolgreich ist?

  • @Chris dito. Und wenn ich mal in den Store schaue dann nur nach Dingen die ich woanders gelesen habe (Sonderangebote).

    @Michael Das liegt zum einen daran (und das ist natürlich nur mein persönliches Empfinden) dass XBL wesentlich besser in die Oberfläche integriert ist. Ich muss nicht extra in einen Shop. Ich finde alles direkt und an intuitiven Stellen.

    Die Downloads sind in der Regel schneller 😉 und vor allem funktioniert das gesamte XBL irgendwie geschmeidiger als PSN. Sony hinkt mit ihren diensten einfach Jahre hinterher und alles was sie machen wirkt nur halb fertig und schlecht integriert. Ich sage nur Achievements vs. Trophies.

    Zwar kostet das im PSN alles nix aber dafür ist die viel gepriesene „Experience“ auch denkbar schlecht. Das kann nur die Wii unterbieten. 😉

  • Der PSN Shop ist einfach lieblos. Sieht nach nichts aus, ist auch noch unübersichtlich und hat keine Suchfunktion bzw ich war bislang zu doof, die zu finden. Zudem braucht man mehrere Accounts in verschiedenen Ländern, da im europäischen PSN nicht alle Downloads zu Verfügung stehen.

    Genau wie der Internetbrowser der PS3, zu langsam und zu umständlich.

    Tolle Ansätze , sind aber noch nicht ausgereift.

  • Im Vergleich zwischen PS3 und XBL liegt meiner Meinung nach nur die Erfahrungen mit Online Services.. Ich muss jetzt doch nicht erklären das MS da mehr gemacht hat als Sony…oder??

    Naja und dann was mich vor allem überzeugt ist das man im XBL das selbe bekommt.. egal ob man in Deutschland, USA oder Russland ist…
    Und nicht wie bei Sony das man in USA ca. 40% mehr Inhalt hat…

    Und dafür bin ich auch gerne bereit 1 mal im Jahr knapp 30 Euro zu bezahlen (für ne 12 Monate prepaid karte)

  • Home ist nicht Gta IV wo man wie ein verrückter durch die Gegend rennt, oder mit dem Auto fährt.
    Und man braucht auch länger als 20 Minuten, um sich die Sachen richtig anzusehen. Es gibt viele versteckte Kleinigkeiten.
    Prinzipell muss man sich bei alle neuen Sachen bei Home in einer Schlange anstellen. Denn jeder will mal. Wenn jetzt jemand bowlen will, bitte schön es sind bestimmt Plätze frei.
    Ich schau immer wieder gelegentlich bei Home rein, und habe auch bei dem einen oder anderen Gewinnspiel oder Suchspiel in der Lounge mein Glück versucht. Glitches sind auch sehr lustig.
    Den Support bei de.playstation.com möchte ich hier positiv erwähnen. Man bekommt Antwort.

Kommentieren