Sonstiges

Microsoft: Erstes Tastatur-Set für Windows 7

comfortdesktop5000

Man mag es ja noch nicht Hype nennen, doch seit der Ankündigung von Windows 7 ist schon ein wenig Unruhe in die Szene gekommen. Um den Fans bis zum endgültigen Release des neuen Betriebssystems die Zeit zu vertreiben (für MSDN-Abonnenten ist es bereits morgen soweit), hat Microsoft nun erst einmal ein Stück Hardware auf den Markt geworfen: Genauer gesagt, die Comfort Desktop 5000-Tastatur, das gemeinsam mit der Wireless Mouse 5000 das erste Peripheriegeräte ist, das eigens für Windows 7 geschaffen wurde. Und wie Microsoft das so macht, wurde dabei wieder einmal auf eine solide Erscheinung und Ergonomie Wert gelegt.

„Bei einer Befragung von rund 1.000 Bürokräften klagten 65 Prozent über regelmäßige Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich und 24 Prozent über Muskelschmerzen.“ – Das Zitat stammt aus der Pressemitteilung und was sich so liest wie aus einem Merkheft für Ergotherapeuten, ist wirklich so gemeint: Die Comfort Desktop 5000 wurde in erster Linie für Büroarbeiter entwickelt, wie sich bereits an dem gewöhnungsbedürftigen Curve Design erkennen lässt. Zudem wurde der „Anstellwinkel“ auf exakt sechs Grad justiert, damit die Finger beim Tippen nicht müde werden. Doch überspringen wir die Rückenleiden…

Für unsereins dürften in erster Linie die speziellen Funktionen interessant sein, die das Keyboard zu einem richtigen Windows 7-Equipment machen: dazu gehören zum einen Tasten zur Bedienung des Mediaplayers wie auch die konfigurierbare Favoritenleiste für den Schnellstart von Programmen. Absolut neu sind folgende Features:

Device Stage – Mäuse und Tastaturen von Microsoft Hardware unterstützen Device Stage, eine Funktion von Windows 7 für den schnellen und einfachen Zugriff auf häufig benutzte Einstellungen, wie zum Beispiel Produktinformationen und Registrierung – aber auch für Geräte wie Mobiltelefone, Kameras, Drucker, tragbare Media-Player und Eingabegeräte.

Windows Flip – Anwender können auf Tastendruck eine Vorschau aller offenen Fenster aufrufen. Eine Vollbild-Vorschau der Applikation wird per „Maus over Effekt“ automatisch angezeigt, was dem Anwender die Auswahl des gewünschten Programms erleichtert.

Die Maus wurde mit BlueTrack-Technologie ausgestattet und soll dank 2,4 GHz-Minisender eine Reichweite von bis zu zehn Meter haben. Das komplette Set wird ab Ende August für rund 70 Euro in den Regalen der Händler stehen.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

7 Kommentare

  • na style hat das ding ja nicht…echt kalter kaffee!!!! Da muss mal was trendiges, neues her….kann von euch das keiner den jungs mal zeigen?

  • Wollte mir demnächst mal ein neues Set zulegen… Meine „Logitech Desktop Optical“ ist schon in die Jahre gekommen (glaube schon 8 Jahre – sieht noch ganz ok aus)!

    Ich klage auch ständig über Schulterschmerzen etc und bin ab und an mal bei der Massage… Eventuell könnte mir das Ding echt mal gut tuen!

  • Tolle Sache. Man weiß ja, beim Betriebssystem-Upgrade muss man sich eine neue Tastatur & Maus kaufen. Weil das ja nur so „Windows-7-kompatibel“ ist! Und nicht-„kompatible“ Hardware hat ja große Nachteile. Wie zum Beispiel, ähh, ahh, …

  • Also ich halte von solchen Tastatur-Sets nichts. Meine Tastaturen haben 105 Tasten, und sehen seit 10 Jahren fast gleich aus. Ich kann damit prima tippen, und brauche diese Multimedia-Knöpfe nicht.
    Meine Maus hat zwar 7 Tasten, da es sich um eine Gamermaus handelt, aber das lohnt sich schon.
    Maus (24€) + Tastatur (4€) = 28€
    Ich bin damit total zufrieden!

  • Hab an meiner Logitech Tastatur auch jede Menge Knöpfe aber hab sie noch nie genutzt.
    Update: Ok hab sie gerade genutzt lol – sie funktionieren sogar… praktisch…

    Das tolle bei MS sind aber eigentlich die Mäuse – die haben noch anständige Formen und nicht so verwinkelte und geschwungene Teile wie bei Logitech…

Kommentieren