Sonstiges

HTC Tattoo: Ein neues Android-Handy für die junge Zielgruppe

htc_tattoo

So langsam verliere ich den Überblick über den Android-Markt, es kommen ja beinahe wöchentlich neue Geräte hinzu! So, wie dieses hier: Das HTC Tattoo soll neuen Schwung in das untere Segment des Smartphone-Geschäfts bringen. Für nur 339 Euro erhält der Nutzer ein voll ausgestattetes Handy mit HSDPA, GPS und Kamera. Aber der Reihe nach…

HTC hat das Tattoo vor wenigen Stunden im Rahmen der IFA vorgestellt; damit ist es das vierte Android-Exemplar nach dem HTC G1, HTC Magic und HTC Hero. Beim Tattoo geht es in erster Linie um die Anpassbarkeit an den persönlichen Geschmack – das gilt für innen und außen. Dafür wurde das Handy zum einen mit HTC Sense ausgestattet, was es erlaubt, die Home-Screens gemeinsam mit ihren Widgets und Feeds an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Für die äußere Hülle soll zudem eine Vielzahl an austauschbaren Gehäuse-Covern zur Verfügung stehen.

Das HTC Tattoo misst 106×55,2×14 Millimeter und ist etwa 108 Gramm schwer (nur zum Vergleich: Das HTC Hero wiegt etwa 30 Gramm mehr). Als Quadband-Handy kann es praktisch auf der ganzen Welt funken, dank HSPA-Modul sind im Datenverkehr Download-Raten von bis zu 7,2 Mbit/s möglich. Alternativ bleibt der Netzzugang via WLAN (Standards g und b werden unterstützt). Das Display ist 2,8 Zoll groß und verfügt über eine Auflösung von 320×240 Pixel. Zu den Schnittstellen zählt Bluetooth (2.0), Mini-USB und ein 3,5 Millimeter-Klinkeneingang. Die Kamera bringt es auf 3,2 Megapixel, wobei die geschossenen Fotos entweder auf dem internen Speicher (512 Megabyte ROM und 256 Megabyte RAM) oder auf einer externen microSD-Karte Platz finden können. HTC gibt die Akkulaufzeit mit 6,5 Stunden Gesprächszeit und 21 Tagen Standby an.

Bei dem Preis und der Ausstattung hatte HTC bei der Entwicklung in erster Linie die junge Zielgruppe im Blick. Ab Oktober wird es dann in Deutschland angeboten werden und zwar gleich bei drei Mobilfunkern: E-Plus, o2 und Vodafone – und natürlich ohne Vertrag beim Händler. Wer sich bis dahin die Zeit vertreiben will, findet weitere Pressebilder vom HTC Tattoo auf dieser Seite.

(André Vatter)


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

André Vatter

André Vatter ist Journalist, Blogger und Social Median aus Hamburg. Er hat von 2009 bis 2010 über 1.000 Artikel für BASIC thinking geschrieben.

15 Kommentare

  • android finde ich grundsätzlich nicht schlecht, nur bin ich mir als bekennender google-zweifler nicht sicher wie datenschutz-sicher das betriebssystem ist oder es einen nicht permanent ausspioniert!?

  • Das Teil soll eigentlich nur 339€ kosten, die bessere Wahl dürfte aber derzeit das HTC Magic sein, das bringt eine bessere Auflösung mit und ist für das gleiche Geld zu haben.

  • also ich kann beim besten willen nicht verstehen was die leute meinen wenn sie sagen „bei der ausstattung richtet sich das handy an eine junge zielgruppe“ … ich find die ausstattung besser als so manche handys die sich an eine ältere zielgruppe richtet!

    wenn ich mir das design und die beschreibung zu dem handy auf der homepage von htc anschau finde ich das handy auch für eine ältere zielgruppe attraktiv, also ich würde das meinem vater empfehlen. beim htc hero hat auch niemand gesagt das es für eine jüngere zielgruppe sei, also kann es nich an der software vom htc tattoo liegen.

    kurz gesagt: es is für jede altersgruppe interessant die sich für handys interessieren!

  • der preis?! mach witze! 340 euro!! ich gehör nich grad zur jungen zielgruppe, aber ich rechne immer mit 300 euro für mein nächstes handy, und was die ausstattung vom htc tattoo betrifft fahre ich damit besser als so manch anderes handy das 500 euro kostet.

    im schwarzen design sieht das handy weniger kindisch aus als so manches nokia handy. sony ericsson könnte jedes ihrer handys als „fun phone“ bezeichnen vom design her! aber htc is meiner meinung nach eine andere liga und selbst mit dem tattoo für _wirklich_ jüngere zielgruppen unattraktiv.

    im grunde genommen wundert es mich eigentlich nur das sogut wie fast jede news seite und blog das so übernommen hat mit der zielgruppe, und bei anderen handys z.b. von samsung das von der ausstattung und design nicht mehr oder weniger kindisch ist, wird nix von „junge zielgruppe“ berichtet… klar könnte man sagen ich übertreib und sollte mal urlaub machen oder so, aber mich kotzt es einfach an das fast nur noch texte kopiert werden und bissle abgeändert werden ohne großartig darüber nachzudenken.

  • @#5 Peter – Du hast selbstverständlich Recht, dass das Handy gemessen an seinen Spezifikationen viel bietet – zu einem kleinen Preis. Jedoch ist es tatsächlich für eine jüngere Zielgruppe entworfen worden. Das sollen nicht nur die auswechselbaren Oberschalen verdeutlichen, sondern auch die Möglichkeit, auf einer speziellen Internetseite eine Operschale mit dem ganz persönlichen Design entwerfen zu können. Stichwort Tattoo, wa!? 🙂

  • @Hayo Lücke

    ok ok…

    nur noch eine sache: eines der letzten samsung handys (bin mir grad nich sicher welches) das es auch in der farbe pink gibt, das ebenfalls um die 300 euro kostet und sich auf augenhöhe mit der ausstattung vom htc tattoo befindet und dazu diese ganzen werbe videos im internet die sich eher an die jüngere zielgruppen richtet, hat nicht dazu gereicht zu erwähnen das es für jüngere zielgruppen ist, von keinem blog oder keiner news seite.
    aber jetzt bringt htc ein handy raus bei dem man FÜR NOCH MEHR GELD die oberschale anpassen kann, was es auch schon bei anderen herstellern gegeben hat (etwas länger her), und schon heißt es jüngere zielgruppe.
    im vergleich DAZU ist es doch lächerlich so über das handy zu berichten oder?

  • So weit ich gelesen habe wird dieses Handy aber mit einem resistivem Touchscreen arbeiten. Nicht gerade ideal für Fingerbedienung, oder? Nunja, muss jeder selbst wissen …

  • Also ich muss schon sagen, dass HTC Tattoo ist wirklich ein klasse Gerät. Ich hatte durch Glück die Möglichkeit das gerät aktuell mal auszuprobieren…einfach klasse…Das Design, die Bedienung und die Anwendungsmöglichkeiten…TOLL!!!

    LG

  • ich habe mir das tattoo vor einem monat geholt – bin eigentlich wirklich ein elektronik und vor allem, media-technik-fanatiker – ganz so intuitiv, wie versprochen fand ich die bedienung anfangs nicht. allerdings wirklich nur anfangs, das hat ca. 2 Stunden gedauert, dann habe ich es durchschaut und bin nur noch begeistert. es ist ein unglaublich tolles gerät, auflösung, anwendungen, möglichkeiten… toll finde ich, dass man im hochformat mit einer t9 tastatur und im längstformat mit einer notebooktastatur (touch) tippen kann… da werden die sms gleich viel länger :O) und mails sind ebenfalls kein problem.

    man kann, interessant für datenschutz-zweifler, jegliche aktivitäten des handys, wie z.b. internet-verbindungen etc. selbst beeinflussen bzw. abstellen. es verfügt sowohl über ein w-lan, was die sache zu hause und auch im büro/uni sehr günstig macht, als auch über ein mobile-net, also eine verbindung über das handy-netz – das ist allerdings ohne flat auf dauer teuer… (vertragsabhängig).

    super ist mittlerweile auch die riesige auswahl an kostenloser software (programme, apps, spiele, usw.) für die android handys… ich finde nicht, dass android hier macrosoft in etwas nachsteht, sondern es ist sogar besser: freeware und kostenlos! (natürlich gibts auch apps, die geld kosten)

    mein fazit: nachdem ich jahrelang ein sony ericsson fan war, hatte ich ein schlechtes gewissen mit einen neuen anbieter zu suchen. aber das HTC ist unschlagbar in dem was es bietet und was es kann. es ist total super und ich würde jederzeit wieder ein gerät von htc kaufen.

  • Bin auch begeistert.. leider passt die akkulaufzeit nicht zu den features. Ich hoere im bus immer youtube.. sonst mach ich nicht viel und kann das teil alle 1-2 tage aufladen

Kommentieren